Ansprechpartner für den STFV e.V.

Heiko Heil            Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!             0178-5192757

 

Onlinehilfen

www.hilfeportal-missbrauch.de

Das Hilfeportal informiert Betroffene, ihre Angehörigen und andere Menschen, die sie unterstützen wollen. Die bundesweite Datenbank zeigt, wo es in der eigenen Region Hilfsangebote gibt.

www.kein-taeter-werden.de

Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen.

www.was-geht-zu-weit.de

Informationen für junge Menschen rund um die Themen Dating, Liebe, Respekt und Grenzüberschreitungen. Hier gibt es Tipps und interaktive Elemente wie Podcasts und einen Videoclip.  Außerdem können Betroffene hier nach speziellen Beratungsstellen suchen, wenn sie dringend Hilfe brauchen.

www.suse-hilft.de

Frauen und Mädchen mit Behinderungen erleben oft Gewalt. Hier finden Sie Fachleute und Hilfe in ganz Deutschland. Wenn Sie Gewalt erlebt haben oder sich schützen wollen.

www.chatten-ohne-risiko.net

Chatten ohne Risiko ist ein Angebot von Jugendschutz.net zum Thema Online-Kommunikation. Hier finden sich unter anderem Tipps zum Umgang mit Cybermobbing und Belästigung. Es gibt dort auch ein kostenloses, anonymes Beratungsangebot

 

Beratungsstellen zum Thema

Hilfeportal sexueller Missbrauch
Das Hilfeportal informiert Betroffene, ihre Angehörigen und andere Menschen, die sie unterstützen wollen. Die bundesweite Datenbank zeigt, wo es in der eigenen Region Hilfsangebote gibt.

Hilfetelefon sexueller Missbrauch
Das „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ ist die bundesweite, kostenfreie und anonyme Anlaufstelle für Betroffene von sexueller Gewalt, für Angehörige sowie Personen aus dem sozialen Umfeld von Kindern, für Fachkräfte und für alle Interessierten.

0800-22 55 530

(Sprechzeiten: Mo. , Mi., Fr. 9.00-14.00 Uhr / Di., Do. 15.00-20.00 Uhr)

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer und via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Angehörige, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen.

08000 116 016

Nummer gegen Kummer (Kinder- und Jugendtelefon)

0800-111 0 333

Sprechzeiten: Mo.-Sa. 14.00-20.00Uhr

www.nummergegenkummer.de (Onlineberatung)

­

Hilfetelefon Gewalt an Männern

Das "Hilfetelefon Gewalt an Männern" besteht aus einem multiprofessionellen Team aus erfahrenen Beratern und Beraterinnen. Sie beraten bei jeglicher Form von Gewalt an Männern und vermitteln bei Wunsch und Bedarf an weiterführende regionale Fachberatungsstellen. Neben der Telefonberatung gibt es auch eine Onlineberatung und Chat-Beratung. Auch Angehörige oder Fachpersonal können sich über Hilfsmöglichkeiten für gewaltbetroffene Männer informieren. Nähere Informationen sind auf der Webseite zu finden.

0800-1239900

Sprechzeiten: Mo.-Do: 08.00-13.00Uhr und 15.00-20.00 sowie Fr.: 08.00-15.00Uhr

Kein Täter werden!
Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen

Spielbetrieb Classic 2022

 

Auch wenn die Pandemie sich wieder wie eine dunkle Wolke über uns verbreitet, haben wir vom Vorstand beschlossen in der Saison 2022 einen regulären Spielbetrieb Classic zu organisieren und zu spielen.

Sicher weiß niemand wie sich die ganze Sachlage entwickelt bis zum Jahreswechsel oder zu Beginn des Jahres 2022. Aber wir wollen nun in die Planung und Vorbereitung für eine Saison 2022 einsteigen. Hierzu benötigen wir natürlich eure Unterstützung.

Um einen ordentlichen Spielplan zu erstellen und die Einteilung der Ligen vollziehen zu können sind wir auf eure Meldungen angewiesen. Hierzu bitten wir euch alle Teams für die kommende Saison bis zum 31. Dezember 2021 bei der Geschäftsstelle melden.

Die Melde- und Wechselfristen für Spielerinnen und Spieler bleiben wie gewohnt bestehen. Spieler mit Wechselabsichten müssen bis zum 31.12.2021 ihre Austrittserklärung und Passantrag bei der Geschäftsstelle einreichen.

Hier nun noch einmal die wichtigsten Daten und Termine für die bevorstehenden Planungen:

Meldefrist aller Mannschaften

31. Dezember 2021

Wechselfrist für Spielerinnen und Spieler

31. Dezember 2021

Jahreshauptversammlung

16. Januar 2022

Ligabetrieb Classic 2022

04. Februar 2022

Saarlandpokal Classic 2022

04. / 11. März 2022

Die Jahreshauptversammlung wollen wir am 16. Januar 2022 abhalten. Wo diese dann stattfinden wird, werden wir zeitnah bekannt geben.

Die Infos für den Spielbetrieb Pro erhaltet ihr in Kürze in einer separaten Veröffentlichung.

Alle Planungen stehen und fallen mit den aktuellen geltenden Verordnungen des Landes.

211204 Finalspieltag Leistungsliga

 

Dieses seltsame Jahr neigt sich dem Ende zu und täglich grüßt das Murmeltier. Wieder einmal beherrscht die Pandemie die Schlagzeilen und zwingt uns zu unerwünschten Maßnahmen. Aber dennoch haben wir am Samstag die Möglichkeit etwas Normalität in unserem Tischfußballleben zu genießen. Im STFV Trainingszentrum in Ottweiler steigen die Finalspiele der diesjährigen Leistungsliga-Saison. Wie bereits über die ganze Saison hinweg, werden wir auch diesen Finalspieltag gemäß den geltenden Verordnungen ausführen. Folgendes aktualisierte Hygienekonzept wird bei diesem sportlichen Höhepunkt 2021 gelten. Unter diesem Link könnt ihr die Rahmenbedingung der 2-G+ - Regelung nachlesen:

 

Hygienekonzept TZ-Ottweiler

 

 Nach den 10 Vorrundenspieltagen haben sich folgende 4 Teams für die Halbfinalspiele qualifiziert:

TFC Braddock Burbach 2

Braddock Burbach 

Platz 1 – Gruppe 1

14 : 2 Punkte

(6 Siege / 2 Unentschieden / 0 Niederlagen)

Gut Stubb Neunkirchen

 1960 - 2020

 

In dieser ganzen verrückten Corona Zeit nutzen wir dieses Ereignis, um wieder mal etwas sehr positives in unserer STFV Familie zu feiern. Eine Ikone des saarländischen, wenn nicht sogar des deutschen Tischfußballs feiert ein sensationelles Jubiläum. Seit 60 Jahren bestreiten die Spielerinnen und Spieler der Gut Stubb wöchentlich ihre Spiele um Punkte und Erfolge.

Aktuell spielt die Mannschaft der Gut Stubb aus Neunkirchen in der Bezirksliga. Nach ihrem freiwiligen Rückzug aus der Landesliga im Jahre 2017 musste das Team in der Saison 2019 den bitteren Abstieg asu der Verbandsliga hinnehmen. Nun versucht die Gut Stubb der Bezirksliga ihren Stempel aufzudrücken und dort für Furore zu sorgen.

Bedenken sollte man hierbei, dass die Gut Stubb deutschlandweit oder vielleicht sogar weltweit der Tischfußballverein mit den ältesten aktiven Spielern ist. Bereits beim 50-jährigen Vereinsjubiläum 2010 attestierte der Ehrenpräsident des saarländischen Tischfußballverband Dieter Peuser diese These. Bis heute hat sich diesbezügich nichts geändert. Immer noch gehen die in die Jahre gekommenen Spieler der Gut Stubb mit dem unveränderten Engagement und Siegeswillen an den Spieltisch und gibt alles, um den ersehnten Sieg zu erreichen. Genau dieser unbedingte Siegeswillen hat die Gut Stubb in ihrer Vereinsgeschichte zu dem Aushängeschild gemacht, welches es heute darstellt.

 

           Italien LICB      Logo 1     Italien

 

Nach der letzten Champions League im Slowenischen Bled im Jahre 2019 steigt am kommenden Wochenende die diesjährige Champions League in der italienischen Hauptstadt Rom. Wer kann sich die europäische Krone in diesem Jahr aufsetzen. Bei den Herren verteidigt diese der TFC St. Gallen aus der Schweiz und bei den Damen das Team von Eintracht Frankfurt. Beide Teams gehören auch in diesem Jahr zu den Titelfavoriten und werden alles in Ihrer Macht stehende tun, um den Erfolg von 2019 zu wiederholen.

Bei den Herren gehen 21 Teams aus 14 Nationen ins Rennen und haben sich alle das Gleiche Ziel gesetzt. Sie wollen den schweizer Titelverteidiger TFC St. Gallen vom Thron stoßen und sich selbst die Krone aufsetzen. Unser DTFB wird vom Champion aus 2018 und Vize Champion 2019 Eintracht Frankfurt und dem Viertplatzierten aus 2019 KC Kaiserslautern vertreten. Beide Teams haben eine schagkräftige Mannschaft zusammengestellt und starten die Mission Champions League voller Motivation.

Mission Titelverteidigung geglückt

Vergangenes Wochenende konnten die Werwölfe aus St. Wendel ihren Titel aus dem Jahre 2019 mit dem erneuten Erringen der Deutschen Meisterschaft bei den Junioren verteidigen.

253652330 1958493484356156 6826881458806272863 n11

Im Jahre 2019 wurde aus den Spielern der Werwölfe Frankenthal und dem TFC St. Wendel ein schlagkräftiges Team aus der Not heraus geboren. Direkt bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt als Mannschaft konnten sie sich im November 2019 die Deutsche Meisterschaft sichern. Der vielumjubelte Titel damals war der Startschuss für die eingesetzten Spieler, trotz ihrer Jugend eine beachtliche Titelsammlung anzuhäufen.

I3278T1572724327W240H240 &   I672T1577374612W240H240

Nach zwei langen und zähen Jahren in der Corona Pandemie machten sich am vergangenen Wochenende die Werwölfe aus St. Wendel und Frankenthal wieder gemeinsam auf den Weg ins hessische Fränkisch-Crumbach, um den Titel zu verteidigen. Folgende Spieler starteten in diesem Jahr unter der Flagge des TFC St. Wendel und der Leitung von Maurice Klass:

Adrian Brustein, Erik Brustein, Elias Messina, Silas Reimann und Matthieu Prevot

Durch die erzielten Erfolge der einzelnen Akteure in der jüngsten Vergangenheit bei der Leo WS in St. Wendel oder den Deutschen Meisterschaften auf der Landessportschule in Saarbrücken war sich das Team seiner Favoritenrolle bewusst und wollte dies auch bestätigen.

Nach dem etwas missglückten Start mit der Niederlage gegen den ärgsten Konkurrenten TFC Fränkisch-Crumbach 1 folgte eine Siegesserie mit 6 erfolgreichen Spielen in Folge. Leidglich beim Spieltag 4 der Vorrunde gegen die Kickersport Masters aus Köln wurde das Team auf Herz und Nieren geprüft und konnte sich denkbar knapp mit 21:19 durchsetzen. Somit beendete das erfolgsverwöhnte Team um die beiden Leader Adrian Brustein und Silas Reimann die Vorrunde auf Platz 2 hinter dem TFC Fränkisch-Crumbach 1.

Vorrunde:

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 1                 05 : 20

TFC St. Wendel – ESV Kick`In Ingolstadt                  20 : 10

TFC St. Wendel – TSV Rot-Weiß Auerbach               20 : 03

TFC St. Wendel – Kickersport Masters Köln            21 : 19

TFC St. Wendel – St. Pauli                                         20 : 10

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 2                 20 : 11

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 3                 20 : 13

Nachdem anstrengenden Tag mit 7 Vorrundenspiele konnten sich die Jungs zufrieden zurückziehen und sich gemeinsam auf die bevorstehende Finalrunde vorbereiten. Nun war die Erfahrung und Ruhe von Trainer und Betreuerteam gefragt, um das Team optimal auf die schwere Aufgabe einzustellen.

Viertelfinale:

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 3                 20 : 08

In der Finalrunde startete unser TFC St. Wendel erneut gegen das Team 3 von Fränkisch-Crumbach und konnte sich erwartungsgemäß mit 20:8 durchsetzen und für das Halbfinale qualifizieren.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 2

E1 – Silas Reimann                                           4 : 1

E2 – Adrian Brustein                                         4 : 4

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 1

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann              4 : 0

Halbfinale:

TFC St. Wendel – St. Pauli                                             20 : 16

Mit einem guten Start im ersten Doppel und den beiden Einzel konnte unser Team mit 12 : 5 in Führung gehen und war dem Minimalziel Finale ein gehöriges Stück näher. Auch der zwischenzeitliche Rückschlag in einem umkämpften Spiel im zweiten Doppel brachte das Team nicht aus der Spur. Die beiden Teamleader Adrian und Silas erfüllten im finalen Doppel ihre Pflicht und konnten mit ihren 4 Treffern den umjubelten Sieg gegen einen starken FC St. Pauli feiern und sich über den Einzug ins Finale freuen.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                  4 : 2

E1 – Silas Reimann                                           4 : 1

E2 – Adrian Brustein                                         4 : 2

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 6

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann             4 : 5

Finale:

TFC St. Wendel – Fränkisch Crumbach 1                 20 : 17

Im Finale kam es zur Neuauflage des Auftaktspiels in dem unsere Jungs eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Motiviert bis in die Haarspitzen war das Team auf eine Revanche aus. Das Drehbuch hätte nicht besser geschrieben werden können. Die beiden dominanten Teams aus der Vorrunde standen sich im Finale gegenüber und lieferten sich den erwarteten Kampf um die Deutsche Meisterschaft 2021.

Elias und Eric legten mit ihrem 4:1 einen soliden Grundstein, welchen Silas in einem spannenden Einzel untermauerte. Im zweiten Einzel stellte Adrian mit seiner seriösen und starken Leistung die Weichen auf Erfolg und baute die Führung auf 12: 7 aus. Im Doppel 2 standen erneut Elias und Eric an der Platte und lieferten sich einen verbissenen Fight gegen einen starken Gegner. Mit einem 4 : 4 Unentschieden bauten sie die Führung auf 16 : 11 aus. Im letzten Spiel des Turniers sollten die Leader Adrian und Silas ihrer Aufgabe gerecht werden. Trotz des erwarteten Widerstandes der Lokalmatadoren und einem letzten Aufbäumen setzte sich unser Duo durch und sicherte den Werwölfen aus St. Wendel mit den 4 erforderlichen Treffern den umjubelten Sieg und den Deutschen Meistertitel 2021 bei den Junioren.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 1

E1 – Silas Reimann                                            4 : 4

E2 – Adrian Brustein                                          4 : 2

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                    4 : 4

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann              4 : 6

253897884 1958493531022818 2475277897272010715 n

v. L. Maurice Klass (Trainer), Silas Reimann, Adrian Brustein, Eric Brustein, Elias Messina und Matthieu Prevot

Nach 2016 (Braddock Burbach), 2017 (TFC St. Wendel) und 2019 (Werwölfe Frankenthal) konnte das Team der Werwölfe St. Wendel zum 4. Mal den Deutschen Meistertitel bei den Junioren für unseren STFV sichern. Wir gratulieren den Spielern und dem Betreuerteam für ihre sensationelle Leistung und in jeder Hinsicht vorbildliche Auftreten bei diesem Event. Leider wird sich die Zusammensetzung aufgrund der Altersgrenze im neuen Jahr neu finden müssen, aber auch da erwarten wir eine schlagkräftige und konkurrenzfähige Mannschaft, welche sich aufmachen wird den Titelhattrick zu realisieren.

Auszug aus der Mail des DTFB an die Landesverbände:
Wie schon zu Beginn des Jahres angekündigt, werden wir für 2022 eine 2. Seniorenbundesliga anbieten. Jeder Landesverband hat die Möglichkeit, Seniorenteams hierzu anzumelden.
Die Vergabe der Plätze erfolgt folgendermaßen:
Jeder Landesverband meldet mit der Priorisierung 1, 2, 3 usw. alle Mannschaften, die an der Bundesliga teilnehmen möchten. Im ersten Gang bekommen die Mannschaften der Position 1 einen Platz, danach die Mannschaften der Position 2, usw., bis die 20 Plätze gefüllt sind. Sollten ab der 2. Runde nicht mehr genügend Plätze für alle Mannschaften zur Verfügung stehen, entscheidet das Los. Alle Mannschaften müssen aus gemeinnützigen und eingetragenen Vereinen kommen. Eine Zulassung zur Bundesliga ist nur damit möglich. Ebenso sind zusätzliche Mannschaften von Vereinen, die schon an der 1. Seniorenbundesliga teilnehmen, ausgeschlossen.
Meldeschluss ist der 01.11.2021
Interessierte Mannschaften aus dem Saarland melden sich bitte bis zum 24.10.2021 bei der Geschäftsstelle des STFV. Sollten mehrere Meldungen eingehen werden am 30.10.2021 ein oder mehrere Entscheidungsspiele zur Priorisierung stattfinden.

CC 2021

 

Nach dem Spielbetrieb Pro starten wir auch im Spielbetrieb Classic an diesem Wochenende mit unserer Freundschaftsrunde. Sicher nicht die optimale Lösung, aber das Beste was in der aktuellen Zeit umsetzbar ist.

Nach mehrfachen Anfragen an die Vereine des STFV haben sich insgesamt 15 Teams zu dieser kleinen Serie angemeldet. Aufgrund der Ligazugehörigkeit wurden die Teams in die Gruppe A (Landes- und Verbandsliga) und B (Bezirks- und Kreisliga) eingeteilt.

Classic Cup A

Spieltage: 24.09, 01.10, 15.10, 22.10 und 29.10

OTC Ottweiler (LL)

SG Spiesen (LL)

Kickers Neunkirchen (LL)

TFC Illingen (VL)

TFC Marpingen (VL

TFC Heinitz / Elversberg (VL)

Classic Cup B

Spieltage: 24.09, 01.10, 15.10, 22.10, 29.10, 12.11, 19.11, 03.12 und 10.12

TFF Eppelborn (BL)

TFC Bliesen 2 (BL)

TFF Marpingen (BL)

TG Altstadt (KL)

TFG Namborn (KL)

TFC Lautenbach 2 (KL)

TFK Schwalbach (KL)

TFC Heinitz / Elversberg 2 (KL)

TFC Heiligenwald (KL)

Für den Spielbetrieb gilt ganz normal die SPO Classic mit einer Sonderregelung. Auch die Einsatzregelung sowie die Gebührenordnung bleiben bestehen.

 

Sonderregelung:

Es dürfen maximal 2 Doppel gelost werden. Jedoch darf jeder Spieler nur maximal zweimal pro Spieltag zum Einsatz kommen. Für den Losvorgang gilt die bestehende Regel aus der SPO Classic.

 

Wir hoffen alle, dass wir mit dieser kleinen Freundschaftsrunde einen kleinen Schritt in Richtung Normalität gehen werden. Wichtig ist hierfür jedoch, dass jede Gastmannschaft die geltenden Hygieneregeln der Heimmannschaft aktzeptiert und befolgt. Nur, wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen, können wir eventuell eine Basis für einen regulären Spielbetrieb schaffen.

 

Klassenleiter der beiden Gruppen A und B ist unser Sportskamerad Lars Jost. Die entsprechenden Kontaktdaten zum übersenden der Ergebnisse findet ihr unter den bekannten Seiten auf der STFV-Datenbank.

https://www.stfv.de/stfv/index.php

Folgende Spiele stehen am Freitag zum Auftakt auf dem Spielplan:

Classic Cup A

TFC Marpingen – TFC Illingen

TFC Heinitz / Elversberg – SG Spiesen

OTC Ottweiler – Kickers Neunkirchen

Classic Cup B

TG Altstadt – TFC Heinitz / Elversberg 2

TFG Namborn – TFK Schwalbach

TFC Lautenbach 2 – TFC Heiligenwald

TFF Eppelborn – TFC Bliesen 2

TFF Marpingen spielfrei

Nochmals die Bitte an die Vereine sich an die bestehenden Hygienevorschriften zu halten, damit wir die Freundschaftsrunde problemlos durchspielen und unseren Spaß am gemeinsamen Hobby wieder aufleben lassen können.

 
Formular Excel PDF Word 
Austrittserklärung   adobepdf  
Einverständniserklärung Spielverlegung   adobepdf  
Erstattungsantrag Kilometergeld   adobepdf  
Mannschaftsaufstellung   adobepdf  
Passantrag   adobepdf  
Schiedsrichterentschädigung   adobepdf  
Spielbericht Classic   adobepdf  
Spielbericht Leistungssportliga pro ( Stand 2020 ) adobepdf  
Spielbericht Classic Cup adobepdf  
Antrag auf Jugendförderung    adobepdf  
Turniere Spieleranmeldungen adobepdf  
Antragsformblatt der SporKom adobepdf
Protokoll Jahreshauptversammlung 2019   adobepdf  
Protokoll Jahreshauptversammlung 2020   adobepdf  
Protokoll Jahreshauptversammlung 2018   adobepdf  
Protokoll Jahreshauptversammlung 2021 Sitzung 1   adobepdf  
Protokoll Jahreshauptversammlung 2021 Sitzung 2   adobepdf  
Meldeformular 2021    

2021

Nach den beiden Turnierevents in Ottweiler (ISTF Masters) und St. Wendel (WS Leo) starten wir an diesem Wochenende die Freundschaftsrunde in der Leistungsliga. Nach etlichen Anläufen und Überlegungen wollen wir mit dieser kleinen Freundschaftsrunde die diesjährige Leistungsliga-Saison versöhnlich abschließen.

Nach Rückfrage bei den saarländischen Vereinen haben sich 10 Teams gemeldet und wurden in 2 Gruppen mit je 5 Teams aufgeteilt. Nach einer Hin- und Rückrunde werden die jeweils beiden Erstplatzierten der Gruppen 1 und 2 in einem Final Four den Saarlandmeistertitel 2021 ausspielen. Die Spiele finden alle im STFV – Trainingszentrum in Ottweiler statt.

 

Gruppe 1

TFC ST. Wendel 2

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 23

TFC Roden 2

TFC Braddock Burbach 2

OTC Ottweiler 3

Termine Gruppe 1:

Spieltage 1, 2 und 3                      18.09.2021

Spieltage 4 und 5                          08.10.2021

Spieltage 6, 7 und 8                      06.11.2021

Spieltage 9 und 10                        26.11.2021

 

Gruppe 2

OTC Ottweiler 2

TFC St. Wendel 3

TFC Ludweiler 2

TFC Bliesen 2

TFC St. Wendel 4

Termine Gruppe 2:

Spieltage 1 und 2                           17.09.2021

Spieltage 3, 4 und 5                      09.10.2021

Spieltage 6 und 7                           05.11.2021

Spieltage 8, 9 und 10                    27.11.2021

 

Die Spiele des Final Fours sind am Samstag, den 04.12.2021 ebenfalls im STFV Trainingszentrum angesetzt.

Klassenleiter der Leistungsliga ist in dieser Saison unser Sportkollege Bernd Waschbüsch. Die entsprechenden Kontaktdaten könnt ihr auf der STFV-Datenbank nachlesen. An diesem Wochenende starten wir mit folgenden Begegnungen:

 

Gruppe 1

Spieltag 1 – 18.09 – 15:00 Uhr

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – TFC Braddock Burbach 2

TFC Roden 2 – OTC Ottweiler 3

TFC St. Wendel 2 spielfrei

Spieltag 2 – 18.09 – 17:00 Uhr

TFC St. Wendel 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

TFC Braddock Burbach 2 – TFC Roden 2

OTC Ottweiler 3 spielfrei

Spieltag 3 – 18.09 – 19:00 Uhr

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – TFC Roden 2

TFC St. Wendel 2 – OTC Ottweiler 3

TFC Braddock Burbach 2 spielfrei

 

Gruppe 2

Spieltag 1 – 17.09 – 20:00 Uhr

OTC Ottweiler 2 – TFC Bliesen 2

TFC St. Wendel 3 – TFC St. Wendel 4

TFC Ludweiler 2 spielfrei

Spieltag 2 – 17.09 – 22:00 Uhr

TFC Ludweiler 2 – OTC Ottweiler 2

TFC Bliesen 2 – TFC St. Wendel 3

TFC St. Wendel 4 spielfrei

 

Wir bitten die Teams die geltenden Hygienevorschriften zu beachten und einzuhalten. Wir wünschen allen Teams eine schöne Zeit und viel Spaß bei den Spielen.

Turniere und Rangliste 2021

Wir haben uns im Vorstand geeinigt unseren Verbandsmitgliedern die Möglichkeit zu geben Turniere und Ranglistenpunkte für dieses Jahr zu sammeln.
Mit den aktuellen Corona-Regeln und Hygienekonzepten sind Turniere möglich.

Falls ein Verein Interesse hat ein Turnier oder die Saarlandmeisterschaften auszurichten kann er sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden!

Das Team des Leistungszentrums veranstaltet somit jeden Dienstag im Leistungszentrum Doppelturniere.
Grunddaten:
Start 19:30
Startgeld: 5 € (inklusive Trainingsgeld)
Modus: Vorrunden bis 7.
Teilnehmerzahl: 16 Doppel
Spieltische: 4
Startgeld wird als Preisgeld aufgeteilt (Außer DTFB-Challenger)

Anmeldungen mit Datum an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Termine der Dienstagsveranstaltungen im Leistungszentrum bis Dezember
17.08.2021 Classic Challenger Bonzini (DTFB-Challenger)
24.08.2021 Mini Challenger Bonzini
31.08.2021 Mini Challenger Leo
07.09.2021 Hansberg C-Ranglistenturnier
14.09.2021 Classic Challenger Bonzini (DTFB-Challenger)
21.09.2021 Classic Challenger Bonzini (DTFB-Challenger)
28.09.2021 Hansberg C-Ranglistenturnier
05.10.2021 Hansberg C-Ranglistenturnier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.