211204 Finalspieltag Leistungsliga

 

Dieses seltsame Jahr neigt sich dem Ende zu und täglich grüßt das Murmeltier. Wieder einmal beherrscht die Pandemie die Schlagzeilen und zwingt uns zu unerwünschten Maßnahmen. Aber dennoch haben wir am Samstag die Möglichkeit etwas Normalität in unserem Tischfußballleben zu genießen. Im STFV Trainingszentrum in Ottweiler steigen die Finalspiele der diesjährigen Leistungsliga-Saison. Wie bereits über die ganze Saison hinweg, werden wir auch diesen Finalspieltag gemäß den geltenden Verordnungen ausführen. Folgendes aktualisierte Hygienekonzept wird bei diesem sportlichen Höhepunkt 2021 gelten. Unter diesem Link könnt ihr die Rahmenbedingung der 2-G+ - Regelung nachlesen:

 

Hygienekonzept TZ-Ottweiler

 

 Nach den 10 Vorrundenspieltagen haben sich folgende 4 Teams für die Halbfinalspiele qualifiziert:

TFC Braddock Burbach 2

Braddock Burbach 

Platz 1 – Gruppe 1

14 : 2 Punkte

(6 Siege / 2 Unentschieden / 0 Niederlagen)

 

           Italien LICB      Logo 1     Italien

 

Nach der letzten Champions League im Slowenischen Bled im Jahre 2019 steigt am kommenden Wochenende die diesjährige Champions League in der italienischen Hauptstadt Rom. Wer kann sich die europäische Krone in diesem Jahr aufsetzen. Bei den Herren verteidigt diese der TFC St. Gallen aus der Schweiz und bei den Damen das Team von Eintracht Frankfurt. Beide Teams gehören auch in diesem Jahr zu den Titelfavoriten und werden alles in Ihrer Macht stehende tun, um den Erfolg von 2019 zu wiederholen.

Bei den Herren gehen 21 Teams aus 14 Nationen ins Rennen und haben sich alle das Gleiche Ziel gesetzt. Sie wollen den schweizer Titelverteidiger TFC St. Gallen vom Thron stoßen und sich selbst die Krone aufsetzen. Unser DTFB wird vom Champion aus 2018 und Vize Champion 2019 Eintracht Frankfurt und dem Viertplatzierten aus 2019 KC Kaiserslautern vertreten. Beide Teams haben eine schagkräftige Mannschaft zusammengestellt und starten die Mission Champions League voller Motivation.

Mission Titelverteidigung geglückt

Vergangenes Wochenende konnten die Werwölfe aus St. Wendel ihren Titel aus dem Jahre 2019 mit dem erneuten Erringen der Deutschen Meisterschaft bei den Junioren verteidigen.

253652330 1958493484356156 6826881458806272863 n11

Im Jahre 2019 wurde aus den Spielern der Werwölfe Frankenthal und dem TFC St. Wendel ein schlagkräftiges Team aus der Not heraus geboren. Direkt bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt als Mannschaft konnten sie sich im November 2019 die Deutsche Meisterschaft sichern. Der vielumjubelte Titel damals war der Startschuss für die eingesetzten Spieler, trotz ihrer Jugend eine beachtliche Titelsammlung anzuhäufen.

I3278T1572724327W240H240 &   I672T1577374612W240H240

Nach zwei langen und zähen Jahren in der Corona Pandemie machten sich am vergangenen Wochenende die Werwölfe aus St. Wendel und Frankenthal wieder gemeinsam auf den Weg ins hessische Fränkisch-Crumbach, um den Titel zu verteidigen. Folgende Spieler starteten in diesem Jahr unter der Flagge des TFC St. Wendel und der Leitung von Maurice Klass:

Adrian Brustein, Erik Brustein, Elias Messina, Silas Reimann und Matthieu Prevot

Durch die erzielten Erfolge der einzelnen Akteure in der jüngsten Vergangenheit bei der Leo WS in St. Wendel oder den Deutschen Meisterschaften auf der Landessportschule in Saarbrücken war sich das Team seiner Favoritenrolle bewusst und wollte dies auch bestätigen.

Nach dem etwas missglückten Start mit der Niederlage gegen den ärgsten Konkurrenten TFC Fränkisch-Crumbach 1 folgte eine Siegesserie mit 6 erfolgreichen Spielen in Folge. Leidglich beim Spieltag 4 der Vorrunde gegen die Kickersport Masters aus Köln wurde das Team auf Herz und Nieren geprüft und konnte sich denkbar knapp mit 21:19 durchsetzen. Somit beendete das erfolgsverwöhnte Team um die beiden Leader Adrian Brustein und Silas Reimann die Vorrunde auf Platz 2 hinter dem TFC Fränkisch-Crumbach 1.

Vorrunde:

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 1                 05 : 20

TFC St. Wendel – ESV Kick`In Ingolstadt                  20 : 10

TFC St. Wendel – TSV Rot-Weiß Auerbach               20 : 03

TFC St. Wendel – Kickersport Masters Köln            21 : 19

TFC St. Wendel – St. Pauli                                         20 : 10

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 2                 20 : 11

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 3                 20 : 13

Nachdem anstrengenden Tag mit 7 Vorrundenspiele konnten sich die Jungs zufrieden zurückziehen und sich gemeinsam auf die bevorstehende Finalrunde vorbereiten. Nun war die Erfahrung und Ruhe von Trainer und Betreuerteam gefragt, um das Team optimal auf die schwere Aufgabe einzustellen.

Viertelfinale:

TFC St. Wendel – Fränkisch-Crumbach 3                 20 : 08

In der Finalrunde startete unser TFC St. Wendel erneut gegen das Team 3 von Fränkisch-Crumbach und konnte sich erwartungsgemäß mit 20:8 durchsetzen und für das Halbfinale qualifizieren.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 2

E1 – Silas Reimann                                           4 : 1

E2 – Adrian Brustein                                         4 : 4

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 1

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann              4 : 0

Halbfinale:

TFC St. Wendel – St. Pauli                                             20 : 16

Mit einem guten Start im ersten Doppel und den beiden Einzel konnte unser Team mit 12 : 5 in Führung gehen und war dem Minimalziel Finale ein gehöriges Stück näher. Auch der zwischenzeitliche Rückschlag in einem umkämpften Spiel im zweiten Doppel brachte das Team nicht aus der Spur. Die beiden Teamleader Adrian und Silas erfüllten im finalen Doppel ihre Pflicht und konnten mit ihren 4 Treffern den umjubelten Sieg gegen einen starken FC St. Pauli feiern und sich über den Einzug ins Finale freuen.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                  4 : 2

E1 – Silas Reimann                                           4 : 1

E2 – Adrian Brustein                                         4 : 2

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 6

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann             4 : 5

Finale:

TFC St. Wendel – Fränkisch Crumbach 1                 20 : 17

Im Finale kam es zur Neuauflage des Auftaktspiels in dem unsere Jungs eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Motiviert bis in die Haarspitzen war das Team auf eine Revanche aus. Das Drehbuch hätte nicht besser geschrieben werden können. Die beiden dominanten Teams aus der Vorrunde standen sich im Finale gegenüber und lieferten sich den erwarteten Kampf um die Deutsche Meisterschaft 2021.

Elias und Eric legten mit ihrem 4:1 einen soliden Grundstein, welchen Silas in einem spannenden Einzel untermauerte. Im zweiten Einzel stellte Adrian mit seiner seriösen und starken Leistung die Weichen auf Erfolg und baute die Führung auf 12: 7 aus. Im Doppel 2 standen erneut Elias und Eric an der Platte und lieferten sich einen verbissenen Fight gegen einen starken Gegner. Mit einem 4 : 4 Unentschieden bauten sie die Führung auf 16 : 11 aus. Im letzten Spiel des Turniers sollten die Leader Adrian und Silas ihrer Aufgabe gerecht werden. Trotz des erwarteten Widerstandes der Lokalmatadoren und einem letzten Aufbäumen setzte sich unser Duo durch und sicherte den Werwölfen aus St. Wendel mit den 4 erforderlichen Treffern den umjubelten Sieg und den Deutschen Meistertitel 2021 bei den Junioren.

D1 – Elias Messina / Eric Brustein                   4 : 1

E1 – Silas Reimann                                            4 : 4

E2 – Adrian Brustein                                          4 : 2

D2 – Elias Messina / Eric Brustein                    4 : 4

D3 – Adrian Brustein / Silas Reimann              4 : 6

253897884 1958493531022818 2475277897272010715 n

v. L. Maurice Klass (Trainer), Silas Reimann, Adrian Brustein, Eric Brustein, Elias Messina und Matthieu Prevot

Nach 2016 (Braddock Burbach), 2017 (TFC St. Wendel) und 2019 (Werwölfe Frankenthal) konnte das Team der Werwölfe St. Wendel zum 4. Mal den Deutschen Meistertitel bei den Junioren für unseren STFV sichern. Wir gratulieren den Spielern und dem Betreuerteam für ihre sensationelle Leistung und in jeder Hinsicht vorbildliche Auftreten bei diesem Event. Leider wird sich die Zusammensetzung aufgrund der Altersgrenze im neuen Jahr neu finden müssen, aber auch da erwarten wir eine schlagkräftige und konkurrenzfähige Mannschaft, welche sich aufmachen wird den Titelhattrick zu realisieren.

2021

Nach den beiden Turnierevents in Ottweiler (ISTF Masters) und St. Wendel (WS Leo) starten wir an diesem Wochenende die Freundschaftsrunde in der Leistungsliga. Nach etlichen Anläufen und Überlegungen wollen wir mit dieser kleinen Freundschaftsrunde die diesjährige Leistungsliga-Saison versöhnlich abschließen.

Nach Rückfrage bei den saarländischen Vereinen haben sich 10 Teams gemeldet und wurden in 2 Gruppen mit je 5 Teams aufgeteilt. Nach einer Hin- und Rückrunde werden die jeweils beiden Erstplatzierten der Gruppen 1 und 2 in einem Final Four den Saarlandmeistertitel 2021 ausspielen. Die Spiele finden alle im STFV – Trainingszentrum in Ottweiler statt.

 

Gruppe 1

TFC ST. Wendel 2

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 23

TFC Roden 2

TFC Braddock Burbach 2

OTC Ottweiler 3

Termine Gruppe 1:

Spieltage 1, 2 und 3                      18.09.2021

Spieltage 4 und 5                          08.10.2021

Spieltage 6, 7 und 8                      06.11.2021

Spieltage 9 und 10                        26.11.2021

 

Gruppe 2

OTC Ottweiler 2

TFC St. Wendel 3

TFC Ludweiler 2

TFC Bliesen 2

TFC St. Wendel 4

Termine Gruppe 2:

Spieltage 1 und 2                           17.09.2021

Spieltage 3, 4 und 5                      09.10.2021

Spieltage 6 und 7                           05.11.2021

Spieltage 8, 9 und 10                    27.11.2021

 

Die Spiele des Final Fours sind am Samstag, den 04.12.2021 ebenfalls im STFV Trainingszentrum angesetzt.

Klassenleiter der Leistungsliga ist in dieser Saison unser Sportkollege Bernd Waschbüsch. Die entsprechenden Kontaktdaten könnt ihr auf der STFV-Datenbank nachlesen. An diesem Wochenende starten wir mit folgenden Begegnungen:

 

Gruppe 1

Spieltag 1 – 18.09 – 15:00 Uhr

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – TFC Braddock Burbach 2

TFC Roden 2 – OTC Ottweiler 3

TFC St. Wendel 2 spielfrei

Spieltag 2 – 18.09 – 17:00 Uhr

TFC St. Wendel 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

TFC Braddock Burbach 2 – TFC Roden 2

OTC Ottweiler 3 spielfrei

Spieltag 3 – 18.09 – 19:00 Uhr

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – TFC Roden 2

TFC St. Wendel 2 – OTC Ottweiler 3

TFC Braddock Burbach 2 spielfrei

 

Gruppe 2

Spieltag 1 – 17.09 – 20:00 Uhr

OTC Ottweiler 2 – TFC Bliesen 2

TFC St. Wendel 3 – TFC St. Wendel 4

TFC Ludweiler 2 spielfrei

Spieltag 2 – 17.09 – 22:00 Uhr

TFC Ludweiler 2 – OTC Ottweiler 2

TFC Bliesen 2 – TFC St. Wendel 3

TFC St. Wendel 4 spielfrei

 

Wir bitten die Teams die geltenden Hygienevorschriften zu beachten und einzuhalten. Wir wünschen allen Teams eine schöne Zeit und viel Spaß bei den Spielen.

Werte Tischfußballfreunde,

In der letzten Sitzung in der Leistungsport-Kommission, haben wir beschlossen, die Saison 2020 der Pro-Liga zu beenden.

Nach einer Evaluation unsererseits, wird der aktuelle Status Quo als Endergebnis der Pro-Liga Saison 2020 übernommen.

Somit hat die Saison 2020 ihre Gültig- und Wertigkeit.

Da der zweite Lock-Down in der COVID 19 Pandemie nun doch länger anhält, wollen wir mit keinen Altlasten in das neue Kicker Jahr gehen und unsere komplette operative Kraft, auf das was in 2021 kommt investieren.

Wir gratulieren dem OTC Ottweiler 2 zu Meisterschaft und dem damit verbundenen Platz zur Aufstiegsberechtigung.

Auch an die Zweit- und Drittplatzierten TFC St.Wendel 2 und TFC Ludweiler 2 gehen unsere Glückwünsche.

Großen Dank wollen wir an alle Teilnehmer der Pro-Liga aussprechen, die mit ihrer Disziplin in dieser schweren Zeit, es ermöglicht haben, trotz Hygieneauflagen unserem geliebten Sport professionell nachzugehen.

Weiterhin bedanken wir uns bei den Organisatoren des Trainingszentrums, die es uns mit ihrer Arbeit vor Ort erst ermöglicht haben, die Saison nach dem ersten Lock-Down wieder aufzunehmen.

Sobald wir wieder Infos haben wann es für uns wieder weitergehen kann werden wir uns selbstverständlich bei euch melden.

Bis dahin alles Gute

Eure Leistungssport-Kommission

Logo Leistungsliga

 

Liebe Tischfußballfreunde,

wie sicherlich alle schon mitbekommen haben, ist das komplette Saarland aufgrund seiner hohen Inzidenzzahlen zum Risikogebiet eingstuft worden. Aus diesem Grunde werden wir den finalen Spieltag der Leistungsliga am 30./31. Oktober vorsorglich bis auf weiteres aussetzen.

Spieltag ausgesetzt

Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen, dennoch gibt es viele Gründe, warum wir diesen gehen müssen. Der wichtigste Grund für uns ist die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler, da wir eine Verantwortung für unsere Mitglieder haben und diese auch bewusst annehmen. Es ist für uns absolut sinnlos, diesen finalen Spieltag „auf Teufel komm raus“ zu veranstalten. Dies steht in keiner Realition zu den aktuellen Geschehnissen in unserem Land.

Die maßgeblichen Entscheidungen in der Saison (Meister, Teilnhemer der Aufstiegsrunde) sind bereits gefallen, was bei dieser Entscheidung sicher geholfen hat. Der OTC Ottweiler 2 kann seinen Landesmeistertitel von 2018 wiederholen und hat sich gleichzeitig zur Aufstiegsrunde 2021 qualifiziert. Der Pokalsieger TFC St. Wendel 2 kann maximal noch punktemäßig aufschließen, muss sich dann aber aufgrund des direkten Vergleichs (12:16) mit dem Vizemeistertitel begnügen. Einzig die Entscheidung von Platz 3 und 4 steht noch aus. Hier kann sich ein Quartett noch berechtigte Hoffnungen machen. Hier die ausstehenden Spiele für den finalen Spieltag:

 

Freitag 30.10.2020

OTC Ottweiler 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

TFC St. Wendel 2 (P) – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

OTC Ottweiler 4 – OTC Ottweiler 3

 

Samstag – 31.10.2020

TFC St. Wendel 3 – TFC St. Wendel 4

TFC Ludweiler 2 – TFC Roden 2

TFC Bliesen 2 – SG Köllerbach

TFC St. Wendel 3 – TFC Roden 2

SG Köllerbach – TFC St. Wendel 4

SG Köllerbach – TFC St. Wendel 3

 

Die weitere Vorgehensweise in der Leistungsliga und auch bzgl. des Saarlandpokal Pro wird sich nach der Entwicklung der Pandemie und ihren Auswirkungen auf das öffentliche Leben richten. Hierzu werden wir uns ständig besprechen und euch rechtzeitig die aktuellen Entscheidungen mitteilen.

Wir hoffen auf euer Verständnis, wünschen euch einen schönen Herbst und bleibt bitte alle Gesund.

Logo Leistungsliga

 

In der Leistungsliga geht es nun Schlag auf Schlag. Die mit Sicherheit bisher einzigartigste und schwierigste Saison der jungen Ligageschichte nähert sich seinem Ende. In den bevorstehenden 3 Wochenenden wird die Entscheidung um den Landesmeistertitel in der Leistungsliga fallen. Kann der aktuelle Tabellenführer OTC Ottweiler 2 (17:1 Punkte) seinen Erfolg von 2018 wiederholen oder schafft es der aufstrebende TFC St. Wendel 2 (14:2 Punkte) ein weiteres Erfolgskapitel in seiner Historie zu schreiben. Der aktuelle Tabellendritte TFC Roden 2 (13:3 Punkte) hat die Chance sich nach den Titeln 2016 und 2017 zum dritten Mal die Meisterkrone aufszusetzen.

Beim betrachten des Restprogramms hat der Tabellenführer OTC Ottweiler 2 die besten Chancen. Nach den Siegen in den direkten Duellen gegen den TFC Roden 2 (22:6) und dem TFC St. Wendel 2 (16:12) muss sich der Klassenprimus noch neben dem TFC St. Wendel 4 und dem TFC Ludweiler 2 am 10. Oktober und dem TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 am 30. Oktober behaupten.

Der Tabellenzweite TFC St. Wendel 2 muss am 10. Oktober gegen den OTC Ottweiler 4 und den direkten Konkurrenten TFC Roden 2 antreten. Zum letzten Spiel steht dann noch der Vergleich gegen den TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 am 30. Oktober auf dem Plan.

Für den TFC Roden 2 ist die Chance auf den Titel eher gering, wenn man sich das Restprogramm betrachtet. Am 10. Oktober stehen die Spiele gegen den Zweitligisten TFC Bliesen 2, dem Bundesligisten Braddock Burbach 2 und dem direkten Konkurrenten im Titelkampf TFC St. Wendel 2 an. Zum Saisonabschluss am 31. Oktober folgen dann noch das Spiel gegen das überraschend starke Team des TFC Ludweiler 2 und dem TFC St. Wendel 3.

Spielort der Leistungsliga ist das STFV-Trainingszentrum in Ottweiler. Es gelten wiederum die aktuellen und bereits bekannten Hygienebestimmungen.

Spielort

STFV Trainingszentrum

Im Alten Weiher 13

66564 Ottweiler

Aber zurück zum aktuellen Geschehen. Solltet ihr aus unerklärlichen Gründen den Weg ins Trainingszentrum nicht schaffen, habt ihr die Möglichkeit die angesetzten Top Spiele am Spieltisch 1 im Netz live zu verfolgen. Unter folgendem Link seid ihr mittendrin, statt nur dabei:

https://www.twitch.tv/eMKay91

 

Freitag 09.10.2020 – (20:00 Uhr)

OTC Ottweiler 3 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (Live)

 

Freitag 09.10.2020 – (22:00 Uhr)

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – SG Köllerbach (Live)

 

Samstag – 10.10.2020 - (14:00 Uhr)

TFC Roden 2 – TFC Bliesen 2 (Live)

TFC Braddock Burbach 2 (M) – TFC Ludweiler 2

TFC St. Wendel 4 – OTC Ottweiler 2

 

Samstag – 10.10.2020 - (16:30 Uhr)

OTC Ottweiler 2 – TFC Ludweiler 2 (Live)

TFC St. Wendel 4 – TFC Bliesen 2

OTC Ottweiler 4 – TFC St. Wendel 2 (P)

TFC Roden 2 – TFC Braddock Burbach 2 (M)

 

Samstag – 10.10.2020 - (19:00 Uhr)

TFC Roden 2 – TFC St. Wendel 2 (P) (Live)

TFC Braddock Burbach 2 (M) – TFC Bliesen 2

TFC Ludweiler 2 – OTC Ottweiler 4

 

Klassenleiterin

Nicole Gabriel

0176 / 824 59 015

geschaefststelle@stfv.de

Wir wünschen den Teams viel Spaß und Erfolg an diesem Wochenende und weisen nochmals auf die vorliegenden Hygienebestimmungen im Trainingszentrum. Der letzte Spieltag bzw. die nächsten Spielansetzungen finden am

 

Freitag 30.10.2020 & Samstag – 31.10.2020

 

statt. Die entsprechenden Informationen zu den Spielen werden wir zeitnah veröffentlichen.

Logo Leistungsliga 

 

An diesem Freitag stehen die nächsten Spiele in der Leistungsliga 2020 an. Nach der erfolgreichen Wiederaufnahme am 11./12. September freut sich die Landesliga Pro auf die anstehenden Spieltage an diesem Wochenende. Gerade weil sich die Situation in Deutschland und Europa täglich verändert und der ein oder andere Lockdown oder diverse Einschränkungen wieder ausgesprochen werden, freuen sich die Spielerinnen und Spieler der Leistungsliga auf diese Spiele.

Gespielt wird wieder im Trainingszentrum, was uns eine optimale Basis zur Ausübung unseres Hobbys bietet, worüber wir uns freuen. Dass dies aber auch in Zukunft der Fall sein wird, mussten wir die Hygieneregeln für die Pro-Liga etwas aktualisieren. Die aktuelle Fassung vom 22.09.2020 ist an diesen Bericht beigefügt. Bitte lest ihn euch alle genau durch und setzt die Vorgaben um. Nur so können wir uns auch auf die nächsten Spieltage am 09. / 10. Oktober freuen.

Spielort

STFV Trainingszentrum

Im Alten Weiher 13

66564 Ottweiler

Aber zurück zum aktuellen Geschehen. Solltet ihr aus unerklärlichen Gründen den Weg ins Trainingszentrum nicht schaffen, habt ihr die Möglichkeit die angesetzten Top Spiele am Spieltisch 1 im Netz live zu verfolgen. Unter folgendem Link seid ihr mittendrin, statt nur dabei:

https://www.twitch.tv/eMKay91

Freitag 25.09.2020 – (20:00 Uhr)

TFC Roden 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (Live)

SG Köllerbach – OTC Ottweiler 2

TFC St. Wendel 4 – OTC Ottweiler 3

Freitag 25.09.2020 – (22:00 Uhr)

OTC Ottweiler 4 – TFC Roden 2 (Live)

TFC St. Wendel 4 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

Samstag – 26.09.2020 - (14:00 Uhr)

OTC Ottweiler 2 – TFC St. Wendel 2 (P) (Live)

SG Folsterhöhe / Burbach – OTC Ottweiler 3

TFC St. Wendel 3 – TFC Braddock Burbach 2 (M)

Samstag – 26.09.2020 - (16:30 Uhr)

TFC St. Wendel 2 (P) – TFC Ludweiler 2 (Live)

TFC Bliesen 2 – TFC St. Wendel 3

OTC Ottweiler 4 – TFC Braddock Burbach 2 (M)

Samstag – 26.09.2020 - (19:00 Uhr)

TFC Bliesen 2 – OTC Ottweiler 2 (Live)

TFC Ludweiler 2 – SG Folsterhöhe / Burbach

TFC St. Wendel 3 – OTC Ottweiler 3

Klassenleiterin

Nicole Gabriel

0176 / 824 59 015

geschaefststelle@stfv.de

Wir wünschen den Teams viel Spaß und Erfolg an diesem Wochenende und weisen nochmals auf die vorliegenden Hygienebestimmungen im Trainingszentrum. Der nächste Spieltag bzw. die nächsten Spielansetzungen finden am

Freitag 09.10.2020 & Samstag – 10.10.2020

statt. Die entsprechenden Informationen zu den Spielen werden wir zeitnah veröffentlichen.

Logos 2020

 

Am Freitag wird die Leistungsliga 2020 wieder fortgesetzt. Nach der positiven Abstimmung der beteiligten Vereine starten wir an diesem Wochenende mit den ersten offiziellen Ligaspielen im Trainingszentrum in Ottweiler. Aufgrund der Möglichkeiten, welche wir in Ottweiler vorfinden und der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Ottweiler freuen sich alle Beteiligten auf diese Begegnungen. Über allem steht aber die Einhaltung aller Hygienevorschriften im Trainingszentrum. Nur bei Befolgung dieser Vorgaben können wir uns auch weiter über einen regulären Spielbetrieb freuen. Sicher werden jetzt einige Classic Spieler nörgeln und fragen, warum wird in der Leistungsliga gespielt und die Classic Liga darf nicht. Alleine die räumlichen Möglichkeiten, welche uns das Trainingszentrum bietet sind ausreichende Begründung. Für jeden einzelnen Verein wäre und ist es einfach nicht umsetzbar alle Hygienevorgaben in ihren Vereinslokalen umzusetzen und die erforderliche Sicherheit für alle Beteiligten zu gewähren.

Aber zurück zum aktuellen Geschehen. Der Spielplan musste entsprechend angepasst werden, um eine sinnvolle Spielplangestaltung zu ermöglichen. Die Verantwortlichen wünschen allen vor allem ein sportlich schönes und interessantes Wochenende. Hier nun noch die angesetzten Spiele am Wochenende mit den Spielzeiten.

Spielort

STFV Trainingszentrum

Im Alten Weiher 13

66564 Ottweiler

Freitag 11.09.2020 – (20:00 Uhr)

OTC Ottweiler 2 TFC Roden 2

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – SG Folsterhöhe / Burbach

TFC Ludweiler 2 – TFC St. Wendel 3

Freitag 11.09.2020 – (22:00 Uhr)

TFC St. Wendel 3 – OTC Ottweiler 2

SG Folsterhöhe / Burbach – TFC Roden 2

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 – TFC Ludweiler 2

Samstag – 12.09.2020 - (14:00 Uhr)

TFC Braddock Burbach 2 (M) SG Köllerbach

OTC Ottweiler 3 – TFC St. Wendel 2 (P)

OTC Ottweiler 4TFC St. Wendel 4

Samstag – 12.09.2020 - (16:30 Uhr)

OTC Ottweiler 3 – SG Köllerbach

TFC St. Wendel 2 (P) – TFC Braddock Burbach 2 (M)

TFC Bliesen 2 – OTC Ottweiler 4

Samstag – 12.09.2020 - (19:00 Uhr)

TFC St. Wendel 4 TFC Braddock Burbach 2 (M)

SG Köllerbach – OTC Ottweiler 4

OTC Ottweiler 3 – TFC Bliesen 2

Klassenleiterin

Nicole Gabriel

0176 / 824 59 015

geschaeftsstelle@stfv.de

Wir wünschen den Teams viel Spaß und Erfolg an diesem Wochenende und weisen auf die vorliegenden Hygienebestimmungen im Trainingszentrum. Der nächste Spieltag bzw. die nächsten Spielansetzungen finden am

Freitag 25.09.2020 & Samstag – 26.09.2020

statt. Die entsprechenden Informationen zu den Spielen werden wir zeitnah veröffentlichen.

Werte Tischfussballfreunde,

Wie versprochen, hat sich die Leistungsportkommission zu einem späteren Zeitpunkt mit der Fortführung der Saison im Spielbetrieb Pro beschäftigt. Nach einer Sitzung am 4. August 2020 sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass dies unter folgenden Bedingungen möglich wäre.

Die bestehende Hygieneverordnung der Stadt Ottweiler erlaubt uns zur Zeit mit 60 Mitgliedern Im LLZ Wettkämpfe zu gestalten. Das würde für uns bedeuten, dass wir die Spieltage splitten müssen. Wir haben uns entschlossen immer Freitag und Samstag zu nutzen, wobei ein Team immer nur an einem der beiden Tagen vor Ort sein soll.

Bei der Termingestaltung war uns wichtig, dass wir die Leistungsliga vor den anstehenden Bundesligen im November durchspielen, damit unsere Bundesligavereine sich im Wettkampfmodus vorbereiten können.

Für den Saarlandpokal Pro haben wir einen späteren Zeitpunkt ausgesucht.

Die Chronologie der Spieltage können wir in diesem Modus nicht mehr einhalten. Nach der Abstimmung werden wir euch zügig über die Ablauf der Spieltage informieren.

Vorgesehen sind folgende Spieltermine:

11./12. September

25./26. September

9./10. Oktober

30./31. Oktober

Für den Saarlandpokal Pro Wettbewerb ist der 4./5. Dezember eingeplant. Der Spielbetrieb erfolgt nach den jeweils gültigen Hygienevorgaben durch die Landesregierung. Das zur Zeit gültige Hygienekonzept des Leistungszentrums ist als Anlage beigefügt.

Hierzu bitten wir euch um eure Abstimmung bis zum 23.08.2020 um 20 Uhr. Die Stimmvergabe erfolgt laut Satzung, d.h. jeder Verein mit einer Mannschaft hat 3 Stimmen, pro weitere Mannschaft kommen immer 2 Stimmen dazu. Abstimmen dürfen hier nur die Mannschaften des Pro Liga Bereichs.

Bitte sendet eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit folgenden Angaben:

Name

Verein

Antrag A: Weiterführung des Spielbetriebs der Pro Liga – (J / N)

Antrag B: Abbruch des Spielbetriebs der Pro Liga – (J / N)

Die Abstimmung erfolgt schriftlich per Mail da eine Versammlung vor Ort zurzeit nur schwer möglich ist, durch die Änderung des Vereinsrechtes durch die Regierung ist diese Abstimmung einer Versammlung gleichzusetzen (siehe Mail vom 24.04.2020 – Vorübergehende Änderung im Vereinsrecht).

Da wir hier auf eure Mitwirkung angewiesen sind, kann dieser Antrag nur wirksam werden, wenn 2/3 der abgegebenen Stimmen sich dafür entscheiden. Eine Liste der abgegebenen Stimmen wird nach der Auswertung der eingegangenen Mails an alle Vereine der Pro Liga versandt.

Mit sportlichen Grüßen,

bleibt gesund!!

Nicole Gabriel

Vorsitzende STFV e. V.

200229 Leistungsliga Speiltag 34

 

Am Samstag steht in derLeistungsligasaison 2020 der 2. Sammelspieltag an. Neben den Spieltagen 3 und 4 werden noch zusätzlich die verlegten 3 Spiele der Spieltage 1 und 2 ausgetragen. Aus diesem Grunde starten wir bereits um 13 Uhr mit dem ersten Spiel und beenden den Sammelspieltag mit 2 Nachholspielen um 19 Uhr. Dazwischen werden um 15 Uhr die Spiele des 3. und um 17:30 Uhr die Spiele des 4. Spieltages gespielt.

An diesem Wochenende steigen auch erstmals die beiden Teams OTC Ottweiler 4 und der TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 in das Ligageschehen ein und kämpfen erstmals um Punkte. Können an diesem Wochenende die bisher erfolgreichen Teams vom TFC Roden 2, TFC Ludweiler 2 und TFC St. Wendel 2 ihre Aufgaben erfolgreich bestreiten und ihre weiße Weste verteidigen oder lassen sie erstmals federn. Ebenso ist es spannend, ob die aktuellen Teams am Tabellenende endlich ihre ersten Punkte einfahren können. Viele offene Fragen, welche im Laufe des langen Sammelspieltages eine Antwort bieten werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.