Saarlandmeisterschaften Classic 2019

 

Saarlandmeisterschaften Classic

 

Am vergangenen Wochenende wurden in Ottweiler die Landesmeister im Classic Spielbetrieb ausgespielt. In dem neuen Trainingszentrum konnte der STFV Vorstand einen würdigen Rahmen für die diesjährigen Titelkämpfe arrangieren. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedern aus den einzelnen Kommissionen und der ausbleibenden Bewerbern sah sich der Vorstand dazu verpflichtet diese 51. Landesmeisterschaften auszutragen. An beiden Tagen konnten wir eine große Anzahl an Spielerinnen und Spieler begrüßen, welche an den einzelnen Disziplinen teilnahmen.

 

SM 2019 Übersicht 01 SM 2019 Übersicht 02 SM 2019 Übersicht 03

 

Der Spielverlauf am Samstag könnte man mit der Zeile „Mission Titelverteidigung“ überschreiben. In den Disziplinen Herren Einzel, Damen Einzel, Damen Doppel und Mixed konnten die Saarlandmeisterinnen und Saarlandmeister aus dem Jahr 2018 ihre Titel verteidigen und auch in diesem Jahr das obere Treppchen auf dem Siegerpodest besteigen. In den restlichen Wettbewerben Amateure B Einzel und Amateure B Doppel wurden ebenso neue Saarlandmeister gefunden wie in der Königsdisziplin, dem Herren Doppel.

 

 

Amateure B Einzel (36 TN)

Im Amateure B Einzel starteten 36 Teilnehmer in den Wettbewerb. Nach den 4 Vorrunden qualifizierten sich 28 Spieler für die Finalrunde, bei der die 4 Topplatzierten Dirk Schneider, Markus Groh, Dirk Kraus und Marco Meurer in der ersten Hauptrunde sich über ein Freilos freuen durften. Keiner der 4 Glücklichen konnte seine Leistung bis zum Finale halten und musste im Vorfeld bereits die Segel streichen. Markus Groh und Dirk Schneider scheiterten im Achtelfinale, wobei Dirk Kraus und Marco Meurer erst im Viertelfinale die Segel streichen mussten. In der Hauptrunde konnten sich dann die Spieler Mano Coppola, Rudi Thull, Melvin Recktenwald für das Halbfinale qualifizieren und hofften auf das große Finale. Dieses erreichte dann Melvin Recktenwald durch seinen Sieg gegen Mano Coppola im Halbfinale. Das andere Halbfinale konnte der routinierte und erfahrene Hans Jürgen Wiesen gegen Rudi Thull für sich entscheiden. Im kleinen Finale sicherte sich Rudi Thull dann die Bronzemedaille und das letzte Plätzchen auf dem Siegerpodest. Durch seinen Sieg im Finale gegen Melvin Recktenwald konnte Hans Jürgen Wiesen einen weiteren Titel für seine schon beachtliche Sammlung sichern und den Saarlandmeistertitel im Amateure B Einzel bejubeln. Auch der Unterlegene Melvin Recktenwald kann sich nach der ersten Enttäuschung über einen gelungenen Turniertag und die Silbermedaille freuen.

 

 SM 2019 Amateure B Einzel

 

Platz 1 – Hans-Jürgen Wiesen (TFC St. Wendel)

Platz 2 – Melvin Recktenwald (TFC Remmesweiler)

Platz 3 – Rudi Thull (TFC Riegelsberg)

Platz 4 – Mano Coppola (TFF Eppelborn)

 

Damen Einzel (20 TN)

Im Damen Einzel starteten 20 Spielerinnen in die diesjährigen Titelkämpfe und absolvierte ebenfalls 4 Vorrundenspiele. Nach diesen 4 Spielen qualifizierten sich die Top 16 für die Hauptrunde. Im Halbfinale trafen dann die Titelverteidigerin Elke Heinz-Thiry auf Ilona Hinsberger und Nicole Limburg auf Jana Gläser. In diesen beiden Spielen konnten sich die Favoriten durchsetzen und es kam zum Finale zwischen den beiden Spitzenspielerinnen Elke und Nicole. Elke Heinz-Thiry konnte sich mit diesem Sieg die Titelverteidigung und ihren 8. Saarlandmeistertitel im Damen Einzel sichern. Nicole musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Im kleinen Finale konnte sich im Duell der beiden Überraschungshalbfinalisten Jana Gläser von der SG Primstal / Hasborn durchsetzen und den letzten Podiumsplatz belegen. Ilona Hinsberger musste sich am Ende eines tollen Turniertages mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben.

 

SM 2019 Damen Einzel 

 

Platz 1 – Elke Heinz-Thiry (TFC Roden)

Platz 2 – Nicole Limburg (TFF Schiffweiler)

Platz 3 – Jana Gläser (SG Primstal / Hasborn)

Platz 4 – Ilona Hinsberger (RC Berschweiler)

 

Herren Einzel (75 TN)

Auch im Herren Einzel gab es 4 Vorrundenspiele im Schweizer System, bei der sich am Ende 60 Spieler für das Hauptfeld qualifizierten. Die 4 besten Spieler der Vorrunde David Saar, Fabio Kiel, Patrick Glocker und Antonio Coppola durften sich in der ersten Runde über ein Freilos freuen und kamen erst in der zweiten Hauptrunde zum Zug. Für Patrick Glocker war im Achtelfinale gegen Pascal Pütz Endstation und für Fabio Kiel war die Hürde Steven Müller im Viertelfinale zu hoch. David Saar und Antonio Coppola trafen im Halbfinale aufeinander wobei sich David Saar nach einem packenden Spiel denkbar knapp durchsetzen und für das Finale qualifzieren konnte. Timo Klaumann qualifizierte sich als 43 in der Vorrunde für die Hauptrunde, steigerte sich stetig und traf im Halbfinale auf den Saarlandmeister von 2018 Steven Müller. Der Titelverteidiger demonstrierte im Halbfinale seine starke Form und unterstrich seine Ambitionen auf den nächsten Titel. Im kleinen Finale konnte sich Antonio Coppola im vereinsinternen Duell gegen Timo Klaumann durchsetzen und sicherte sich den 3. Platz. Im Finale konnte auch der starke David Saar den Siegeszug von Steven Müller nicht unterbrechen und musste dem derzeit wohl stärksten Einzelspieler im Saarland den Titel überlassen und sich mit dem zweiten Platz trösten.

 

SM 2019 Herren Einzel 

 

Platz 1 – Steven Müller (TFC Hülzweiler / Saarwellingen)

Platz 2 – David Saar (TFF Burbach)

Platz 3 – Antonio Coppola (TFC Heusweiler)

Platz 4 – Timo Klaumann (TFC Heusweiler)

 

Mixed (35 TN)

Das stark besetzte Mixed-Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen und ließ auf eine spannende Vorrunde hoffen. 7 Teams mussten sich nach der Vorrunde aus dem Wettbewerb verabschieden und den weiteren Turnierverlauf als Zuschauer verfolgen. Die Top 4 der Vorrunde hatte auch in diesem Wettbewerb in der ersten Hauptrunde ein Freilos und greifte erst im Achtelfinale in das Geschehen ein. Die Vorrundenbesten Fabio und Gabi Kiel scheiterten im Viertelfinale am Bliesener Duo Sandra und Helmut Balzer. Das gleiche Schicksal erlitt das Drittplatzierte Duo Christian Schmid / Petra Rudolph-Zenner gegen Nicole Gabirel / Antonio Coppola. Bianca Wirtz und Andreas Jenet musste sich bereits im Achtelfinale gegen Anja Lempas und David Sturmer vom TFC Roden aus dem Wettbewerb verabschieden. Im Halbfinale trafen dann die Titelverteidiger Cindy Kohl / Stephan Schmidt auf Sandra und Helmut Balzer und sicherten sich mit diesem Sieg den Einzug ins Finale und wahrten ihre Chancen auf die Titelverteidigung. Im anderen Halbfinale standen Nicole Gabriel und Antonio Coppola dem Duo Nicole Limburg und Timo Klaumann gegenüber, wo sich Nicole und Timo am Ende knapp aber nicht unverdient durchsetzen und ins Finale einziehen konnten. Im kleinen Finale konnten Nicole und Antonio die letzten Kräfte besser mobilisieren und gegen das Doppel Sandra und Helmut Balzer den 3. Platz erreichen. Im Finale zeigte sich der unbedingte Wille von Cindy und Stephan den 3. Saarlandmeistertitel seit 2016 zu erreichen. Diesem unbändigen Drang auf das obere Podest konnte der Finalgegner Nicole und Timo nichts endgültiges entgegensetzen und musste dem Duo von Braddock Burbach den Sieg überlassen.

 

SM 2019 Mixed SM 2019 Sieger Mixed

 

Platz 1 – Cindy Kohl / Stephan Schmidt (TFC Braddock Burbach)

Platz 2 – Nicole Limburg / Timo Klaumann (TFF Schiffweiler / TFC Heusweiler)

Platz 3 – Nicole Gabriel / Antonio Coppola (OTC Ottweiler / TFC Heusweiler)

Platz 4 – Sandra Balzer / Helmut Balzer (TFC Bliesen)

 

Amateure B Doppel (45 TN)

In der letzten Disziplin des Wochenendes starteten am Sonntag Nachmittag 45 Doppel in das Amateure B Doppel. Wer wird den Titel von Horst Braun und Michael Kohn beerben, da der Titelverteidiger nicht am Start war. Nach der Vorrunde erreichten 36 Teams die Hauptrunde, wobei in der 1. Runde 4 Paarungen stattfanden. Nach 3 weiteren Runden standen sich folgende Teams im Halbfinale gegenüber. Das Doppel Dietmar und Patrick Ziegler standen dem Doppel Heiko Klein und Uwe Jung im ersten Halbfinale und Markus Sroka mit Marco Meurer dem Duo Sven und Michael Klein im zweiten Halbfinale gegenüber. Hier konnten sich dann die erfahrenen Doppel durchsetzen und sich über den Einzug ins Finale freuen. Im kleinen Finale setzen sich dann Heiko Klein mit Uwe Jung gegen das Doppel aus Tholey Sven und Michael Klein durch und erkämpfte sich den 3. Platz. Im Finale konnte sich anschließend das Doppel aus der Hüttenstadt Markus Sroka und Marco Meurer gegen Patrick und Dietmar Ziegler durchsetzen und den Saarlandmeistertitel im Amateure B Doppel feiern.

 

SM 2019 Amateure B Doppel 

 

Platz 1 – Markus Sroka / Marco Meurer (TFC Fortuna Neunkirchen / TFCT Neunkirchen)

Platz 2 – Dietmar Ziegler / Patrick Ziegler (RC Wiesbach / RC Berschweiler)

Platz 3 – Heiko Klein / Uwe Jung (Gut Stubb Neunkirchen / TFC Remmesweiler)

Platz 4 – Sven Klein / Michael Klein (RC Tholey)

 

Damen Doppel (10 TN)

In der Königinnendisziplin, dem Damen Doppel wurde ebenfalls durch 4 Vorrundenspiele die Qualifikanten für das Viertelfinale ausgespielt. 2 Doppel konnten nach dieser Vorrunde die Geschehnisse nur noch als Zuschauer beiwohnen. Die Favoritinnen konnten sich an die Spitze der Vorrundentabelle setzen und unterstrichen ihre Ambitionen. Nach ihren Siegen im Viertel- und Halbfinale konnten sich die vierfachen Landesmeisterinnen Jennifer Fuchs und Nicole Limburg sowie die Titelverteidigerinnen Sandra Balzer und Katrin Hinsberger ins Finale spielen. Dort konnten sich die amtierenden Saarlandmeister Sandra und Katrin durchsetzen und ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Für Nicole Limburg war es die 3. Finalniederlage bei diesen Landesmeisterschaften, was ihren spielerischen Stellenwert im saarländischen Tischfußball untermauerte, aber sie sich nicht belohnen konnte. Im ersten Moment mit Sicherheit eine schmerzliche Erkenntnis an diesem Wochenende, aber mit etwas Abstand kann sie stolz sein auf ihre gezeigte Leistung in den jeweiligen Disziplinen und an der Seite ihrer Partner Timo Klaumann im Mixed und Jennifer Fuchs im Damen Doppel. Im kleinen Finale konnten sich Anja Lempas / Elke Heinz-Thiry gegen das Duo aus Schiffweiler Melanie Rieth / Bianca Wirtz durchsetzen und das letzte Plätzchen auf dem Podium ergattern.

 

IMG 20191103 WA0046 

 

Platz 1 – Sandra Balzer / Katrin Hinsberger (TFC Bliesen / TFC Roden)

Platz 2 – Jennifer Fuchs / Nicole Limburg (RC Wustweiler / TFF Schiffweiler)

Platz 3 – Anja Lempas / Elke Heinz-Thiry (TFC Roden)

Platz 4 – Bianca Wirtz / Melanie Rieth (TFC Schiffweiler)

 

Herren Doppel (80 TN)

Im Herren Doppel ließ das anwesende Teilnehmerfeld auf einen spannenden Wettbewerb an diesem Tag hoffen. In der Königsdisziplin der Herren starteten zahlreiche Favoriten in die Vorrunde und jeder wollte sein Bestes geben, um den amtierenden Saarlandmeister Marcus Kühnreich und Stephan Schmidt vom TFC Braddock Burbach vom Thron zu stürzen. Bereits die Vorrunde zeigten die Ergebnisse, dass sich ein interessanter Wettbewerb entwickeln würde. 64 von 80 Doppel kämpften dann in der Hauptrunde um den Weg zum Saarlandmeistertitel. Das Favoritensterben zeigte eine hohe Quote wodurch das Teilnehmerfeld im Viertelfinale bereits einige Überraschungen aufwies. Die Doppel M. Kuc / K. Sick, K. Ingenbrand / M. Schmeer, K. Groß / D. Hinsberger, M. Timmig / C. Spaniol, S. Grimm / H. Zimmer, M. Schneider / W. Schmitt, P. Gläser / S. Gläser und D. Szymanski / M. Alles erreichen durch ihre Siege in den ersten 3 Hauptrunden dieses Viertelfinale. Der Titelverteidiger Schmidt / Kühnreich mussten bereits in der 2. Hauptrunde mit der Niederlage gegen das Elversberger Duo Klaus und Christian Haag den Traum von der Titelverteidigung abhaken. Das Favoritensterben ging munter weiter und andere Spieler drängten sich an diesem Tag verdientermaßen ins Rampenlicht. Im Halbfinale setzten sich dann die Illinger Sascha Grimm und Horst Zimmer gegen die Bezirksligisten vom TFV Saarbrücken Michael Alles und Dieter Szymanski durch und feierten den Finaleinzug. Ihre Gegner Karl Groß und Dominic Hinsberger erreichten das Finale durch ihren Halbfinalsieg gegen Karsten Ingenbrand / Michael Schmeer. Im kleinen Finale schaffte das Duo Alles / Szymanski dann den Sprung aufs Podium und verwies den Stadtrivalen Schmeer / Ingenbrand auf den undankbaren 4. Platz. Im Finale merkte man dann im Verlauf des Spiels das Schwinden der Unbekümmertheit der Spieler, welche sie in den vorangegangenen Spielrunden beflügelte. Nun übernahm von Minute zu Minute das bevorstehende Ausmaß die Überhand und lähmte phasenweise den Spielwitz und die Lockerheit. Trotz eines klaren Rückstandes konnten am Ende die Illinger Sascha Grimm und Horst Zimmer den ersehnten Treffer zum Saarlandmeistertitel erzielen und das Gefühlschaos nahm seinen Lauf. Ein unerwarteter, aber kein unverdienter Sieger stand nun fest und nahm die verdienten Glückwünsche entgegen. Auch die Unterlegenen Karl Groß und Dominic Hinsberger können sich nach der ersten Enttäuschung über die gezeigte Leistung freuen und mit Stolz den zweiten Platz auf den Saarlandmeisterschaften 2019 im Herren Doppel blicken.

 

SM 2019 Herren Doppel SM 2019 Sieger Herren Doppel

Platz 1 – Sascha Grimm / Horst Zimmer (TFC Illingen)

Platz 2 – Karl Groß / Dominic Hinsberger (TFC Heusweiler / RC Berschweiler)

Platz 3 – Michael Alles / Dieter Szymanski (TFV Saarbrücken)

Platz 4 – Michael Schmeer / Karsten Ingenbrand (TFC Braddock Burbach)

 

Alles in allem haben wir eine interessante Saarlandmeisterschaft mit vielen spannenden und hochklassichen Spielen erleben dürfen. Es gab erfolgreiche Titelverteidigungen und neue Landesmeister zu bejubeln und zu feiern. Wir gratulieren nochmals allen Siegern und Platzierten zu den gezeigten Leistungen und freuen uns schon auf die noch ausstehenden Landesmeisterschaften im Classic Bereich (Senioren und Junioren) und im Pro Bereich am Bonzini und Leonhart.

Ebenso möchten wir nicht vergessen den vielen fleißigen Helfern zu danken, welche dazu maßgeblich beigetragen haben, dass wir die diesjährigen Landesmeisterschaften so erfolgreich gestalten konnten. Neben den Vorstands- und Kommissionsmitgliedern danken wir auch den freiwilligen Helfern Dieter Grenner, Kai Brünnet, Timo Matzak, Franco Lupusella, Jessica Rochow, Anke Pfund-Stutz, Nicole Limburg, Elke Heinz-Thiry, Peter Thiry, Kai Sick, Josef, Claus Cornelius und Ulf Gabriel. Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe und möchte mich vielmals bei allen für die Unterstützung und Hilfe bedanken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok