Auch im Pokal fungierte der TFC Zack Limbach als Gastgeber. Auch hier zeigte der Verein, was in ihm steckt. Trotz der sportlich nicht ganz so erfolgreichen Saison, organisierten die Mitglieder der Limbacher traditionell einen würdigen Rahmen für das Highlight in der Pokalsaison.

Spiel um Platz 3

Braddock Burbach – Gut Stubb Neunkirchen 13 : 05

Im kleinen Finale stand das saarländische Classico zwischen dem amtierenden Landesmeister Braddock Burbach und dem Rekordpokalsieger Gut Stubb Neunkirchen an. Nach Ansicht der beiden Teams sicher nicht der würdige Rahmen für die Spitzenteams der saarländischen Tischfußballszene, aber leider das Ergebnis ihrer Halbfinalniederlagen.

Beide Teams traten nicht in Topbesetzung an, was die Enttäuschung der Halbfinalniederlagen widerspiegelte. Der Landesmeister aus der Landeshauptstadt konnte das Spiel von Beginn an bestimmen und legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 3 Doppeln spielten sie sich eine 11:1 Führung heraus. Lediglich im Doppel 4 vermochten die Hüttenstädter etwas gegen die Dominanz der Burbacher an die Platte zu bringen und den Rückstand verkürzen. Das Doppel 5 brachte dann aber doch die frühzeitige Entscheidung zu Gunsten der Burbacher, welche mit 13:5 den letzten Platz auf dem Podium bedeutete.

Finale Saarlandpokal 2017

TFC Saarwellingen – TFF Schiffweiler 12 : 16

Im Finale standen die beiden Überraschungsteams TFC Saarwellingen und TFF Schiffweiler. Eine Belohnung für eine sensationelle Saison beider Teams in ihren jeweiligen Ligen und vor allem im Saarlandpokal. Die Erfolgsgier der beiden Mannschaften, der Optimismus der mitgereisten Anhänger und die Spannung für die neutralen Zuschauer trugen alle zusammen für ein sensationelles Finale 2017.

Der Meister der Kreisliga West, die Gorillas aus Saarwellingen begannen selbstbewusst und motiviert und sicherten sich im ersten Doppel 3 Zähler. In den folgenden Sätzen zeigte sich, dass egal ob jugendlicher Ehrgeiz oder jahrelange Erfahrung in einem solchen Spiel nur bedingt helfen kann. Die Steigerung der Spannung war von Satz zu Satz in der Halle zu spüren und jeder kleinste Fehler oder Schwächephase wurde vom Gegner umgehend ausgenutzt und bestraft. Nach einem starken Spiel des Schiffweilerer Doppels Nr. 5 stand es vor dem finalen Doppel 10:10 Unentschieden. Hier begann das Landesligadoppel fulminant und ging mit 5:1 in Führung. Das erfahrene Doppel der Gorillas konnte sich jedoch zurückkämpfen und ein 5:5 erspielen. Die Spannung ging dem Siedepunkt entgegen. Im letzten Satz konnte das Duo des Kreisligisten ihren Schwung aus dem ersten Satz mitnehmen und ging schnell in Führung. Doch auch in diesem Satz spiegelte sich der gesamte Spielverlauf wieder. Trotz der Chance mit diversen Matchbällen schafften es die Gorillas nicht den Pokalsieg perfekt zu machen und eine sensationelle Saison zu krönen. Das Duo Glod / Wilbert setzte seine Nadelstiche und schaffte das 5:5 und somit das 12:12 Unentschieden.

Ein Entscheidungsdoppel musste nun den Pokalsieger 2017 ermitteln. Beide Mannschaften entschieden sich nach internen Beratungen ihre nominellen Spitzendoppel ans Brett zu schicken und das Spiel jeweils für sich zu gewinnen.

Der erste Satz im Doppel 7 fügte sich nahtlos in den Krimi des Abends ein und endete 6:4 für das Doppel des TFF Schiffweiler. Im zweiten Satz fegte dann das Duo Wolfanger / Köhler wie ein Orkan über die beiden Gorillas (Müller / Maisch) und beendeten das Finale zu Gunsten des Landesligisten TFF Schiffweiler.

Gratulation dem TFF Schiffweiler zu seinem ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. In dem spannenden und sportlich fairen Finale konnte sich der Landesligist am Ende durchsetzen und den Sieg verbuchen. Auch dem Vizepokalsieger TFC Saarwellingen muss man ein großes Lob aussprechen zu dieser tollen Leistung. Beide Teams haben Werbung für unser aller geliebtes Hobby betrieben und werden uns auch in Zukunft mit Sicherheit noch das ein oder andere mal mit ihrem Können begeistern.

Platz 1 - TFF Schiffweiler

Platz 2 - TFC Saarwellingen

Platz 3 - Braddock Burbach

Platz 4 - Gut Stubb Neunkirchen

Am gestrigen Samstag fand in der Talbachhalle in Schmelz-Limbach das Pokalfinale 2017 statt. In den beiden Finalspielen wurden in einer super Atmosphäre die Podiumsplätze ausgespielt. Folgende Platzierungen standen am Ende des Tages fest:

Spiel um Platz 3

Braddock Burbach - Gut Stubb Neunkirchen  13:5

Finale

TFC Saarwellingen - TFF Schiffweiler 12:15

 

Platz 1 und Pokalsieger 2017 - TFF Schiffweiler

Platz 2 - TFC Saarwellingen

Platz 3 - Braddock Burbach

Platz 4 - Gut Stubb Neunkirchen

 

Ein detaillierter Bericht zum Pokalfinale und den anderen Entscheidungsspiele folgt in Kürze.

 

Ligabetrieb Classic - Spieltag 19 

In dieser Woche steht nach den Festwochen mit der Jubiläumsfeier und den Saarlandmeisterschaften, sowie dem Leistungsliga Spieltag und der saarländischen Betriebssportmeisterschaften wieder der Classic Spielbetrieb im Vordergrund. Aus gegebenem Anlass und der bevorstehenden Spiele im Halbfinale des Saarlandpokals, würde ich den Ausblick diese Woche verstärkt auf den Pokal richten.

Im Ligabetrieb Classic steht der 19. Spieltag an und die entsprechenden Spielpaarungen querbeet durch die Ligen könnt ihr unter folgendem Link nachlesen

http://stfv.de/index.php/spielbetrieb/ligabetrieb

Ich wünsche allen Teams ein erfolgreiches und faires Wochenende. Nächste Woche wird der Fokus wieder auf dem Ligabetrieb Classic liegen.

Saarlandpokal Classic

Also nun zum sportlichen Highlight des kommenden Wochenendes.

Am Samstag finden die Halbfinalspiele im Saarlandpokal 2017 statt. Die Sieger aus den Viertelfinals kämpfen um den Einzug ins Finale am 09. Dezember 2017 in Schmelz-Limbach.

Die Auslosung der Pokalhalbfinalbegegnungen fand am Samstag den 07.10.2017 im Rahmen der Saarlandmeisterschaften im Schloß in Ottweiler statt.

Die Auslosung des Pokalviertelfinales fand am 01.09.2017 im Vorfeld der Begegnung des 16. Spieltages OTC Ottweiler 1 gegen SG Köllerbach im Vereinslokal des OTC Ottweilers statt.

Zwischen den Finalspieltagen der Herren am vergangenen und der Damen am kommenden Wochenende steht heute noch ein weiterer Höhepunkt im klassischen Spielbetrieb an. Im Saarlandpokal werden im heutigen Achtelfinale die Mannschaften für das Viertelfinale ausgespielt. In den 8 Spielen steckt wieder viel Potential für die Geschichtsbücher. Neben den 7 Landesligisten, stehen noch 5 Verbandsligisten, 2 Bezirksligisten und 1 Kreisligist in der Runde der letzten 16.

 

  • TFC Rappweiler (VL) - Gut Stubb NK (LL),
  • TFC Heusweiler (LL) - TFF Schiffweiler (LL)
  • TFC Ludweiler 2 (BL) - TFC Bliesen (VL)
  • TFC Hühnerfeld (VL) - TFC Hülzweiler (LL)
  • TFC Folsterhöhe SB (VL) - Kickers Neunkirchen (LL)
  • TFC Illingen (VL) - TFC FriBi (LL)
  • TFC Bexbach (VL) - TFC Braddock Burbach (LL)
  • TFC Saarwellingen (KL) - TFCT Neunkirchen (BL)

 

Klar gehen die höherklassigen Teams grundsätzlich als Favorit

Die Auslosung der Pokalzwischenrunde fand im Rahmen der Bonzini-Saarlandmeisterschaften statt. Die gelosten Begegnungen sind unter

http://www.stfv.de/index.php/spielbetrieb/pokalrunde eingestellt.

Die Auslosung der Begegnungen im Halbfinale des Saarlandpokals fanden im Rahmen der Saarlandmeisterschaften am vergangenen Wochenende statt. Folgende Begegnungen finden am 29. Oktober 2016 statt:

RC Berschweiler 2 - RC Berschweiler 1

TFC Roden 1 - TFC Braddock Burbach 1

Bevor es am Wochenende in Eschringen um die diversen Landesmeistertitel geht, kämpfen am Freitag die letzten 8 Teams im Saarlandpokal um den Einzug ins diesjährige Halbfinale am 29.Oktober.

Neben den Spitzenteams aus der Landesliga TFC Heusweiler, Braddock Burbach und RC Berschweiler haben auch der TFC Roden und die SG aus Spiesen den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Die Überraschungsteams der Verbandsliga Nord-West aus Illingen, Berschweiler 2 und TFC Schiffweiler haben sich ebenfalls ins Viertelfinale gespielt und komplettieren diese Spielrunde. Das Erreichen dieser Runde bestätigt die spielerische Qualität dieser Teams, welche im regulären Ligabetrieb auch die Verbandsliga Nord-West dominieren und auf spannende Spiele am Freitag hoffen lassen.

Folgende Paarungen wurden 26. August im Rahmen des Leistungsligaspieltages ausgelost:

  • TFC Heusweiler : RC Berschweiler
  • Braddock Burbach : SG Spiesen 
  • (livestream - www.kozoom.com)
  • TFC Schiffweiler : TFC Roden
  • RC Berschweiler 2 : TFC Illingen

Vier spannende und interessante Begegnungen, bei denen sich in keiner klare Prognosen bzgl. des Siegers stellen lassen. Sicher gibt es die Teams, welche sich in der Favoritenrolle wiederfinden, aber im Pokal geht es in einem Spiel um alles, und dann ist für jedes Team der Sieg möglich. 

Wir wünschen allen Spielern ein spannendes und erfolgreiches Wochenende und bei aller Brisanz und Wichtigkeit im Spiel ein sportlich faires Miteinander. Auf diesem Wege wünsche ich den eingesetzten Schiedsrichtern stets den Überblick und die richtige Einschätzung bei ihren Entscheidungen. Ich wünsche mir auch, dass die Teams die getroffenen Entscheidungen sportlich hinnehmen und akzeptieren.

Die Auslosung des Pokal Viertelfinale fand im Rahmen des Leistungsligaspieltags statt. Die Begegnungen sind eingestellt. Das Heimrecht des TFC  Roden kann beim Gewinn des noch ausstehenden Spiels von TFC Schiffweiler 1 noch getauscht werden.

Die Auslosung des Pokalachtelfinales fand am Sonntag, den 19. Juni 2016 im Rahmen des Ranglistenturniers in Altenkessel statt. Die Begegnungen sind unter http://www.stfv.de/index.php/pokalergebnisse eingestellt-

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen