Mit einem großen Vorsprung belegt Martin Drumm in der Turnierrangliste 2013 den ersten Platz bei den Herren.
Auf den weiteren Plätzen folgen Franco Lupusella, Stephan Sträßer und Elmar Feit.

Auch bei den Damen wird die Rangliste klar von Nicole Limburg dominiert.
Auf den weiteren Plätzen folgen Jennifer Fuchs, Sarah Sabisch und Katrin Hinsberger.

Bei den Junioren belegte den ersten Platz Dennis Bier.
Auf den weiteren Plätzen folgen Dennis Schenkelberger,Sebastian Seebald und Marcel Gelzleichter.

Die Seniorenrangliste (Ü50) wurde von Frank Georg gewonnen.
Auf den weiteren Plätzen Herbert Haas, Michael Winkel und Frank Murer.

Aus organisatorischen Gründen kann der erste Spieltag der Landesliga pro leider nicht wie vorgesehen komplett im Landesleistungszentrum in Lummerschied stattfinden! Wir haben uns deshalb im Vorstand entschieden zwei der vier Gruppen auszulagern, und zwar wird die Gruppe C in Schiffweiler im Saalbau, Hauptstr. 33 und die Gruppe D in St. Wendel im "Billiard für alle",Bahnhofstr. 10-14, (Eingang auf der Rückseite In der Mott) spielen. Am nächsten Spieltag, Freitag, 28.02.2014 werden die Gruppe A in Schiffweiler und die Gruppe B in St. Wendel spielen. Bis eine andere Lösung gefunden ist, werden wir diesen Wechselmodus beibehalten.

Nach den Beratungen der Leistungssportkommission stehen nun folgende Informationen bereit:
Gruppenauslosung und Terminplan

Entwurf der SPO
Rahmenbedingungen

In einem spannenden Turnier mit ehrgeizigen aber jederzeit fairen Begegnungen setzte sich am Ende der Titelverteidiger des Vorjahres, die BSG Saarstahl vor der BSG Eberspächer 1 durch. Die BSG Saarstahl sicherte sich somit sowohl den Titel des 1. Deutschen Betriebssportmeisters im Tischfußball als auch den Titel des 2. Saarländischen Betriebssportmeisters.

Den dritten Platz sicherte sich das Team der
BSG Magna/Decoma gegen die BSG Schaeffler Technologies. Die nach der Vorrunde noch auf Platz 5 rangierende Juniorentruppe der SKV Versicherungen Georg Neunkirchen musste sich am Ende mit Platz 7 zufrieden geben. Allerdings haben sie in vielen Begegnungen ihr Talent unter Beweis gestellt und deutlich gemacht, dass im nächsten Jahr noch stärker mit ihnen zu rechnen sein wird.
Die mit hohen Erwartungen ins Turnier gestarteten Jungs der
BSG ZF mussten sich letztlich hinter den Routiniers der BSG Festo 1 ins Tableau einreihen.

Innerhalb eines gut kalkulierten Zeitplanes wurden samstags sechs und sonntags die restlichen drei Vorrundenbegegnungen ausgetragen. Anschließen fanden die Halbfinal-, Final- und Platzierungsspiele statt. Pünktlich um 17.00 Uhr war der Titel und alle Platzierungen ausgespielt. Die anschließende Siegerehrung wurde vom
Vizepräsidenten des Deutschen Betriebssportverbandes Gerhard Brillisauer vorgenommen, der den weiten Weg aus Frankfurt auf sich genommen hatte, um der Veranstaltung die Ehre zu erweisen. Dafür bedanken wir uns nochmals recht herzlich. Unterstützt wurde er von Paul Georg, dem Präsidenten des Saarländischen Betriebssportverbandes. Ihm verdanken die STFV-Junioren die Teilnahme als Mitglieder des Betriebssportvereins SKV Versicherungen Georg Neunkirchen e.V.
Die Teilnehmer konnten um 18:00 Uhr von Dieter Peuser, dem 
Präsidenten des Saarländischen Tischfußballverbandes verabschiedet werden.

Im Finale konnte sich der TFC Heinitz/Elversberg gegen den TFG Namborn mit 9:7 durchsetzen.
Im Spiel um Platz 3 gewann der TFC FriBi 3 gegen den TFC Roden 2 mit 12:8.
Die Plätz 5-8 belegen TFC Braddock Burbach 3, TFC Wellesweiler, RC Hüttersdorf und TFC Wiebelskirchen 3.

In einem spannenden Pokalfinale konnte sich die Gut Stubb Neunkirchen 1 im Entscheidungsspiel gegen den amtierenden Saarlandmeister TFC Weibelskirchen 1 durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 bzwang der TFC Heusweiler 1 TFC Braddock Burbach 1.

Der TFC Lautenbach 1 ist Meister der Varbandsliga.
Den 2. Platz erreichte die TFG SE-Köllerbach 1 und ist somiit auch aufgestiegen in die Landesliga.
Im Relegationsspiel musste sich der TFC Trier dem TFC Hülzweiler geschlagen geben und verbelbt somit in der Verbandsliga.
Abgestiegen sind der TFC Heusweiler 2 und denkbar knapp der TFC Schiffweiler 2.

Die Saarlandmeisterschaft 2013 konnte der TFC Wiebleskirchen 1 für sich entscheiden.
Der TFC Heusweiler 1 konnte in einem Entscheidungsspiel gegen die Gut Stubb Neunkirchen 1 den 2. Platz erreichen.
Abgestiegen in die Verbandsliga sind der TFC Ludweiler 1 der RC Tholey 1.
Im Relegationsspiel konnte der TFC Hülzweiler im Relegationsspiel den Klassenerhalt schaffen.
Aufgestiegen in die Landesliga sind der TFC Lautenbach und die SG SE-Köllerbach.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, den STFV-Vorstandsvorsitz zum Jahreswechsel abzugeben. Dabei denke ich gerne zurück an die vergangenen Jahre und bin sehr stolz auf die Erfolge, die wir in dieser Zeit für den STFV verbuchen konnten. Die Anerkennung von Tischfußball als Sport, die Anerkennung der Gemeinnützigkeit, die Aufnahme in den Landessportverband und den Landesbetriebssportverband waren Meilensteine in der Entwicklung unseres Verbandes.
Um diese Ziele zu erreichen habe ich häufig meine beruflichen und familiären Interessen hinter die des STFV zurückgestellt. Damit der ständig steigende Arbeitsanfall bewältigt und unser Sport bestmöglich gefördert werden kann, wurde eine Reform der Aufgabenverteilung eingeleitet. Es wurden Kommissionen mit fähigen Mitgliedern eingerichtet, die ihre Arbeit aufgenommen und bereits sehr gute Arbeitsergebnisse erzielt haben.
Die jeweiligen Leiter der Leistungssportkommission, der Sport- und Regelkommission, der Turnierkommission und der Spielbetriebskommission werden der Mitgliederversammlung zur Wahl in den STFV-Vorstand empfohlen.
Ich übergebe mein Amt mit dem guten Gefühl, meinen Beitrag für eine positive Entwicklung unseres Verbandes geleistet zu haben.
Für das Vertrauen, das die Mitglieder des STFV in den insgesamt 17 Jahren meiner Vorstandstätigkeit in mich gesetzt haben, bedanke ich mich wie auch bei den Vereinsvorsitzenden und Spielführern für die gute Zusammenarbeit. Mein ganz besonderer Dank gilt meinen Vorstands- und Schiedsgerichtsmitgliedern, die mich in dieser Zeit begleitet und unterstützt haben.
Ich übergebe einen Tischfußball-Sportverband mit einem riesigen Potential und wünsche meinem Nachfolger von Herzen viel Erfolg und eine glückliche Amtsführung.


Dieter Peuser

31.12.2013 Ende der Antragsfrist auf Satzungsänderungen
Anträge auf Änderung der Satzung sind gemäß § 20 Abs. 3 SA bis zum 31.12.2013 schriftlich per Einschreiben beim STFV-Vorstand (Geschäftsstelle) einzureichen.
04.01.2014 Qualifikation für Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga
Turnier im Leistungszentrum um die Qualifikation beiden Startplätze, die der STFV zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga melden kann.
08.01.2014 Mannschaftsmeldetermin:
Die Vereine werden gebeten, der STFV-Geschäftsstelle bis zum 08.01.2014 mitzuteilen, wie viele Mannschaften für die Saison 2014 in die "normale" Verbandsrunde gemeldet werden. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, da der Sportwart Jürgen Meyer mit den Klassenleitern in der für den 09.01.2014 angesetzten Sitzung die Klasseneinteilung 2014 planen wird.
10.01.2014 Ende der Spielerwechselfrist für Vereinswechsel ohne Spielsperre:
Spieler, die sich einem anderen Verein anschließen möchten, können bis zum 10.01.2014 ihren Austritt beim Vorstand ihres bisherigen Vereins erklären und. Der Spielerwechsel wird durch Einsendung der unterschriebenen Austrittserklärung und des Spielerpassantrages für den neuen Verein bei der STFV-Geschäftsstelle wirksam. Ein Spieler, der bis zum 10.01. zwar seinen Austritt erklärt hat, sich aber keinem Verein angeschlossen hat, ist für die ersten drei Spieltage der Verbandsrunde gesperrt. Erklärt ein Spieler seinen Austritt nach dem 10.01.2014 wird er mit einer Spielsperre von 8 Spieltagen belegt. Weitere Infos.......
11.01. bis 18.01.2014 Spielermeldefrist:
Die Vereine werden gebeten, der STFV-Geschäftsstelle in der Zeit von 11.01.2014 bis zum 18.01.2014, die Spieler für die Saison 2014 zu melden. Bitte benutzt dazu die aktuelle Übersicht aus der STFV-Spielerdatenbank. Wählt dazu unter >>Spielbetrieb >>Spielerliste euren Verein aus, markiert die Spielerübersicht und kopiert sie in  eine Excel-Datei. Weitere Infos zur Spielermeldung erhalten die Vereine in einer Mail an die benannten Postempfänger. Bitte wegen der Wechselfrist keine Spielermeldungen vor dem 11.01.2014 an die Geschäftsstelle  senden!
18.-19.01.2014 Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga:
Turnier in Uckerath um den Aufstieg in die 2. Bundesliga
26.01.2014 Mitgliederversammlung mit Neuwahlen:
Die Mitgliederversammlung findet am 26.01.2014 ab 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Illingen-Welschbach statt. Auf der Tagesordnung stehen Neu- und Nachwahlen für verschiedene Vorstandspositionen sowie die Beratung und der Beschluss über die vorliegenden Anträge auf Satzungsänderungen. Die Anträge auf Satzungsänderungen werden zusammen mit der Tagesordnung bis zum 05.01.2014 bekannt gegeben.
31.01.-01.02.2014 Ligapokal:
Zum 12. Mal wird der STFV-Ligapokal unter den für 2014 acht qualifizierten Teams ausgespielt. Das Turnier finde im Leistungszentrum statt.
14.02.2014 1. Spieltag Landesliga pro
Start der neuen Leistungssportliga "Landesliga pro"
21.02.2014 1. Spieltag Verbandsrunde
Start der Verbandsrunde "classic"

Frohe Weihnachten,

und ein paar besinnlichen Stunden in der Zeit zwischen den Jahren, viel Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr wünscht der Vorstand des STFV e.V. allen Mitgliedern in den Vereinen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und Teams, die im Turnierbetrieb und in der Meisterschaft 2013 großartige Leistungen gezeigt haben.
Das 46. Jahr seit Bestehen des STFV war erneut ein gutes Jahr. Die Übernahme des "Dorfkruges" in Heusweiler-Lummerschied, den wir als Leistungszentrum nun in eigener Regie betreiben, die erfolgreiche Durchführung der 1. Deutschen Betriebssportmeisterschaften in Theley und Landesmeisterschaften mit Rekordbeteiligung, möchte ich beispielhaft hier nennen. Es war jedoch auch ein trauriges Jahr, in dem wir den Tod zu vieler Kameraden und Freunde und unseres Ehrenvorsitzenden Alfred Prinz zu betrauern hatten.
Für das Jahr 2014 können wir uns auf die neue "Landesliga pro"  freuen, die mit der sensationellen Akzeptanz von 28 Teams den Start der Leistungssportförderung im STFV bedeutet. Gespielt wird an den Tischen unseres Tischpartners Bonzini grundsätzlich nach ITSF Regelwerk und Bundesligamodus.
Ich danke allen Vorsitzenden und Funktionären für die gute Zusammenarbeit und Ihr Engagement in den Vereinen.
Ein ganz besonderer Dank gilt meinen STFV-Vorstandsmitgliedern und den Beisitzern im STFV-Schiedsgericht für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.
Ich wünsche euch und euren Familien alles Gute im neuen Jahr


Dieter Peuser
Vorsitzender STFV

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok