Saarlandpokal Classic 2019 - Rückblick

190116 Saarlandpokal Classic

 

Rückblick Saarlandpokal Classic

 

Traditionell endete die Tischfußball Saison im Saarland mit dem Pokal Finalwochenende in der Talbachhalle. Bereits Freitags wurde der Titelträger im Saarlandpokal Pro ausgespielt. Hier krönte der TFC St. Wendel seine tolle Leistung und erspielte sich den ersten großen Titel in der Vereinsgeschichte. Hierzu aber mehr Informationen im entsprechenden Rückblick. Am Samstag standen zum Saisonabschluss die beiden Finalspiele des Saarlandpokal Classic an.

Hier standen sich im Spiel um Platz 3 die Teams des Landesmeister TFC Braddock Burbach und dem Verbandsligist TFC Riegelsberg gegenüber. Im Finale kämpfen die Teams der Kickers aus Neunkirchen und des TFC Bliesen um den Pokalsieg 2019.

 

 

Spiel um Platz 3

14 : 6

Braddock Burbach – TFC Riegelsberg

Schiedsrichter: Thomas Zimmer

Im kleinen Finale forderte der Verbandsligist TFC Riegelsberg den frisch gekürten Landesligameister Braddock Burbach heraus. Beide Teams mussten die Niederlage im Halbfinale verdauen und wollten nun den letzten Podiumsplatz einnehmen. Zu Beginn des Spiels konnte der Aussenseiter aus Riegelsberg dem Team aus der Landeshauptstadt noch Paroli bieten und in den ersten beiden Doppel jeweils eine Punkteteilung erkämpfen. Im Mittelteil des Spiels zeigten die Doppel 3 und 4 des Meisters ihre spielerische Qualität und demonstrierten den Klassenunterschied in dem sie sich alle 8 Punkte sicherten. Mit einer beruhigenden 12:4 Führung konnte das 5. Doppel an den Spieltisch treten. Im ersten Satz bäumte die Gegenwehr des TFC Riegelsberg noch einmal mit einem Satzerfolg auf. Im zweiten Satz machte der Favorit aber kurzen Prozess mit dem Gegner und beendete das Spiel zu gunsten des TFC Braddock Burbach. Trotz kämpferischer Einstellung muss sich der TFC Riegelsberg mit dem 4. Platz zufrieden geben. Sicher im ersten Moment etwas enttäuschend, aber mit etwas Abstand eine sehr gute und beeindruckende Leistung des Teams, worauf man Stolz sein kann und drauf aufbauen kann. Der Sieger des kleinen Finals und Drittplatzierten des Saarlandpokal Classic 2019 Braddock Burbach konnte sich am Ende doch klar durchsetzen und die Bronzemedaille sichern. Für das erfolgsverwöhnte Team mit Sicherheit nicht die gewünschte Medaillenfarbe, aber dennoch als Titelverteidiger wieder das Halbfinale erreicht zu haben, zeigt von der sportlichen Qualität der Mannschaft. Nicht zu vergessen bei der ganzen Sache wollen wir den Schiedsrichter Thomas Zimmer, der wieder einmal durch seine dezente und unauffällige Art und Weise dieses Spiel geleistet hat. Eine gute Leistung des Schiedsrichters, welche in dieser Saison bei seinen Einsätzen stets die Oberhand behielt und für einen sportlich fairen Verlauf sorgte.

 

Finale

13 : 11

Kickers Neunkirchen – TFC Bliesen

Schiedsrichter: Antonio Coppola

Im Finale trafen die beiden Topteams der Saison 2018 aufeinander. In der Saison 2018 konnte sich der Aufsteiger TFC Bliesen im Meisterschaftsrennen gegen das motivierte und neuformierte Team der Kickers aus Neunkirchen durchsetzen und den begehrten Meistertitel erreichen. Auch in dieser Spielzeit standen die beiden Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams für eine spannende und enge Sache. Jeweils der Gast konnte die Spiele für sich entscheiden, wobei der Sieg der Kickers in Bliesen am 19. Spieltag die Wende in der Negativhistorie für die Hüttenstädter war. Aber dies alles zählte nichts für dieses Finale. Hier wurden die Karten neu gemischt und die Teams mussten ihr bestes Tischfußball zeigen, um diesen Titel zu gewinnen. Einen Favoriten gab es in diesem Finale nicht und die Tendenz stand bei 50 :50.

Die Kickers aus Neunkirchen begannen in den ersten Doppel sensationell. Die spielerische Qualität und die eiskalte Ausbeute der Chancen demonstrierten die vorhanden Konzentration und Willensstärke der Kickers dieses Spiel zu gewinnen. Der Gegner aus Bliesen konnte diesem starken Auftritt nicht wirklich etwas entgegensetzen und musste in den ersten 3 Doppel die Stärke des Gegners anerkennen und hinnehmen. So stand es schnell etwas überraschend klar 12:0 für die Kickers. Die Teams und die zahlreichen Zuschauer waren etwas überrascht und dachten schon an ein Debakel. Aber da haben alle wohl die Rechnung ohne den Widerstand der Bliesener gemacht. Mit dem Rücken zur Wand stellten sich die Doppel der schier unmöglichen Aufgabe und kämpften, als ob es um ihr Leben ginge. Dieser Mut und Wille wurde belohnt und der TFC Bliesen konnte mit 8 Punkten aus den Doppel 4 und 5 kontern und das Finale neu starten. Die Stimmung um das Spiel wurde immer euphorischer, da der Anhang des TFC Bliesen wieder an sich glaubte und der Kickers Tross etwas Nervenflattern bekam, so kurz vorm Ziel zu scheitern.

Das letzte Doppel begann optimal für den TFC Bliesen. Mit dem Sieg im ersten Satz verkürzte man auf 10:12. Die Spannung steigerte sich ins Unermessliche und man konnte sie förmlich spüren. Im letzten Satz wurden alle Register gezogen und die Kickers wechselten noch einmal aus. Das Spiel verlief weiterhin spannend, und keiner konnte sich absetzen. Die Bliesener gingen dann sogar 5:4 in Führung und der letzte Ball sollte die Entscheidung über den Pokalsieg oder ein Entscheidungsdoppel bringen. Im gesamten Finale gab es stets ein 4:0 in den Doppel, was hier für die Bliesener die Chance auf den nicht mehr geglaubten Sieg bringen würde. Aber der Vordermann der Kickers hatte Nerven aus Stahl und durchbrach das Gesetz der Regelmäßigkeit an diesem Abend mit seinem Treffer zum 5:5. Der Einschuss ging im tosenden Jubel der Kickersspieler unter und die vielen Freunde und Unterstützer begruben das Doppel unter sich.

Am Ende eines einzigartigen Finales durften sich die Kickers aus Neunkirchen als Pokalsieger feiern lassen. In diesem denkwürdigen Finale konnte sich die spielerische und sportliche Qualität gegen den wahnsinnigen Willen zurück ins Spiel zu finden durchsetzen. Für die Zuschauer ein gutes und emotionales Finale, was sicherlich in den Köpfen bleiben wird.

Auch im Finale gab es mit Antonio Coppola einen Schiedsrichter, der trotz der Brisanz und Wichtigkeit des Spiels keinerlei Probleme mit den Spielern und auch den Zuschauern hatten. In einer sportlich fairen Atmosphäre haben alle Spieler und Spielerinnen sich auf ihre sportliche Aufgabe konzentriert und jegliche verbale und aktive Fouls ausgelassen. Dadurch wird die Aufgabe des Schiedsrichter erleichtert und alle gemeinsam konnten ein denkwürdiges Finale erleben.

Wir gratulieren den Teams für ihre guten Leistungen in der Pokalsaison 2019 und wünschen viel Erfolg im Jahr 2020. Hier noch einmal die Endplatzierungen des Saarlandpokal Classic 2019 zu eurer Info.

 

Saarlandpokal Classic 2019

 

Platz 1 Kickers Neunkirchen

Platz 2 TFC Bliesen

Platz 3 TFC Braddock Burbach

Platz 4 TFC Riegelsberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.