Saarlandpokal Classic - Halbfinale

 191109 Classic Pokal Halbfinale

09. November 2019

Die Saison im Saarlandpokal Classic geht in die entscheidende Phase. Am Samstag, den 09. November stehen die Halbfinalspiele der Pokalsaison 2019 auf dem Programm. 3 Landesligisten und 1 Verbandsligist haben es in die Runde der letzten 4 geschafft. Der Pokalschreck aus der Kreisliga TFC Limbach 2 ist erst im Viertelfinale gescheitert und konnte den großen Wurf nicht realisieren. Die Gewinner der Viertelfinalspiele haben sich für das Top Event zum Ende des Jahres qualifiziert. Einzig offene Frage ist, an welchem Tisch die Teams spielen. Ist es am Finaltisch oder stehen die Spieler am Nachbartisch und spielen im kleinen Finale um den letzten Platz auf dem Siegerpodest. Alle Halbfinalisten haben es verdient sich auf dieser Plattform präsentieren zu dürfen und freuen sich mit Sicherheit auf diese Chance am 09. November.

 

Halbfinale 1

 Kickers Neunkirchen 001  vs.  Braddock Burbach


Kickers Neunkirchen – TFC Braddock Burbach

 

Schiedsrichter: Thomas Zimmer

 

Das Halbfinale zwischen den beiden Landesligisten hätte aufgrund des spielerischen Potentials der jeweiligen Spieler das Zeug zu einer Finalbegegnung. Beide Teams gehören zu den Spitzenteams des saarländischen Tischfußballs. Der Gastgeber konnte sich erstmals wieder seit 2012 für das Halbfinale im Saarlandpokal qualifizieren, was ein Indiz für die spielstarke Mannschaft in den letzten beiden Jahren ist. Das Team aus dem Lämmerhof konnte 1990 den Pokal gewinnen, was sie in ihrem Jubiläumsjahr gerne wiederholen würden. Wenn man sich den Werdegang des Teams in der diesjährigen Pokalsaison betrachtet, haben die Kickers schon einige saarländische Spitzenteams aus dem Wettbewerb befördert. Nach dem Sieg in der Zwischenrunde gegen den Verbandsligisten RC Wiesbach (13:11), mussten sich die Kickers gegen die Ligakonkurrenten aus Heusweiler (Hauptrunde 14:8) und Hülzweiler / Saarwellingen (Achtelfinale 13:5) durchsetzen, bevor man im Viertelfinale beim Verbandsligisten TFC Hühnerfeld (14:4) das Ticket für dieses Halbfinale lösen konnten. Dort wartet nun der Titelverteidiger und Serienpokalsieger Braddock Burbach, welche sich auch in dieser Saison sehr dominant im Pokalwettbewerb präsentieren. Mit Siegen gegen den Bezirksligisten TFG Neunkirchen (Zwischenrunde 23:1), den Stadtrivalen TFF Burbach (Hauptrunde 18:6), dem alten Rivalen Gut Stubb Neunkirchen (Achtelfinale 14:2) und den Landesligisten TFC Roden im Viertelfinale (14:4) hat der Titelverteidiger eine Duftmarke gesetzt und fährt mit breiter Brust in den Lämmerhof. Dort musste das Team aus der Landeshauptstadt seine letzte Saisonniederlage hinnehmen. Dies wird sich der Gastgeber wieder zurück ins Gedächtnis rufen, um den Einzug ins Finale zu realisieren. Der Gast aus Burbach hat diese Niederlage auch noch im Gedächtnis und wird alles daran setzen sich mit einer Revanche den erneuten Finaleinzug zu schaffen. Eine hochbrisante Paarung in diesem Halbfinale mit zwei spielstarken Mannschaften. Es wird interessant, wer sich am Ende durchsetzen und sich für das Finale qualifizieren kann.

 

Halbfinale 2

TFC Riegelsberg    vs.   TFC Bliesen


TFC Riegelsberg – TFC Bliesen

 

Schiedsrichter: Peter Thiry

 

Im zweiten Halbfinale empfängt der Verbandsligist TFC Riegelsberg den amtierenden Landesmeister TFC Bliesen im „Berger`s Bar & Cafe“. Der Gastgeber konnte mit seinem Viertelfinalsieg beim TFC Limbach 2 den Pokalschreck der Saison 2019 stoppen und sich erstmals in der Vereinsgeschichte für das Halbfinale qualifizieren. Für den Verbandsligisten ist dies eine sensationelle Sache und einmalige Möglichkeiten im saarländischen Tischfußball für Furore sorgen. Auf dem Weg zu diesem Halbfinale hat sich das Team aus Riegelsberg in der Zwischenrunde gegen den Kreisligisten TFC Ommersheim (15:9) , in der Hauptrunde gegen den Verbandsligisten TFC FriBi (16:8), im Achtelfinale gegen den Bezirksligisten TFF Viktoria Spiesen (15:13) und im Viertelfinale gegen den Kreisligisten TFC Limbach 2 (13:3) durchgesetzt. Mit diesen Erfolgen hat sich das Team schon für das Finalevent am 07. Dezember qualifiziert. Nun stellt sich nur noch die Frage an welchem Spieltisch sie dann antreten werden und dürfen. Der Gegner aus Bliesen ist aber nicht gerade ein Leichtgewicht. Der Gast hatte in der vergangenen Saison mit seinem Landesmeistertitel als Aufsteiger für Furore gesorgt und erreichte auch das Halbfinale im Pokal. Dort unterlag man dann beim TFF Burbach und durfte sich am Ende nach dem Sieg im Spiel um Platz 3 über den 3. Platz freuen. Auch in dieser Saison hat der TFC Bliesen noch Außenseiter Chancen auf die Titelverteidigung in der Landesliga und steht nach den Siegen gegen den Bezirksligisten TFF Schiffweiler (Zwischenrunde 16:8), dem Verbandsligisten TFF Eppelborn (Hauptrunde 22:2), den Verbandsligisten TFC Fortuna Neunkirchen (Achtelfinale 14:10) und den Bezirksligisten RC Tholey (Viertelfinale 13:7) erneut im Halbfinale des Saarlandpokals. In dieser Saison soll es aber nun endlich ins Finale gehen, um die Chance auf einen weiteren Pokalsieg nach 1969 / 1970 zu wahren. Ein ebenso interessantes und spannendes Halbfinale erwartet uns im „Berger`s Bar & Cafe“.

Wir wünschen den 4 Halbfinalisten ein sportlich spannendes und erfolgreiches Spiel und mögen die besseren Teams an diesem Abend den Einzug ins Finale schaffen und den Traum vom Pokalsieg weiter träumen dürfen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok