Classic Betrieb - Spieltag 7

Classic Spieltag 7

Vor der Spielpause in den anstehenden Osterferien erwarten wir am Freitag den 7. Spieltag der diesjährigen Saison im Classic Betrieb und am folgenden Freitag, den 12. April verabschieden wir uns dann mit der Classic Pokal Zwischenrunde in die Osterferien.

Als ob die Spielbetriebskommission dies Wissen konnte, stehen an diesem Spieltag in der Landesliga sowie in den beiden Verbandsligen absolute Topspiele zwischen den Tabellenführer und den Tabellenzweiten statt. In den Kreisligen kommt es zu Duellen zwischen den Tabellenführer und dem Tabellendritten bzw. Tabellenvierten auf dem Spielplan. Also ausreichend Zündstoff für diesen Spieltag und unseren Ausblick auf diesen Spieltag.

Landesliga

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach dem ersten Viertel der Saison 2019 zeigt die Tabelle, wie spannend der diesjährige Titelkampf werden wird. Zwar stehen derzeit 2 Teams mit etwas Abstand zum Verfolgerfeld an der Tabellenspitze, jedoch zeigt die Breite dieses Pools an ambitionierten Teams, wie eng die Leistungsdichte in der Liga wieder zusammengerückt ist. Am Tabellenende hingegen stehen zwei punktlose Teams bereits etwas abgeschlagen auf den Abstiegsplätzen und müssen allmählich beginnen zu punkten.

TFC Illingen (N) – SG Köllerbach

Der Aufsteiger aus Illingen empfängt an diesem Spieltag die SG aus Köllerbach im heimischen „Sam`s“. Die Kerpenzwölf konnte zwar noch keine Punkte einfahren, musste aber in den ersten 6 Spielen gegen die Spitze der Liga antreten. Nun steht das erste Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an und die Mannschaft kann beweisen, ob sie das Zeug für die Landesliga hat. Der Gast aus Köllerbach steht mit 4 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und kennt diese Situation aus den vergangenen Jahren. Diese Erfahrung hat das Team so gefestigt, dass sie sich auch gegen die Spitzenteams behaupten kann. Nach dem Sieg gegen Braddock Burbach am 2. Spieltag standen die Chancen auf Punkte gegen den Spitzenreiter aus Heusweiler am letzten Spieltag sehr gut. Erst im letzten Doppel konnte sich der Favorit durchsetzen und der starke Gastgeber stand mit leeren Händen da. Diese Motivation könnte den Köllerbacher in diesem Spiel gegen Illingen helfen um den Abstand zu vergrößern.

TFC Braddock Burbach (P)TFC Blau-Rot Ensdorf

Der amtierende Pokalsieger und Serienmeister Braddock Burbach empfängt den Vorletzten Blau-Rot Ensdorf im „Checkpoint“. Der FC Bayern des saarländischen Tischfußballs kann mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein und muss allmählich aus dem Winterschlaf erwachen, um noch Chancen im Titelkampf zu haben. 3 Niederlagen nach 6 Spielen ist für den Gastgeber eine ungewohnte Situation, womit die Mannschaft erst einmal zurechtkommen muss. Nun steht das Spiel gegen Ensdorf an, was eine Chance für Braddock ist um die Kehrtwende zu schaffen. Der Gast aus Ensdorf konnte in den ersten Saisonspielen noch keinen Punkt erzielen, obwohl zwei Duelle gegen direkte Konkurrenten dabei waren. Zwar ist der TFC Blau-Rot Ensdorf den nervenaufreibenden Abstiegskampf gewohnt, doch auch sie brauchen Punkte, um den Klassenerhalt zu sichern. Sicher ist das Spiel bei Braddock nicht die einfachste Aufgabe, aber der Gegner ist angeschlagen und verwundet, vielleicht die Möglichkeit für das Team.

TFF Burbach – Kickers Neunkirchen

Im Verfolgerduell treffen der TFF Burbach auf die Kickers aus Neunkirchen. Beide Teams befinden sich mit ihren 3 Siegen in Reichweite zur Tabellenspitze und wollen nach diesem Spieltag gerne etwas näher ran rücken. Der Gastgeber aus der Landeshauptstadt musste am letzten Spieltag in Roden eine schmerzliche Niederlage und Rückschlag hinnehmen. Aber bereits an diesem Spieltag besteht die Chance auf Wiedergutmachung gegen den nächsten Konkurrenten und Tabellennachbarn. Die Gäste aus der Hüttenstadt hingegen werden selbstbewusst im Gasthaus „Schank“ auftreten nach dem Heimsieg gegen das Team aus Braddock Burbach. Die Kickers mussten ihre bisherigen Niederlagen gegen die derzeitigen Teams an der Tabellenspitze hinnehmen und ist gerüstet für die Jagd auf Heusweiler und Hülzweiler / Saarwellingen. Mit einem Sieg gegen das zweite Team aus Burbach innerhalb einer Woche wären die Kickers wieder zurück im Titelrennen bzw. in Schlagdistanz zur Spitze.

TFC Bliesen (M) – TFC Roden

Der amtierende Meister aus Bliesen empfängt an diesem Spieltag das wiedererstarkte Team aus Roden. Für die Mannschaft aus Bliesen galt es nach der sensationellen Saison 2018 mit dem hochverdienten Meistertitel wieder zurück zur Routine zu gelangen und sich den Gegnern zu stellen. In dieser Saison gehen sie nicht mehr als unbekümmerter Aufsteiger in die Spiele, sondern als gejagtes Team des amtierenden Landesmeisters. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Unentschieden in Hülzweiler / Saarwellingen und der Heimniederlage gegen TFF Burbach hat sich das Team wieder gefangen und konnte die beiden letzten Spiele erfolgreich bestreiten. Der Gast aus Roden kommt nach den 2 Niederlagen in den ersten 3 Spielen wieder in Fahrt. In den letzten beiden Spielen konnte der TFC Roden gegen beide Burbacher Mannschaften gewinnen und wird sich mit Stolz gefüllter Brust in Bliesen vorstellen. Mit einem weiteren Sieg könnten sie in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen (N) – TFC Heusweiler

Im absoluten Topspiel des Spieltages empfängt der Aufsteiger und Tabellenzweite TFC Hülzweiler / Saarwellingen den derzeitigen Tabellenführer TFC Heusweiler. Im Gorillakäfig geht es ans Eingemachte. Beide Teams können auf einen sensationellen Saisonstart zurückblicken. Der Gastgeber musste in seinen 5 absolvierten Spielen lediglich ein Unentschieden gegen TFC Bliesen hinnehmen und konnte sogar beim Vizemeister Kickers Neunkirchen gewinnen. Dagegen steht noch das ausstehende Lokalderby gegen den TFC Roden aus. Nach der Fusion des TFC Hülzweiler und des TFC Saarwellingen hat sich das zu erwartende Spitzenteam aus erfahrenen und jungen erfolgshungrigen Spielern gebildet. Nun erwarten die lautstarken Gorillas den derzeitigen Tabellenführer TFC Heusweiler im Käfig. Der Gast stand am Ende der letzten Saison kurz vor der Auflösung und erwachte wie Phoenix aus der Asche zum Beginn dieser Saison. Mit 6 Siegen aus 6 Spielen stehen sie verlustpunktfrei an der Spitze und wird auch in diesem Spiel versuchen den Platz an der Sonne erfolgreich zu verteidigen. Egal wie dieses Saisonhighlight endet, wir gehen in das 2. Viertel der Saison und es werden noch viele Punkte verteilt werden und es ist noch rein gar nichts entschieden.

OTC Ottweiler – SG Spiesen (N)

Der Aufsteiger SG Spiesen muss an diesem Wochenende im „Sportheim“ beim OTC Ottweiler antreten. Der Gast musste in den beiden letzten Spielen gegen die beiden Spitzenteams aus Heusweiler und Hülzweiler / Saarwellingen klare Niederlagen hinnehmen. Das Team des Aufsteigers ist sich aber seiner Situation bewusst und wird seine Konzentration auf die Spiele gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf lenken. Die Auswärtsaufgabe in Ottweiler kann für das Team der SG Spiesen als Motivationsschub dienen, sollten sie etwas Zählbares einfahren. Der Gastgeber aus Ottweiler hat seine Auftaktniederlage gegen den Meister TFC Bliesen schnell weggesteckt und sich durch gute Leistungen und 3 Siegen und 1 Unentschieden in der Tabelle bis auf Platz 4 vorgearbeitet. Mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger kann sich der OTC im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Verbandsliga Nord – West

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord-West hat sich die Liga quasi dreigeteilt. Die ersten 6 Teams zeigen ihre Ambitionen auf die Aufstiegsplätze. Die Plätze 7 und 8 schweben derzeit noch etwas im Vakuum und man kann die Tendenz nicht genau definieren. Die letzten 4 Teams müssen sich nach dem ersten Viertel der Saison mit dem Abstiegskampf befassen und die Mentalität entsprechend anpassen.

TFC Theley – RC Berschweiler (A)

Das Spiel zwischen dem TFC Theley und dem Absteiger aus Berschweiler wurde aufgrund nicht vorhersehbarer Probleme mit dem Vereinslokal auf den 26. April verlegt.

RC Wiesbach – TFC Marpingen

SG Rappweiler / Mitlosheim – TFC Otzenhausen (N)

Im Hochwaldderby empfängt der Tabellensechste SG Rappweiler / Mitlosheim den starken Aufsteiger TFC Otzenhausen passenderweise im „Hochwaldtreff“. Der Gastgeber zeigte seine Klasse beim Unentschieden in Riegelsberg, musste aber im Heimspiel gegen Berschweiler und in Hülzweiler / Saarwellingen 2 derbe Niederlagen hinnehmen. Da wird ein kleiner Unterschied zwischen den Spitzenteams und der SG deutlich. Es fehlt dem Gastgeber nicht viel zum Spitzenteam, aber das Team ist noch nicht ganz ausgereift. Im aktuellen Spiel gegen den Lokalrivalen aus Otzenhausen kann die SG mit dem Gegner gleichziehen. Die Büffel aus Otzenhausen galoppieren nach dem sensationellen Aufstieg auch in der Verbandsliga munter über die Weide. Zum Saisonstart musste man nur in Ludweiler beim Favoriten eine Niederlage und etwas überraschend in Wustweiler ein Unentschieden hinnehmen. Selbstbewusst werden die Büffel die kurze Reise antreten und dem Lokalrivalen die Stirn bzw. die Hörner bieten. Mit einem Auswärtssieg könnte man dem Führungsduo weiter auf die Pelle rücken.

TFC Riegelsberg – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (N)

Auch in der Verbandsliga Nord-West steht an diesem Spieltag das Gipfeltreffen zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenzweiten an. Der TFC Riegelsberg empfängt den ungeschlagenen Klassenprimus im „Berger`s Bar & Cafe“. Auch der Gastgeber musste noch keine Niederlage in dieser Saison hinnehmen, aber zwei Mal die Punkte am Ende des Abends teilen. Nun erwartet der TFC den Dominator der Liga aus Saarwellingen. Der TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 konnte den Schwung aus dem Auftaktsieg gegen Ludweiler mitnehmen und entfachte eine wahre Euphorie Welle. Die jungen und wilden Gorillas werden auch zum Spiel gegen Riegelsberg relativ unbeeindruckt anreisen und versuchen ihre weiße Weste zu verteidigen. Die Favoritenrolle liegt derzeit beim Gast, was aber die Chancen des Gastgebers keinesfalls schmälern soll. Diese sind in diesem Spiel ausgeglichen und werden sich nach der individuellen Tagesform der Spieler und dem Aufeinandertreffen der einzelnen Doppel. Kann sich der Tabellenführer weiter absetzen von den Verfolger oder zieht der Gastgeber punktemäßig gleich.

SG Primstal / Hasborn – TFC Ludweiler (A)

Das Tabellenschlusslicht der Liga empfängt den Landesligaabsteiger TFC Ludweiler „Beim Buddy“. Der Gastgeber steckt bereits jetzt mitten im Abstiegskampf und ist als einziges Team der Liga noch ohne Punkt. Nun erwartet die SG den Titelaspiranten aus Ludweiler. Das Auftaktprogramm der Gastgeber war sicherlich kein Zuckerschlecken, dennoch wird es endlich Zeit die ersten Punkte einzufahren. Wo könnten die Chancen besser stehen als am Heimtisch endlich etwas Zählbares zu erreichen. Der Gast aus Ludweiler kann eigentlich zufrieden sein mit der bisherigen Saison, da man lediglich die beiden Auswärtsspiele gegen die direkten Konkurrenten aus Hülzweiler / Saarwellingen 2 und Berschweiler wurden verloren. Aber in der Rückrunde besteht ja bei den Heimspielen die Chance auf die Revanche.

RC Wustweiler – TFF Eppelborn

Verbandsliga Süd – Ost

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch, Tel.: 0151 - 12803200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd-Ost besteht die aktuelle Spitzengruppe aus 4 Teams, dann folgt ein breites Mittelfeld zwischen Platz 5 und 9 und die Abstiegszone beginnt bei Platz 10. Aber das ist natürlich nur eine Momentaufnahme und spiegelt die Ergebnisse des ersten Saisonviertels wieder. Nun steht der Beginn der zweiten Hälfte der Hinrunde an und es wird spannend sein, ob die Favoriten sich weiter absetzen können und welche Teams aus dem Mittelfeld nach oben oder unten tendieren.

TFC Ludweiler 2 – TFC Fortuna Neunkirchen (N)

TFC Heinitz / Elversberg – Gut Stubb Neunkirchen

TFC Folsterhöhe Saarbrücken (A) – TFC Lautenbach

Der Absteiger Folsterhöhe Saarbrücken empfängt den punktgleichen Tabellennachbarn aus Lautenbach im Deutsch-Französischen Garten. Das neuformierte Team der Folsterhöhe findet zu der alten Stärke zurück und überzeugt wieder durch den kämpferischen und willensstarken Einsatz an der Platte. In den bisherigen 3 Heimspielen wurden aber auch die einzigen Verlustpunkte erzielt mit der Niederlage gegen die Fortuna aus Neunkirchen und dem Unentschieden gegen Ludweiler 2. Nun kann das Team beim Heimspiel gegen einen Mitkonkurrenten beweisen, dass es verdientermaßen in der Spitzengruppe steht und die Chancen auf die Rückkehr in die Landesliga noch erreichbar ist. Der Gast aus Lautenbach gehört schon seit Jahren zu den Spitzenteams und Aufstiegsaspiranten in der Liga. Das Unentschieden im Heimspiel gegen Heintz / Elversberg ist zwar ein kleiner Dämpfer für das Team, aber wird es sicher nicht aus der Bahn werfen. Mit einem Sieg im Gasthaus „Zum Ehrental“ kann die Position gefestigt werden.

TFF Quierschied (N) TFC Hühnerfeld

TFC Schiffweiler – TFC FriBi

Auch in der Verbandsliga Süd-Ost kommt es an diesem Spieltag zum absoluten Topspiel. Der Tabellenzweite TFC Schiffweiler empfängt den Klassenprimus TFC FriBi im „Saalbau“. Außer der deftigen Niederlage in Lautenbach konnte der TFC bisher alle Spiele gewinnen und klebt dem Tabellenführer aus FriBi an den Fersen. Mit einigen gezielten Umstellungen im Team scheint sich der TFC stetig weiter zu entwickeln und untermauert seine Ambitionen durch die geschlossene Mannschaftsleistung. Nun erwartet der TFC den Tabellenführer und könnte mit einem Heimsieg mit FriBi gleichziehen. Der Gast aus FriBi hat wohl im Vorfeld der Saison nicht mit so einem Start in die Spielrunde gerechnet. 6 Siege aus 6 Spielen katapultiert die erfahrene Truppe aus dem Wiesenmatz an die Tabellenspitze der Verbandsliga Süd-Ost. Nun wartet mit dem Topspiel gegen den direkten Verfolger eine wahre Prüfung für die Mannschaft. Die Erfahrung des Gästeteams sollte förderlich für den Auftritt im Saalbau sein. Mit einem Unentschieden kann sich der Tabellenführer den Konkurrenten auf Distanz halten und mit einem Sieg den Vorsprung weiter ausbauen.

TFC Wiebelskirchen – TFCT Neunkirchen

Im Tabellenkeller empfängt das Schlusslicht der Verbandsliga Süd-Ost den Tabellenzehnten TFCT Neunkirchen im Gasthaus „Zum Ziehwald“. Der Abstand des punktlosen Gastgebers beträgt bereits sage und schreibe 4 Punkte, was die Aufgabe an diesem Spieltag nicht gerade erleichtert. Mit einem Heimsieg könnte man den Abstand verkürzen und wieder näher zusammenrücken im Abstiegskampf. Der Gast startete mit ausgeglichen mit 4:4 Punkten in die Saison, musste aber in den beiden letzten Spielen gegen die Topteams der Liga klare Niederlagen einstecken. Durch einen Sieg in Wiebelskirchen könnten sich die Torpedos von der Abstiegszone absetzen.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach der Dominanz des TFC Saarwellingen in der vergangenen Saison ist der Titelkampf in dieser Spielzeit wieder ausgeglichener. 5 Teams gehören derzeit zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten. Kann sich der etwas überraschende Klassenprimus aus Tholey an der Spitze halten und für eine Überraschung sorgen. Der Aufsteiger aus Trier sorgt durch sein couragiertes Auftreten auch für Furore und schnuppert an den Aufstiegsplätzen.

TFC Buprich (N) TFC Limbach

Im Duell der Tabellennachbarn empfängt der Aufsteiger TFC Buprich einen der Topfavoriten aus Limbach im „Fässje“. Nach den beiden Niederlagen zu Saisonbeginn folgten 3 Siege und man findet sich im Mittelfeld der Tabelle wieder. Nun erwartet man den Tabellenvierten TFC Limbach und könnte sogar mit einem Heimsieg am aktuellen Gegner in der Tabelle vorbeiziehen. Das sollte ausreichen Ansporn für den Gastgeber sein dieses Spiel entsprechend motiviert anzugehen. Der Gast aus Limbach startete etwas unzufrieden in die Saison mit einem Punkt aus 2 Spielen. Dann konnten die erhofften Punkte erzielt werden, bevor der Rückschlag in St. Wendel folgte. Nach dem Heimsieg gegen Siersburg will das Team mit einem weiteren Sieg in Buprich nachlegen und sich in der Tabellenspitze festsetzen.

RC Berschweiler 2 (A) TFC Remmesweiler

TFF Marpingen – OTC Ottweiler 2

TFC St. Wendel – RC Tholey

Der Tabellenführer RC Tholey muss an diesem Spieltag im „Billard für Alle“ gegen den Tabellenfünften TFC St. Wendel antreten. Nach der Niederlage zu Saisonbeginn in Siersburg folgte eine Siegesserie von 5 Spielen, was dem RC Tholey die Tabellenspitze einbrachte. Gegen den heimstarken TFC St. Wendel muss der RC sein ganzes Können abrufen und mit vollem Siegeswillen auftreten um zu bestehen. Der Gastgeber aus St. Wendel steht mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen auf Platz 5 der Tabelle und wird versuchen mit einem weiteren Heimsieg näher an die Spitze zu gelangen und den Abstand zu verringern.

TFF Trier (N) – TFC Siersburg (A)

TFC Wahlen – TFC Bliesen 2 (N)

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Süd dominiert der Aufsteiger aus TFF Burbach 2 die Liga und träumt weiter vom Durchmarsch in die Verbandsliga. Das Verfolgerfeld besteht derzeit aus 4 Teams, welche sich in Schlagdistanz befinden und diese Traumblase gerne zum Platzen bringen würden. Der Abstiegskampf beginnt bereits bei Platz 7, welcher lediglich 4 Punkte Vorsprung auf das Schlusslicht hat. Ein Beleg für die Ausgeglichenheit der Liga und viel Spannung für den Rest der Saison.

RC Hüttigweiler – TFC Braddock Burbach 2

TG Altstadt (N) – TFF Burbach 2 (N)

TFG Bexbach (A) – TFG Neunkirchen

TFC Frankenholz – TFF Schiffweiler

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd empfängt der Tabellendritte TFC Frankenholz den Tabellenzweiten TFF Schiffweiler im Gasthaus „Zum Lorche“. Der Gastgeber hat in seinen bisherigen Spielen nur im Heimspiel gegen den Lokalrivalen und Verbandsligaabsteiger eine Niederlage hinnehmen müssen. Die restlichen 4 Spiele konnten gewinnen werden, wobei das Spiel beim Aufsteiger TG Altstadt (2. Spieltag) am 26.04 in den Osterferien gespielt wird. Mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten kann man in der Tabelle mit Schiffweiler gleich ziehen und Selbstbewusstsein für das Nachholspiel tanken. Der Gast aus Schiffweiler hat in seinen 6 Spielen nur beim Tabellenvierten TFV Saarbrücken die Platte als Verlierer verlassen und ist gewappnet für das Topspiel. Mit einem Erfolg in Frankenholz kann der TFF den Druck auf den Tabellenführer TFF Burbach 2 weiter erhöhen und die Weichen für ein Highlight am letzten Spieltag sorgen.

TFC Hühnerfeld 2 (N) – TFF Viktoria Spiesen

Auch im Tabellenkeller steht ein wichtiges Spiel in der „Sternplatzschenke“ an. Das Schlusslicht TFC Hühnerfeld 2 empfängt den Vorletzten TFF Viktoria Spiesen. Der Gastgeber tut sich nach seinem Aufstieg in die Bezirksliga etwas schwer mit dieser und konnte lediglich in Hüttigweiler zum Saisonauftakt ein Unentschieden erreichen. Hinzu kommt noch, dass unter den ersten 6 Gegnern die Top 4 der aktuellen Tabelle auf der anderen Spieltischseite standen, was die Sache für den Aufsteiger nicht wirklich vereinfachte. Gegen den Konkurrenten aus Spiesen muss aus diesem Grunde an diesem Spieltag ein Erfolg rausspringen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder herzustellen. Der Gast aus Spiesen beendete in der vergangenen Saison noch auf Platz 3 und spielte die vorsorgliche Relegation um den Aufstieg und in dieser Saison kommt das Team nicht wirklich in Fahrt. Nur ein Sieg beim Gastauftritt bei der TFG Neunkirchen stehen als Punkte auf der Habenseite. Mit einem Sieg in Hühnerfeld könnte man sich wieder etwas nach vorne orientieren und das Abstiegsgespenst leicht vertreiben. Mit einer Niederlage wird der Abstiegskampf nicht einfacher.

Kickers Neunkirchen 2 – TFV Saarbrücken

Kreisliga West

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga West treffen an diesem Spieltag die Top 4 aufeinander und werden um die Aufstiegsplätze kämpfen. Neben diesen 4 Mannschaften haben auch noch die anderen Teams die Chancen auf die begehrten Plätze aufzuspringen.

TFC Siersburg 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 3

TFC Limbach 2 – TFC Riegelsberg 2

Der ungeschlagene Tabellenführer TFC Riegelsberg 2 muss an diesem Spieltag im „Vis a Vis“ beim TFC Limbach 2 antreten. Der Gastgeber und Tabellendritte TFC Limbach 2 hat bisher 3 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und müsste dieses Heimspiel schon gewinnen, um seine Chancen zu wahren. Der Gast hingegen kann voller Selbstbewusstsein antreten und seine Führungsposition mit einem weiteren Sieg ausbauen.

TFC Bergweiler – SG Rappweiler / Mitlosheim 2

TFF Eppelborn 2 – TFC Morscholz

TFC Roden 2 – TFK Schwalbach

Im zweiten Spitzenspiel empfängt der Tabellenvierte TFC Roden 2 den Tabellenzweiten TFK Schwalbach im „Pils Pub am Markt“. Mit einem Nachholspiel im Gepäck trennen den TFC Roden 2 lediglich 2 Punkte zum Gegner aus Schwalbach. Nach der Neuformierung der Mannschaft hat der TFC Roden 2 die Chance mit einem Heimsieg an die Spitze aufzurücken. Der Gast aus Schwalbach hat die Niederlage gegen den Spitzenreiter gut weggesteckt und würde mit einem Sieg den Anschluss an Riegelsberg halten und seinen Aufstiegsplatz verteidigen.

Kreisliga Ost

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TFC Ommersheim ist spielfrei

Der Absteiger aus der Bezirksliga hat an diesem Spieltag frei und kann sich den Kampf um die Aufstiegsplätze verfolgen und eventuell anhand der Ergebnisse einen Vorteil daraus ziehen.

RC Neunkirchen – TFC Heinitz / Elversberg 2

Der Tabellendritte RC Neunkirchen empfängt im Gasthaus „Zum Fässje“ den TFC Heinitz / Elversberg 2. Mit nur einer Niederlage gegen den TFF Bexbach ist das Team gut in die Saison gestartet und kann mit einem Heimsieg in der Spitzengruppe in die Osterferien gehen. Der Gast aus Heinitz / Elversberg hat bisher ein ausgeglichenes Punktekonto und befindet sich momentan etwas im Abwärtstrend. Mit einem Sieg im Fässje könnte der Gast diesem Trend entgegenwirken und den Anschluss an die Aufstiegsplätze herstellen.

TFF Bexbach – DK Marpingen

TFG Namborn – TFC Schiffweiler 2

RC Schiffweiler – TFC Illingen 2

Der Tabellenführer RC Schiffweiler empfängt im Spitzenspiel der Kreisliga Ost den Tabellenvierten TFC Illingen 2 im „Saalbau“. Nur ein Punkt und drei Plätze trennen diese beiden Teams. In dem erweiterten Lokalderby ist ausreichend für Spannung gesorgt. Mit einem Auswärtssieg kann sich der Gast am RC Schiffweiler in der Tabelle vorbei ziehen und eventuell die Tabellenspitze erklimmen. Der Gastgeber hingegen kann mit einem Sieg den Platz an der Sonne verteidigen und den Abstand auf Illingen vergrößern.

TFC Lautenbach 2 – TFC St. Wendel 2

 

Wieder einmal haben wir versucht einen Einblick in die Geschehnisse in den einzelnen Ligen zu bekommen und erwarten voller Spannung, ob die Prognosen bestätigt werden können. Viele wirkliche Spitzenspiele stehen auf dem Plan und die erzielten Ergebnisse werden die Tabellen etwas durcheinander wirbeln. Nach diesem Spieltag geht der Classic Ligabetrieb in die Osterpause. Der 8. Spieltag wird dann am 03. Mai ausgespielt. Nächsten Freitag dürfen wir uns noch auf die 32 Spiele in der Zwischenrunde der Saarlandpokal Classic freuen. Die entsprechenden Informationen werden wir natürlich in Kürze liefern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok