Classic Betrieb - Spieltag 1

Classic Bereich 2019 01

Am Freitag startet die neue Saison im Classic-Spielbetrieb. In den 7 bestehenden Ligen gehen wieder 81 Teams auf die Jagd nach Punkten und versuchen die jeweiligen Saisonziele zu realisieren.

Viele spannende Fragen suchen nach Antworten. Wie etablieren sich die Aufsteiger in den neuen Ligen oder wie verkraften die Absteiger das Negativerlebnis aus der Vorsaison. Ebenso interessant wird es sein, wie die gewechselten Spieler bei ihren neuen Teams einschlagen und ob sie ihre persönlichen Ziele erreichen können.

Nun starten wir mit einem kleinen Ausblick auf die Geschehnisse in den einzelnen Ligen und die anstehenden Paarungen mit den entsprechenden Informationen zur Saisoneröffnung.

Landesliga

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Landesliga erwartet eine spannende Saison. Nach der sensationellen Meisterschaft vom TFC Bliesen in der vergangenen Runde, kann man gespannt sein, was die Aufsteiger in dieser Saison leisten werden. Mit der SG Spiesen und dem TFC Illingen kehren zwei ehemalige Landesligateams wieder in die Liga zurück und werden alles daran geben ihre positive Grundstimmung aus dem vergangenen Jahr mit in die Saison zu retten. Als Dritter Neuling stoßt das Team TFC Hülzweiler / Saarwellingen in die Liga hinzu. Durch die Fusion der beiden Teams vom TFC Hülzweiler und dem TFC Saarwellingen wird es spannend, wie das Team in der Landesliga ankommen wird. Als Favoriten auf den Titel werden die üblichen Verdächtigen genannt wie Braddock Burbach, Kickers Neunkirchen, TFC Heusweiler, TFF Burbach und natürlich der Titelverteidiger TFC Bliesen. Der Abstiegskampf hängt vom jeweiligen Start der Teams in die Spielrunde ab. Bei den anstehenden Begegnungen des ersten Spieltags erwarten uns folgende spannende Spiele.

 

SG Köllerbach – TFC Blau-Rot Ensdorf

Die SG Köllerbach empfängt zum Saisonstart den TFC BR Ensdorf im heimischen Waldeck und wird versuchen mit einem Saisonsieg zu starten. Die Gäste aus Ensdorf werden dieses Auswärtsspiel jedoch nicht als Vereinsfahrt ansehen und ebenfalls voll auf Sieg spielen. Beim letzten Aufeinandertreffen im Oktober konnte die SG das Heimspiel klar für sich entscheiden.

TFF Burbach – Braddock Burbach (P)

Schiedsrichter: Heiko Heil

Im Lokalderby empfängt der TFF Burbach den amtierenden Pokalsieger Braddock Burbach im Gasthaus Schank. Dieses Spiel stand in jüngster Vergangenheit schon mehrfach auf dem Plateau und endete nach spannenden und emotionalen Spielen meist denkbar knapp für den Serienmeister Braddock. Nach dem Pokalfinale im Dezember standen sich die beiden Teams am vergangenen Wochenende im Finale des Ligapokals gegenüber. Der Gastgeber TFF beweist jedoch stets das der Abstand immer geringer wird und ein Sieg gegen den Stadtrivalen nicht mehr lange auf sich warten lässt. Braddock wird selbstbewusst antreten und versuchen den nächsten Sieg zu erspielen und sein primäres Ziel Meisterschaft im Auge zu halten. Damit der Hexenkessel nicht aus den Fugen gerät und explodiert, wird das Spiel von Heiko Heil in die richtige Bahnen geleitet.

TFC Bliesen (M) – OTC Ottweiler

Der amtierende Meister TFC Bliesen beginnt die Saison mit einem Heimspiel und empfängt den OTC aus Ottweiler. Für das Heimteam eine neue Situation. Nach der überragenden Saison 2018 ist der TFC Bliesen in dieser Saison zum Gejagten aufgestiegen und wird sich jede Woche aufs Neue beweisen müssen. Der Gast aus Ottweiler blieb in der vergangenen Saison hinter ihren Erwartungen zurück und kämpfte bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg. Nach der Umstrukturierung im Team wird der OTC versuchen in dieser Saison den nächsten Schritt zu machen und die Mannschaft durch konstante Leistung weiter zu entwickeln. Da würde ein Sieg oder Unentschieden den gewissen Schub bringen. Ebenfalls ein Spiel mit offenem Ausgang und der Favoritenrolle beim TFC Bliesen.

TFC Illingen (N)TFC Hülzweiler / Saarwellingen (N)

Im Duell der beiden Aufsteiger empfängt der TFC Illingen das neue Team aus Hülzweiler / Saarwellingen im heimischen Sam`s. Beide Teams haben in der vergangenen Saison die Verbandsliga Nord-West geprägt und in die Landesliga aufgestiegen. In der abgelaufenen Spielzeit konnte der TFC Hülzweiler als einziges Team dem Meister TFC Illingen 3 Punkte abnehmen. Nun kann das Heimteam mit einem erfolgreichen Spiel die Wiederkehr in die Landesliga positiv gestalten und die ersten wichtigen Punkte zum Klassenerhalt erreichen. Der Gast aus Hülzweiler / Saarwellingen reist selbstbewusst nach Illingen, um sich überhaupt die ersten Punkte in der Vereinsgeschichte zu sichern. Die Favoritenrolle kann man hier keinem Team zuordnen, da sich die Vorzeichen zu dieser Partie relativ ausgeglichen gestalten.

TFC Roden – TFC Heusweiler

Der TFC Roden empfängt zum Ligastart den TFC Heusweiler in Pils Pub am Markt in Saarwellingen. Bei diesem Spiel ist es ebenfalls nicht möglich eine Favoritenrolle zu verteilen. Das Heimteam aus Roden und der Gast aus Heusweiler stehen vor einem Neuanfang und werden noch einiges an Veränderungen in ihren jeweiligen Teams vornehmen müssen, bis sie ihre Topbesetzung gefunden haben. In dieser Phase ist es für beide Teams natürlich wichtig das maximale an Punkte zu sammeln, um ihre jeweiligen Saisonziele erreichen zu können. Der Gast aus Heusweiler gehört schon traditionell zum erweiterten Kreis der Meisterschaftskandidaten und würde natürlich liebend gerne lange in diesem Kreis aktiv mitwirken. Das Heimteam aus Roden ist eine Art Überraschungskiste, welche bei gutem und erfolgreichem Start ebenfalls in der Spitzengruppe mitwirken, aber auch durch negative Nackenschläge in den Kampf in den unteren Regionen rutschen kann.

Kickers Neunkirchen – SG Spiesen (N)

Die Kickers aus Neunkirchen empfangen zum Saisonstart den Aufsteiger aus Spiesen. Die Kickers zählen aufgrund ihrer nominellen Mannschaftsstärke wieder zum Favoritenkreis und würden in diesem Jahr gerne den Titeltraum realisieren. Dass die Mannschaft das spielerische Potential besitzt, hat sie in der vergangenen Saison bereits unter Beweis gestellt, musste sich am Ende aufgrund des direkten Vergleichs geschlagen geben. Trotzdem kann das Team der Kickers auf eine gute Saison 2018 zurückblicken und wird natürlich versuchen dies auch in der neuen Spielzeit zu wiederholen. Der Gast aus Spiesen freut sich über die Rückkehr in die Landesliga nach zweijähriger Abstinenz und hat bereits beim Ligapokal gezeigt, dass die SG Spiesen nicht zu unterschätzen ist. Mit den gezielten Verstärkungen durch etablierte Landesligaspieler wird die SG Spiesen versuchen ihr Minimalziel Klassenerhalt frühzeitig klar zu machen. In diesem Spiel wird der Gast als klarer Außenseiter ins Spiel gehen und versuchen für eine Überraschung zu sorgen.

Verbandsliga Nord – West

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord – West finden sich in dieser Runde zwei Absteiger aus der Landesliga und 2 Aufsteiger wieder. Neben dem sportlichen Absteiger TFC Ludweiler befindet sich auch das neuformierte Team des RC Berschweiler, welcher den freiwilligen Rückzug aus der Landesliga vollzog, in der Verbandsliga ein. Für die beiden Aufsteiger TFC Otzenhausen und TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 steht eine Premierensaison in der Verbandsliga an. Es wird sicher spannend zu sehen, ob es den Auf- bzw Absteiger gelingen wird der Liga seinen Stempel aufzudrücken, oder ob die etablierten Teams ihre Erfahrung ausspielen und die Liga bestimmen können.

RC Berschweiler (A) – TFC Marpingen

Im Lokaldervby treffen das neuformierte Team des RC Berschweiler und der TFC Marpingen aufeinander. Diese Partie findet ja nicht zum ersten Mal statt, jedoch niemals mit solchen Vorzeichen. Der RC Berschweiler hat zum Wohle seines Vereines aus der Landesliga zurück gemeldet und will primär eine neue schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen. Der Gast aus Marpingen kann man getrost als alten Hasen im saarländischen Tischfußball bezeichnen, was nicht herablassend wirken soll. Eine eingespielte und erfahrene Mannschaft, welche sich entsprechend im Gasthaus Bruche dem Gegner stellen und versuchen wird mit einem Auswärtssieg zu starten.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (N)TFC Ludweiler (A)

Der Aufsteiger und Neuling TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 empfängt zu seiner Premiere in der Verbandsliga den Landesligaabsteiger TFC Ludweiler. Gegnsätzlicher kann die Aufgabe nicht sein. Das neuformierte Team des Aufsteigers muss sich in ihrem ersten Spiel in der neuen Liga direkt mit dem routinierten Team aus dem Warndt auseinandersetzen. Ludweiler hat sich in den letzten Jahren zu einer Fahrstuhlmannschaft entwickelt, dass in der Verbandsliga stets um den Titel bzw. um die Aufstiegsplätze und dann in der Landesliga versucht den Abstieg zu verhindern. Eine interessante Spielpaarung zum Saisonstart.

TFC Otzenhausen (N) – TFF Eppelborn

Der zweite Klassenneuling TFC Otzenhausen darf sein Abenteuer Verbandsliga mit einem Heimspiel beginnen. Als erster Gast empfängt das Heimteam den TFF Eppelborn, der sich mit Sicherheit noch gut an dieses Gefühl erinnern kann. Die Eppelborner hatten in der letzten Saison nach ihrem Aufstieg ebenfalls mit einem Heimspiel begonnen, musste aber eine klare Niederlage gegen den Absteiger TFC Hülzweiler hinnehmen. Das Heimteam wird versuchen ihren guten Teamgeist in die neue Liga einzubringen und mit einem Erfolg zu starten. Eppelborn muss in ihrer zweiten Saison die Leistung aus dem letzten Jahr bestätigen und wird ihr Primärziel frühzeitiger Klassenerhalt versuchen zu realisieren.

Die restlichen Spiele des 1. Spieltages lauten:

SG Rappweiler / Mitlosheim – RC Wiesbach

TFC Riegelsberg – RC Wustweiler

SG Primstal / Hasborn – TFC Theley

Verbandsliga Süd – Ost

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch, Tel.: 0151 - 12803200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd – Ost geben neben dem Absteiger Folsterhöhe Saarbrücken noch die 3 Aufsteiger TFC Fortuna Neunkirchen, TFF Quierschied und der TFC Ludweiler 2 ins Rennen und werden ihre Visitenkarte in der Liga hinterlassen. Traditionell zählt der Absteiger zu den Titelaspiranten, was aber bei den Jungs der Folsterhöhe in diesem Jahr nicht zutrifft. Nach diversen Abgängen muss sich das Team erst neu formieren und wieder zur gewohnten Stärke finden. Das Saisonziel wird wohl eher dem Klassenerhalt gewidmet sein. Dieses Ziel vom frühzeitigen Klassenerhalt werden die 3 Aufsteiger auch für ihre Teams als Saisonziel ausgesprochen haben. Wer am Ende das Titelrennen bestimmt und ins Oberhaus aufsteigen wird, kann man nicht definitiv voraussagen. Als Anwärter sind hier der TFC FriBi und der TFC Schiffweiler zu nennen.

TFC Fortuna Neunkirchen (N) – Gut Stubb Neunkirchen

Im Stadtderby der Hüttenstadt empfängt der Aufsteiger TFC Fortuna Neunkirchen den Traditionsclub aus der Gut Stubb. Nach den beiden sehr erfolgreichen Jahren mit den Aufstiegen und dem Durchmarsch von der Kreisliga in die Verbandsliga wird das Team der Fortuna voller Tatendrang auf den heutigen Gegner warten und weiter an der Erfolgsgeschichte arbeiten. Das erfahrene Heimteam wird der Gut Stubb sicher einen gebührenden Empfang bereiten. Der Gast aus der TuS Halle hat in seiner Vereinsgeschichte so viel Erfahrung gesammelt, dass er bereits jede sportliche Herausforderung erlebt hat und sich auch dieser Aufgabe annehmen wird. In diesem Spiel einen Favoriten zu bestimmen fällt schwer, was auf einen spannenden Abend hoffen lässt.

TFC Folsterhöhe Saarbrücken (A) – TFC Heinitz / Elversberg

Der Absteiger TFC Folsterhöhe erwartet heute den TFC Heinitz / Elversberg im Ehrental. Die Jungs der Folster stehen vor einem Neuanafang und müssen sich erst mal finden. Hierzu ist es natürlich nicht unglücklich mit einem Heimspiel zu starten, um etwas Selbstbewusstsein zu tanken. Hierfür muss man aber erst einmal punkten. Der Gast aus Heinitz / Elversberg ist schon eine routinierte Verbandsligamannschaft, dass sich entsprechend präsentieren wird. Nach dem 5. Platz in der Abschlusstabelle 2018 will man sicher versuchen in der Spitzengruppe mitzumischen und am Ende schauen was unter dem Strich rausspringt.

TFC Lautenbach – TFCT Neunkirchen

In der Lautenbacher „Käschd“ empfängt der TFC die Torpedos aus Neunkirchen. In der vergangenen Saison konnte der TFC ein Sieg und ein Unentschieden gegen den damaligen Aufsteiger einfahren. Das Heimteam gehört schon traditionell zum erweiterten Favoritenkreis für die beiden Spitzenplätze, was aber keinerlei Einfluss auf die sportliche Leistung der Mannschaft haben sollte. Der Gast TFCT Neunkirchen hat sich punktuell verstärkt und wird in dieser Saison versuchen den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen. Nach den erfolgreichen Jahren mit den Aufstiegen konnte man in der Premierensaison in der Verbandsliga am Ende einen guten Mittelfeldplatz belegen. Das Saisonziel kann also nur lauten frühzeitig den Klassenerhalt klar zu machen und den Anschluss an die Tabellenspitze zu verringern. Man weiß ja nie, was am Ende rausspringt, wenn man eine Serie hinlegen könnte.

Die restlichen Spiele des 1. Spieltages lauten:

TFF Quierschied (N) – TFC Wiebelskirchen

TFC Ludweiler 2 (N) – TFC Schiffweiler

TFC Hühnerfeld – TFC FriBi

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Nord wurde einiges durcheinandergewirbelt. Neben den beiden Absteigern aus der Verbandsliga finden wir in dieser Saison noch 3 Aufsteiger in der Liga. Grundsätzlich sind die Aufgaben und Ziele vorbestimmt. Die Absteiger wollen zurück in die Verbandsliga und die Aufsteiger wollen frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Die restlichen 7 Teams werden natürlich ihre Ansprüche geltend machen, wobei hier der TFC Limbach als Topfavorit in die Liga starten wird.

Die Spiele des 1. Spieltages lauten:

TFC St. Wendel 2 - TFC Wahlen

TFC Limbach 1 - TFC Remmesweiler 

OTC Ottweiler 2 - TFC Bliesen 2 (N)

TFF Marpingen - RC Berschweiler 2 (A)

TFC Buprich (N) - TFF Trier (N)

RC Tholey – TFC Siersburg 1 (A)

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Süd gehen ebenfalls 3 Aufsteiger an den Start. Begleitet werden sie aber von lediglich einem Absteiger aus der Verbandsliga, was aber keinerlei Einfluss auf die sportliche Stärke der Liga haben sollte. Die bestehenden Teams der Bezirksliga Süd haben sich auch ihre sportlichen Ziele gesetzt und werden versuchen diese auch umzusetzen.

Braddock Burbach 2 – TFF Burbach 2 (N)

Im kleinen Stadtduell empfängt die zweite Mannschaft von Braddock Burbach den Aufsteiger und Lokalrivalen TFF Burbach 2 im „Checkpoint“ in Altenkessel. Der Gast kann auf viele erfahrene Spieler zurückgreifen und wird nach dieser mehr als erfolgreichen Saison 2018 auch in der Bezirksliga ihre Visitenkarte hinterlassen. Der Gastgeber Braddock Burbach 2 konnte in der letzten Saison die gesetzten Ziele nicht erreichen, und würde diese Runde gerne etwas positiver und erfolgreicher gestalten. Neben dem üblichen Nervenkitzel in einem Saisonspiel kommt in diesem Spiel noch die Rivalität zwischen den beiden Vereinen hinzu, was die Stimmung anheizen wird.

TFG Bexbach (A)TG Altstadt (N)

Im Lokalderby zwischen dem Absteiger TFG Bexbach und dem Aufsteiger TG Altstadt gelten die üblichen Grundregeln nicht. Das Heimteam wird seine Kräfte wieder mobilisieren, um die Saison in die richtige Bahnen zu lenken. Der Gast aus Altstadt besteht aus vielen erfahrenen Spielern, welche schon in den oberen Klassen gespielt und Ihr Können unter Beweise gestellt haben. Einen Favoriten in diesem Spiel zu benennen wird schwierig, umso mehr wird der Ausgang dieses Spiels mit Spannung erwartet.

TFF Schiffweiler – TFF Viktoria Spiesen

Im Spiel zwischen dem TFF Schiffweiler und der Viktoria aus Spiesen stehen sich im Saalbau zwei Kandidaten aus dem erweiterten Kreis der Titelaspiranten gegenüber. Der Gastgeber aus Schiffweiler ist am Heimtisch für jeden Gegner eine harte Nuss und will mit einem Sieg erfolgreich in die Saison starten. Der Gast aus Spiesen hat in der vergangenen Saison immer an der Tabellenspitze mitgewirkt und musste sich am Ende mit dem undankbaren 3. Platz in der Abschlusstabelle abgeben. In der letzten Saison konnte die Viktoria ein Unentschieden in Schiffweiler erspielen, was auch sicher heute im Rahmen des Möglichen ist. Ausreichend Potential für ein interessantes und spannendes Spiel.

Die restlichen Spiele des 1. Spieltages lauten:

TFC Frankenholz – Kickers Neunkirchen 2

RC Hüttigweiler – TFC Hühnerfeld 2

TFG Neunkirchen – TFV Saarbrücken

Kreisliga West

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga West wurden in dieser Saison leider nur 10 Teams gemeldet, weshalb diese Liga nur 18 Spieltage hat. Im Zusammenspiel mit den restlichen Ligen wird die Kreisliga West an folgenden Terminen komplett spielfrei sein:

22. Februar, 07. Juni, 23. August und 22. November

Traditionell werden in der Kreisliga grundsätzlich alle Teams versuchen die ganze Saison durchzuhalten. In dieser Liga werden die Mannschaften ein Wort um den Aufstieg mitreden können, welche Kontinuität und Stabilität in ihrem Team etablieren und als fester Bestandteil integrieren kann. Sicher ist es bei den zweiten Mannschaften auch abhängig davon, welche Entwicklung die übergeordneten Vereinsteams haben werden. Es wird uns eine spannende Saison erwarten mit völlig offenem Ausgang.

TFC Morscholz (A) – SG Rappweiler / Mitlosheim 2

Der Absteiger TFC Morscholz empfängt zu Saisonbeginn den Lokalrivalen SG Rappweiler / Mitlosheim 2 und will die Negativerlebnisse aus der abgelaufenen Saison abschütteln. Mit einem Heimsieg will das Team in eine neue erfolgreiche Saison starten und vielleicht am Ende eine Rückkehr in die Bezirksliga zu realisieren. Der Gast konnte in seiner Premierensaison einen guten Mittelfeldplatz erreichen, was auch in dieser Saison das Primärziel sein wird. Wenn am Ende der Abstand zur Spitze sich erheblich verringern könnte, wäre dies natürlich eine weitere Stufe in der Entwicklung des Teams.

TFF Eppelborn 2 – TFC Roden 2 (N)

Der TFF Eppelborn 2 empfängt zum Saisonstart die Landesligareserve aus Roden. In ihrer dritten Saison will auch der TFF Eppelborn seine Entwicklung vorantreiben. Die neuen Spieler haben sich allmählich an den regulären Spielbetrieb mit den wöchentlichen Aufgaben gewöhnt und müssen nun den nächsten Schritt machen. Der Gast aus Roden hat eine turbulente Saison 2018 hinter sich. Nach einigen Schwierigkeiten in der Bezirksliga sah sich der Verein gezwungen die Mannschaft nach der Hinrunde abzumelden. Nun wagt man in roden einen neuen Start und will versuchen aus den begangenen Fehlern aus der vergangenen Saison zu lernen und gemeinsam einen erfolgreichen Neuanfang zu starten.

Die restlichen Spiele des 1. Spieltages lauten:

TFC Bergweiler – TFC Limbach 2

TFC Siersburg 2 – TFK Schwalbach

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 3 – TFC Riegelsberg 2

Kreisliga Ost

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga Ost gehen in dieser Saison 11 Teams an den Start, was bedeutet, dass jeden Spieltag ein Team spielfrei haben wird. Hauptaugenmerk in der Liga wird sein, das alle Teams die ganze Saison durchhalten werden. Die Absteiger gehen natürlich als Favoriten in die Saison und werden versuchen schnellstens wieder in die Bezirksliga zurück zu kehren. Aber auch die anderen Teams machen sich ihre Hoffnung und werden je nach Verlauf ihre Ansprüche auf die Aufstiegs- bzw. Relegationsplätze geltend machen.

TFF Bexbach ist spielfrei

TFC Schiffweiler 2 (A) – TFC Illingen 2

Die zweite Mannschaft des TFC Schiffweiler empfängt die Reserve des TFC Illingen im Saalbau. Nach dem Abstieg will das Heimteam schnell wieder zurück in die Erfolgsspur kehren und eine sportlich ansprechende Saison mit viel Spaß und Teamgeist abliefern. Der Gast aus Illingen muss sich nach dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die Landesliga ebenfalls neu zusammenstellen. Hier stellt sich die Frage, was kann das Team in dieser Formation erreichen. Also für beide Teams ein Neuanfang und ein interessanter Start in die Saison 2019.

TFC Ommersheim (A) – TFC St. Wendel 2

Der zweite Absteiger in der Liga TFC Ommersheim empfängt die zweite Mannschaft des TFC St. Wendel. Nach der etwas ernüchternden Saison in der Bezirksliga findet sich das Heimteam in der Kreisliga wieder. Hier konnte der TFC Ommersheim stets als Favorit und Top Team auftreten. Dieses Ziel werden sie auch sicher in dieser Saison verfolgen und wieder im Kampf um die Tabellenspitze aktiv mitwirken. Die Erfahrung aus der Bezirksliga wird da sicherlich nicht hinderlich sein. Der Gast aus St. Wendel will seine Entwicklung weiter vorantreiben und eine gute und konstante Saison spielen. Der Blick an die Tabellenspitze wäre primär etwas verschmitzt, wobei man aber nie weiß, was eine solche Saison bringen kann. Sollte es dem Team gelingen einen positiven Start zu erspielen, könnte man sich vielleicht in einen Rausch spielen und einen ungeahnten Traum wahr werden lassen. Wir werden es sehen und natürlich genau beobachten.

Die restlichen Spiele des 1. Spieltages lauten:

TFC Heinitz / Elverbserg 2 – DK Marpingen

TFG Namborn – TFC Lautenbach 2

RC Neunkirchen – RC Schiffweiler

Mit Sicherheit konnte ich nicht alle interessanten und relevanten Informationen zu den einzelnen Spielen festhalten, aber dennoch erwarten wir alle endlich den Start in die neue Saison. Wir werden verfolgen, welche Teams ihrer Favoritenrolle gerecht werden, wer für eine Überraschung sorgen kann und welche Teams ihre Ziele und Ansprüche nicht gerecht werden. Sollte jemand sich und sein Team falsch dargestellt sehen, kann sich natürlich jederzeit per Mail an mich richten und mir die entsprechenden Infos mitteilen. Grundsätzlich werde ich auch in dieser Saison versuchen einfach allen einen Überblick quer durch die Geschehnisse in den einzelnen Ligen zu verschaffen.

Ich wünsche allen Mannschaften ein sportlich erfolgreiches Jahr und viel Spaß innerhalb der Teams und Vereine.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok