Classic Betrieb - Spieltag 13

Classic Spieltag 13

An diesem Brückentag findet der letzte Spieltag vor der wohlverdienten Sommerpause statt. Klar werden sicher wieder einige diese Terminierung bemängen, da es sich optimal für einen kleinen Kurztrip mit der Familie oder Freunden anbietet. Aber ihr könnt euch darauf verlassen, dass bei der Planung des gesamten Jahreskalenders alles erdenkliche in Betracht gezogen wurde von den verantwortlichen Personen, um einen ausgewogenen Spielplan zu Gunsten aller Spieler und Spielerinnen zu erstellen.

Nun zurück zum wesentlichen. Die einzelnen Paarungen werden auch an diesem 13. Spieltag für Spannung sorgen und dieses bisher sehr unterhaltsame und spannende Spieljahr bestätigen. In allen Ligen gibt es spannende Kämpfe zwischen mehreren leistungsstarke Teams um die begehrten Plätze an der Tabellenspitze und auch im Tabellenkeller. So lasst uns einen kleinen Ausblick auf die Geschehnisse in unserem kleinen Tischfußballkosmos werfen.

Landesliga

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der wohl spannendensten Landesliga des Jahrtausends kann man schon ab mittwochs die Anspannung bei den Protagonisten im ganzen Land spüren. Vor einer Saison spricht man stets von den Favoriten und einem erweiterten Kreis, der ein Wörtchen mitreden kann bei der Titelvergabe. In dieser Saison ist es einfach sensationell, dass nach der Rückrunde immer noch 8 Teams eine realistische Chance auf den Landesmeistertitel haben. Zwischen Platz 1 (TFC Heusweiler) und Platz 8 (TFF Burbach) liegen gerade mal 4 Punkte unterschied, was nicht wirklich ein Abstand ist. Hinzu kommt, dass die bisherigen Ergebnisse gezeigt haben, dass jeder dieser 8 Mannschaften gegen den anderen gewinnen kann und es wöchentlich zu Spitzenspielen kommt.

SG Köllerbach – TFF Burbach

Die SG aus Köllerbach empfängt an diesem Wochenende den TFF Burbach im „Waldeck“. Der Gastgeber ist bekannt für seine Heimstärke und konnte mit seinem Sieg in Ensdorf am letzten Spieltag das Selbstbewusstsein für dieses Spiel weiter stärken. Der Gast aus der Landeshauptstadt hingegen musste am vergangenen Spieltag abermals eine klare Niederlage gegen den Stadtrivalen Braddock Burbach hinnehmen und steht nun etwas unter Zugzwang. Der TFF muss dieses Spiel eigentlich gewinnen, um weiter in diesem spannenden Titelrennen zu bleiben. Bei einer Niederlage und den entsprechenden Ergebnissen der anderen Teams kann die Sache schon erheblich schwerer werden. Für die SG ist bei gutem Verlauf ein zweiter Sieg in Folge oder auch ein Unentschieden durchaus möglich und würde der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt erheblich weiterhelfen.

TFC Bliesen (M)TFC Braddock Burbach (P)

Das Spiel zwischen den beiden amtierenden höchsten Titelträger im saarländischen Classic Tischfußball wurde auf den 13.09.2019 verlegt. Zwar können sich die Mannschaften die Spiele und Ergebnisse der Konkurrenten an diesem Wochenende in Ruhe ansehen, müssen dann im September aber auch nachlegen.

TFC Blau Rot Ensdorf – SG Spiesen (N)

In der „Sportklause“ in Ensdorf empfängt der heimische TFC Blau-Rot Ensdorf den Aufsteiger und Konkurrenten im Abstiegskampf SG Spiesen an diesem Spieltag. Nach der Pleite gegen die SG aus Köllerbach, kann man dieses Spiel getrost als Schlüsselspiel für den Gastgeber betrachten. Mit einer weiteren Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten würde das Ziel Klassenerhalt in weite Ferne rücken. Der Gast aus Spiesen wird entsprechend motiviert nach Ensdorf reisen und sich auf einen heißen Kampf einstellen. Für die SG kann aber auch ein Unentschieden an diesem Spieltag schon reichen, da man somit den Abstand zum Gegner gehalten hat. Ein Sieg wäre natürlich noch besser, da man so den Abstand zur SG Köllerbach eventuell verkürzen könnte und dem direkten Aufeinandertreffen mit der SG Köllerbach am 15. Spieltag weitere Würze verleihen könnte.

Kickers Neunkirchen – TFC Heusweiler

Im „Lämmerhof“ steigt an diesem Spieltag, aufgrund der Verlegung der beiden Spiele, somit das einzige Spitzenspiel des Spieltages. Die Kickers aus Neunkirchen empfangen den Tabellenführer TFC Heusweiler. Der Gastgeber konnte seine Pflichtaufgabe in Spiesen zum Rückrundenauftakt meistern, wobei der Gast aus Heusweiler eine Heimpleite gegen den TFC Roden hinnehmen musste. Nun stellt sich die Frage, wer mehr Profit aus der aktuellen Situation schlagen kann. Es wird ein Spiel, bei dem die Entscheidung an Kleinigkeiten ausgemacht wird. Einige Fragen werden das Spiel grundlegend beeinflussen. Wer trifft auf wen? Wer kann an diesem Tag seine Bestform abrufen? Wer kann die vorherigen Spiele ausblenden und sich besser auf den Punkt konzentrieren. Fragen auf Fragen, welche aber nur die Spieler am Brett beantworten können. Mit Sicherheit wird es ein spannendes und hochinteressantes Spiel mit offenem Ausgang werden. Kann der Gast aus Heusweiler die Niederlage gegen Roden ausblenden und weiter seinen Platz an der Tabellenspitze in die Sommerpause retten. Oder können die Kickers den Moment nutzen und das Meisterschaftsrennen mit einem Heimsieg noch weiter anheizen.

TFC Roden – TFC Hülzweiler / Saarwellingen (N)

Aufgrund der Hochzeit eines Spielers wurde das Spiel ebenfalls verlegt. Der Nachholtermin für dieses Lokalderby stet noch nicht fest. Im Grunde gilt für diese beiden Teams das selbe wie für das Spiel zwischen Bliesen und Braddock. Im Moment kann das ein kleiner Vorteil sein, da sie keinen Punkt liegen lassen können an diesem Freitag. Aber je nach weiterem Verlauf kann es auch die Drucksituation am Nachholtermin erhöhen.

TFC Illingen (N) – OTC Ottweiler

In Illingen empfängt der Aufsteiger TFC Illingen den OTC Ottweiler. Eigentlich eine klare Sache anhand der Tabellenkonstellation. Der Gastgeber steht mit bisher einem Saisonsieg am Tabellendende und kämpft um den Klassenerhalt. Der Gast aus Ottweiler konnte sich in dieser Saison wieder frei spielen und steht auf Platz 5 mitten im Titelkampf 2019. Dennoch kann oder muss sich der Aufsteiger gerade in den Heimspielen Hoffnung auf Punkte machen, um zumindest den Relegationsplatz zu erreichen. Die kämpferische Einstellung stimmt allemal beim TFC Illingen, sollte dann auch noch das Quentchen Glück hinzukommen, ist dann auch mal ein Überraschungserfolg am Heimtisch drin. Obwohl man den diesjährigen Aufsteigern attestieren muss, dass es ein wirklich schwieriges Jahr ist, wenn man sieht wie ausgeglichen und breit die Tabellenspitze ist. Der Gast aus Ottweiler kann eigentlich nur verlieren. Bei einem Sieg ist alles normal, bei einem Unentschieden oder sogar Niederlage ist es zwar kein Beinbruch, aber ein kleiner Rückschlag in einer guten Saison.

Verbandsliga Nord – West

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord-West werden der Meistertitel und der Relegationsplatz unter den 4 Topplatzierten Teams ausgespielt. Überraschend ist die Tatsache, dass sich zwei Aufsteiger unter diesen 4 Teams befinden, was für diesen enormen Schub einer positiven Saison steht. Am Tabellenende kann das Schlusslicht aus Primstal/Hasborn nur ein Wunder retten. Dennoch stehen noch die Teams ab Platz 6 im Dunst des Abstiegsnebels.

RC Berschweiler (A) – SG Rappweiler / Mitlosheim

Der aktuelle Spitzenreiter der Liga RC Berschweiler empfängt die SG Rappweiler / Mitlosheim in der „Bruche Wirtschaft“. Nachd er Niederlage des Gastgebers im Lokalderby in Marpingen, muss sich das Team nun wieder zusammenraufen, um die Spitze zu verteidigen. Im Hinspiel konnte der RC im Hochwald einen deutlichen Sieg einfahren und einen Saisonstart nach Maß feiern. Der Gast steht derzeit im Mittelfeld der Tabelle und muss allmählich wieder punkten, um nicht doch noch in den Abstiegskampf zu gelangen. Lediglich 2 Punkte Vorsprung hat die SG noch auf den ersten Abstiegsplatz und könnte ein Unentschieden oder sogar Sieg gut gebrauchen.

TFC Riegelsberg – RC Wiesbach

TFC Marpingen – TFF Eppelborn

Schiedsrichter: Michael Schmeer

In der Marpinger „Marktschänke“ empfängt der TFC Marpingen den TFF Eppelborn. Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer kann der Gastgeber wieder Mut fassen und mit einem weiteren Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten den Abstand auf die hinteren Plätze vergrößern. Der Gast aus Eppelborn konnte seinen Rückrundenauftakt gegen die Büffel aus Otzenhausen auch erfolgreich gestalten und wird entsprechend selbstbewusst nach Marpingen reisen. Denn auch für den TFF zählt jeder Punkt, um den sicheren und frühzeitigen Verbleib in der Verbandsliga zu realisieren. Das Spiel wird vom Schiedsrichter Michael Schmeer in die sportlich richtigen Bahnen geleitet.

TFC Otzenhausen (N) – TFC Ludweiler (A)

Das eigentliche Spitzenspiel der Verbandsliga Nord-West wurde auf den 09.08.2019 verlegt. Mal sehen, ob die Büffel sich bis dahin nicht auf ihren weiten Steppen verlaufen haben und den Schwung aus der bisherigen Spielrunde aufgreifen können.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (N) – SG Primstal / Hasborn

TFC Theley – RC Wustweiler

Der TFC Theley empfängt der RC Wustweiler im Gatshaus „Zur Alten Ziegelhütte“. Nach einer etwas durchwachsenen und unerfreulichen Hinrunde mit ledglich 2 Heimspielen, findet der Gastgeber allmählich zu seiner alten Stärke zurück. Mit 3 Siegen aus den vergangenen 3 Spielen konnte man sich in der Tabelle stets nach oben arbeiten. Nun empfängt man mit dem RC Wustweiler zwar den aktuellen Vorletzten in der Tabelle, ist dennoch gewarnt. Mit einer Niederlage würde der Puffer auf die Abstiegsplätze auf 2 Punkte schrumpfen. Der Gast aus Wustweiler kann unbekümmert nach Theley reisen und wird seine Chance in einem mutigen Auftritt suchen. Bei gutem Verlauf ist etwas zählbares drin, was dem Team auch gut tun würde. Gestärkt durch den Heimsieg gegen Riegelsberg recnet man sich definitiv etwas aus in Theley.

Verbandsliga Süd – Ost

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch, Tel.: 0151 - 12803200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trotz der ausstehenden Spiele ist der aktuelle Tabellenführer TFC Schiffweiler Favorit auf den Meistertitel und Aufstieg in die Landesliga. Dennoch können sich die erfahrenen Teams aus Lautenbach und FriBi noch Hoffnungen machen. Hier wird am Ende aber nicht die sportliche Qualifikation die entscheidende Rolle spielen. Aber bis zum Ende der Runde sind die Entscheidungen offen und man weiß nie was am Ende rauskommt. Im Tabellenkeller werden die beiden Abstiegsplätze voraussichtlich zwischen 3 Teams ausgespielt, wobie das aktuelle Schlusslicht noch wenig Hoffnung auf den Klassenverbleib hat.

TFC Ludweiler 2 – TFC Wiebelskirchen

Das Spiel zwischen der zweiten Mannschaft des TFC Ludweiler und des TFC Wiebelskirchen wurde auf den 04. Oktober verlegt.

TFC Fortuna Neunkirchen (N) – TFC Folsterhöhe Saarbrücken (A)

Im Spiel zwischen der Fortuna aus Neunkirchen und dem TFC Folsterhöhe Saarbrücken treffen im „Driver`s Inn“ zwei Tabellennachbarn aufeinander. Der Gastgeber konnte mit seinem Sieg bei der Gut Stubb wieder etwas für die Moral in der Mannschaft tun, und könnte mit einem weiteren Sieg beruhigter in die Sommerpause starten. Bei einer Niederlage würde man sich den ungeliebten Plätzen im Tabellenkeller nähern, was mit Sicherheit nicht das Saisonziel war. Der Gast aus der Landeshauptstadt befindet sich derzeit in einem Leistungstief und sehnt sich die Pause herbei. Mit einem Unentschieden oder Sieg würde sich das noch besser geniesen lassen und man könnte sich beruhigt auf den Rest der Spiele vorbereiten. Bei einer weiteren Niederlage muss man darauf achten, nicht in dier Liga durchgereicht zu werden.

TFF Quierschied (N) – TFC Heinitz / Elversberg

Gut Stubb Neunkirchen – TFCT Neunkirchen

In der „TuS Halle“ empfängt die Gut Stubb den TFCT aus Neunkirchen zum Derby. Nicht nur die Lokalrivalität, sondern auch die aktuelle Tabellensituation der beiden Teams heizt die Spannung auf dieses Spiel an. Das Team aus der Gut Stubb wird seine Erfahrung gegen den heißspronigen Gegner einsetzen, um die Punkte in der „TuS Halle“ zu behalten. Die Torpedos werden alles erdenkliche tun, um durch einen Sieg die Plätze mit der Gut Stubb in der Tabelle zu tauschen und auf einem Nichtabstiegsplatz in die Sommerpause zu gehen.

TFC Lautenbach – TFC FriBi

TFC Hühnerfeld – TFC Schiffweiler

Die Spiele der Top 3 in der Verbandsliga Süd-Ost wurden beide verlegt. Das direkte Aufeinandertreffen zwischen dem TFC Lautenbach und dem TFC FriBi wird am 05. Juli ausgetragen. Das Spiel zwischen dem TFC Hühnerfeld und dem Tabellenführer TFC Schiffweiler wurde noch nicht terminiert.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An de rTabellenspitze hat sich ein Führungsduo herauskristallisiert, welches den Titel wohl unter sich ausmachen wird. Im Verfolgerfelldkämpfem ebenfalls 2 Teams um den Relegationsplatz. Im Tabellenkeller wird es für das aktuelle Tabellenschlusslicht schwer das Ziel Klassenerhalt noch zu realisieren. Der zweite Abstiegsplatz wird dann zwischen den Teams von Platz 7 (TFC Bliesen 2 – 10 Punkte) und Platz 11 (TFC Wahlen – 7 Punkte) ausgespielt.

TFC Limbach – TFF Marpingen

TFC St. Wendel – RC Berschweiler 2 (A)

TFC Remmesweiler – TFC Bliesen 2 (N)

Der Tabellenzweite TFC Remmesweiler empfängt den Aufsteiger TFC Bliesen 2 beim „Schäfer“. Mit dem Heimsieg gegen Limbach hat das Team nach seiner Niederlage gegen Tholey seine Ambitionen in dieser Saison untermauert. Nun erwartet der Gastgeber die Reserve des amtierenden Landesmeisters aus Bliesen und wird dieses Spiel nicht überheblich angehen. Der Gast aus Bliesen ist ein Team mit enormen Kämpferpotential und Willen den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. Sollte etwas zählbares beim Gastspiel in Remmesweiler rausspringen, kann sich der TFC Bliesen 2 beruhigt auf die Sommerpause freuen. Der Gastgeber ist sich seiner Favoritenrolle auch bewusst und wird versuchen durch einen weiteren Heimsieg den Tabellenführer RC Tholey weiter unter Druck zu setzen.

OTC Ottweiler 2 – TFC Siersburg (A)

RC Tholey – TFF Trier (N)

Im Spitzenspield er Bezirksliga Nord empfängt der Klassenprimus RC Tholey den Tabellendritten und starken Aufsteiger TFF Trier „Beim Buddy“. Der Gastgeber wird weitehrin vesuchen seinen Platz an der Sonne mit Siegen zu verteidigen und dem Traum vom Aufstieg in die Verbandsliga zu realisieren. Eine Wiederholung des Sieges aus der Hinrunde würde dem Team des RC sicher gut gefallen. Der Gast aus der ältesten Stadt Deutschlands muss und will diese letzte Chance nutzen. Nur mit einem Sieg kann man sich noch realistische Chancen auf den direkten Durchmarsch und Aufstieg in die Verbandsliga machen. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage muss man sich auf den Kampf um den Relegationsplatz mit dem TFC Limbach einstellen.

TFC Buprich (N) – TFC Wahlen

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Süd ist ein Dreikampf um die beiden Aufstiegsplätze entbrannt. Wobei im Kampf um den ungeliebten Relegationsplatz auch die Tabellenplätze 4 und 5 involviert sind und sich noch Chancen ausrechnen dürfen. Im Tabellenkeller ist ebenfalls ein Sechskampf um die beiden Abstiegsplätze ausgerufen. Ab Tabellenplatz 7 (Braddock Burbach 2) wird um den Klassenerhalt gekämpft.

TFC Braddock Burbach 2 – TFG Bexbach (A)

Das Spiel zwischen der Reserve des TFC Braddock Burbach und dem TFG Bexbach wurde auf den 11. Oktober verlegt.

TFC Frankenholz – TG Altstadt (N)

TFF Burbach 2 (N) – TFV Saarbrücken

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellenführer TFF Burbach 2 den punktgleichen Verfolger und Lokalrivalen TFV Saarbrücke im Gasthaus „Schank“. Gerade mal ca. 500 m Luftlinie trennen die beiden Vereinslokale voneinander, womit man wirklich von einem Lokalderby sprechen kann. Der Aufsteiger TFF Burbach 2 hat bisher eine beachtliche Premierensaison in der Liga hingelegt. Mit nur einer Niederlage und 2 Unentschieden steht man zurecht an der Spitze. Nun erwartet man den direkten Konkurrenten, bei dem man das Hinspiel knapp gewinnen konnte. Eine Wiederholung würden die Gastgeber sicher direkt unterschreiben. Der Gast zeigte sich nach seinem verpatzten Saisonstart mit 2 Niederlagen unbeeindruckt und legte eine Siegesserie mit 9 Siegen in Folge hin (Nachholspiel gegen Frankenholz steht noch aus). Mit breiter Brust marschiert der TFV (fahren muss man bei der Entfernung ja nicht) zum Gasthaus „Schank“ und wird versuchen sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren und die Tabellenspitze zu erobern.

TFG Neunkirchen – TFF Viktoria Spiesen

TFF Schiffweiler – TFC Hühnerfeld 2 (N)

Schiedsrichter: Franco Lupusella

Die Tischfußballfreunde aus Schiffweiler empfangen an diesem Spieltag die Mannschaft des TFC Hühnerfeld 2 im „Saalbau“. Nach der Niederlage in Spiesen musste man die Tabellenspitze der Konkurrenz aus Saarbrücken überlassen. Da die beiden Teams ja gegeneinander spielen, könnte die TFF bei optimalem Verlauf und einem Heimsieg als Tabellenführer in die Sommerpause gehen. Der Gast aus Hühnerfeld ist laut Tabelle nicht gerade der Gradmesser, hat aber durch seine Ergebnisse, wie z. B. den Sieg gegen die TG Altstadt (20:4) für Aufsehen gesorgt. Mit einer unbekümmerten Einstellung kann auch im Saalbau etwas zählbares rausspringen.

RC Hüttigweiler – Kickers Neunkirchen 2

Kreisliga West

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga West kämpfen 4 Teams um den begehrten direkten Aufstieg. Wobei beim Kampf umd en Relegationsplatz der derzeitige Tabellenfünfte TFC Limbach 2 nicht ausser Acht gelassen werden darf. Der aktuelle Pokalschreck ist immer für Überraschungen gut.

TFF Eppelborn 2 – TFC Limbach 2

TFC Morscholz (A) – TFC Bergweiler

SG Rappweiler / Mitlosheim 2 – TFC Riegelsberg 2

Der Tabellenzweite TFC Riegelsberg 2 muss an diesem Spieltag bei der SG Rappweiler / Mitlosheim 2 antreten. Nach der kleinen Leistungsflaute mit den Niederlagen gegen TFC Limbach 2 (A) und den Spitzenreiter TFC Roden 2 (H) hat sich der Gast wieder mit guten Leistungen und Ergebnissen in die Spitzengruppe zurück gespielt. Der Gastgeber aus dem Hochwald befindet sich derzeit auf einem Leistungshoch und rechnet sich in diesem Heimspiel auch Chancen aus.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 3 – TFK Schwalbach

TFC Siersburg 2 – TFC Roden 2

Der Klassenprimus aus Roden muss an diesem Spieltag an den Fuße der Siersburg reisen und sich im „Havanna“ dem TFC Siersburg 2 stellen. Nach der sensationellen Hinrunde und der durchaus überraschenden Tabellenführung muss sich das Team erst einmal dieser Favoritenbürde bewusst werden. Trotz der aktuellen Tabellensituation der beiden Teams, wird der Gast aus Roden diese Aufgabe sehr realistisch einschätzen. Nur mit einer konzentierten und engagierten Einstellung wird man in Siersburg die Tabellenspitze verteidigen können. Der Gastgeber hingegen hat wirklich rein gr nichts zu verlieren in diesem Spiel und kann nur gewinnen.

Kreisliga Ost

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga Ost kämpfen 5 Teams um die begehrten 2 Aufstiegsplätze und den Relegationsplatz. Eine spannende Konstellation insgesamt, wobei an diesem Wochenende schon die ein oder andere Entscheidung fallen kann.

TFC Heinitz / Elversberg 2 ist spielfrei

DK Marpingen – TFC St. Wendel 2

TFC Ommersheim (A) – TFC Illingen2

Diese beiden Spiele wurden auf den Pokalspieltag am 28.06.2019 verlegt.

TFG Namborn – TFF Bexbach

RC Neunkirchen – TFC Lautenbach 2

Der Tabellenzweite RC Neunkirchen empfängt den Tabellenvorletzten TFC Lautenbach 2 im Gasthaus „Zum Fass“. Laut der Tabellensituation ist der Gastgeber glasklarer Favorit in diesem Spiel gegen den Tabellenvorletzten. Mit einem weiteren Heimsieg kann der Gastgeber den Druck auf den punktgleichen Tabellenführer aus Schiffweiler weiter unter Druck setzen. Dem Gast aus Lautenbach steht hier die Aussenseiterrolle zu und ist sich für eine Überraschung nicht zu schade.

TFC Schiffweiler 2 (A) – RC Schiffweiler

Im Spitzenspiel der Liga empfängt die zweite Mannschaft des TFC Schiffweiler den RC Schiffweiler im gemeinsamen Spiellokal zum Derby. Der Gatsgeber geht als Tabellenführer in dieses Spiel und fordert den Tabellendritten RC Schiffweiler heraus. Hier von einem Heimvorteil zu sprechen, fällt mir schwer. Der Gastegeber hat die Möglichkeit sich am Heimtisch seinen Vorsprung auf den Lokalrivalen auszubauen. Der Gast hingegen kann mit einem Sieg am fremden Tisch in der Tabelle mit dem Gegner gleichziehen und das Rennen um die Aufstiegsplätze anheizen.

Auch für das letzte Wochenende vor der Sommerpause wünscht der STFV seinen Schützlingen viel Spaß und ein sportlich erfolgreiches Wochenende. Ebenso wünschen wir allen Spielern und Spielerinnnen eine erholsame Spielpause im Kreise ihrer Liebsten und freuen uns auf ein spannendes Ende der Saison 2019 nach der Sommerpause.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok