Wochen der Entscheidungen

Am vergangenen Wochenende endete die diesjährige Saison im Classic Bereich. In den 7 aktuellen Spielklassen liesen die jeweiligen Meister die Sektkorken knallen und feierten gebührend den verdienten Erfolg. Gleichzeitig müssen die Teams am Tabellenende den bitteren Gang in die Klasse darunter antreten.

Eine harte und umkämpfte Saison liegt hinter den Teams und alle freuen sich auf die Pause und die besinnliche Zeit innerhalb der Vereine, Mannschaften und Familien. Aber nicht alle Teams können sich zurücklehnen, da noch einige wichtige Entscheidungen im saarländischen Tischfußball anstehen. Einige Mannschaften müssen noch Relegationsspiele durchführen, um die letzten Auf- und Abstiegsplätze in den einzelnen Ligen zu ermitteln. Neben diesen Spielen führt der Verband auch vorsorgliche Relegationsspiele durch, um für alle eventuellen unvorhergesehenen Schritten und Entscheidungen von Vereinen gewappnet zu sein und einen ordentlichen und geregelten Spielbetrieb auch 2019 zu sichern.

Der Verband hat zwei Termine angesetzt für die erforderlichen Relegations- und Entscheidungsspiele auszutragen. Am 30. November / 01. Dezember und 07. / 08. Dezember steigen diese Relegations- und Entscheidungsspiele sowie die Finalspiele des Saarlandpokal Classic und Saarlandpokal Pro in der Talbachhalle in Schmelz-Limbach statt.

Talbachhalle

L145 / Kirchholzstraße 19

66839 Schmelz-Limbach

Classic Bereich – Spieltag 26

Im Classic Bereich steht das Saisonfinale mit dem 26. Spieltag an. Viele Entscheidungen sind bereits gefallen und die Teams können die aktuelle Spielzeit abschließen. Für einige Mannschaften ist dieser finale Spieltag nochmals ein Highlight und das wichtigste Spiel der Saison. Kann der Titel perfekt gemacht, der Abstieg verhindert oder der Relegationsplatz gesichert werden. Fragen über Fragen für etliche Teams.

Lasst uns nun einen Blick auf die einzelnen Spielklassen und die bevorstehenden Spiele werfen.

Saarlandpokal Classic – Halbfinale

Saarlandpokal 2018

Zum Ende des Jahres stehen nicht nur im Classic Spielbetrieb die Entscheidungen für die Saison 2018 an, sondern auch im Saarlandpokal. Hierzu steigen am morgigen Samstag folgende Halbfinalspiele.

TFC Illingen : TFC Braddock Burbach

Schiedrichter

Christian Spaniol

TFF Burbach : TFC Bliesen

Schiedrichter

Heiko Heil

Diese vier Teams haben sich durch die erfolgreichen Ergebnisse in den vorangegangen Spielrunden für dieses Highlight qualifiziert und fiebern dem Finale entgegen. 3 Landesligateams und der bereits feststehende Meister der Verbandsliga Nord-West stehen im Halbfinale und lassen spannende Spiele erwarten. Hier nun ein paar Infos zu den einzelnen Teams und die Chancen für den Einzug ins Finale.

STFV – Auswahlteam

photo

Heute reist zum dritten Mal infolge eine Auswahl saarländischer Spitzenspieler in die Region Hauts des France nach Montreuil. Im französischen Departements Pas du Calais findet am Wochenende das traditionelle ITSF Masters am Bonzini Tisch statt.

In den letzten Jahren wurde das Turnier mit einem Rekordbesuch von jeweils ca. 110 Doppel belohnt. Hierzu trugen wir aus dem Saarland auch bei, da etliche Doppel sich stets auf den Weg machten und unseren STFV vertraten.

In diesem Jahr ist es unserem Coach des Auswahlteams gelungen im Rahmen dieser Veranstaltung ein Freundschaftsspiel gegen das französische Spitzenteam und Championsleague Teilnehmer von Montreuil Sur Mer zu organisieren.

Folgende Spieler werden in den Farben des STFV dieses Spiel bestreiten und versuchen einen Sieg zu erspielen:

Herren:

Pascal Pütz, Steven Müller, Lukas Philipp, Marco Kuc, Maurice Klass, Elias Messina, Dominik Moll und Giuseppe Messina (Coach)

Wir drücken unserem Team ein schönes und erfolgreiches Wochenende.

Classic Bereich – Spieltag 25

Am Freitag geht es zum vorletzten Spieltag der Saison im Classic Bereich. Für viele Teams beginnen die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit, doch für einige stehen noch ganz wichtige Entscheidungen auf dem Spiel. Wer kann noch Meister werden oder welches Team kann dem Abstieg noch entrinnen. Weiter ist natürlich offen, wer schafft noch den Sprung auf einen Relegationsplatz zum Auf- oder Abstieg.

Auch für den Verband gehen die Planungen für die neue Spielzeit in die heiße Phase. Ganz entscheidend sind hierfür natürlich die Planungen der einzelnen Vereine. Melden sie noch ein oder mehrere Teams für die Liga, treten sportliche Aufsteiger in der übergeordneten Liga eventuell nicht an? Müssen vorsorgliche Relegationsspiele angesetzt werden, usw. usw. Um Irritationen und kurzfristige Ansetzungen von Relegationsspielen zu vermeiden, wären Informationen diesbezüglich für den Vorstand bzw. die Spielbetriebskommission enorm wichtig. Reibungslose Abläufe und Planungen beruhen auf einer Bandbreite von Informationen.

Aber zurück zum aktuellen 25. und vorletzten Spieltag der Saison 2018. Lasst uns einen Blick auf die bereits gefallenen und ausstehenden Entscheidungen in den jeweiligen Ligen werfen.

KLP2018

Als erstes möchte ich mich beim Team des TFC St. Wendel und den Verantwortlichen entschuldigen, dass die Infos zu der Junioren Bundesliga 2018 erst jetzt und etwas verspätet erscheint. Leider habe ich den Termin verpasst und hoffe trotzdem euren Leistungen und Engagement dennoch gerecht zu werden.

 Operation Titelverteidigung

 An diesem Wochenende startete unser Junioren Team des TFC St. Wendel in das hessische Fränkisch-Crumbach zu der diesjährigen Junioren Bundesliga. Nach den Meisterschaften von TFC Braddock Burbach 2016 und dem TFC St. Wendel 2017 steht die motivierte und kampfstarke Truppe um Kapitän Maurice Klass vor der Operation Titelverteidigung.

Nachdem die beiden Topspieler Kevin Schulz und Fabio Kiel aus altersbedingten Gründen nicht mehr zum Team gehören, setzten die Verantwortlichen des TFC St. Wendel wieder alles in Bewegung, um ein schlagkräftiges Team für diese Aufgabe zusammen zu stellen.

Maurice Klass, Justin Glocker, Elias Messina, David Elbaz und Leopold Nierengarten

https://www.dtfl.de/index.php/dtfl/junioren/junioren-tabelle?task=team_details&id=2928

In diesem Jahr haben sich 10 Teams zur Junioren Bundesliga angemeldet und die spielerische Qualität nochmals gesteigert. Die Mitglieder der Junioren Nationalmannschaft sind in den einzelnen Teams vertreten und werden unserem TFC St. Wendel als amtierenden Meister die Stirn bieten und den Titel entreisen wollen. Aber auch unsere Mannschaft ist gewappnet den Titelhattrick für den STFV klar zu machen.

In der gestrigen Vorrunde hat unser TFC St. Wendel seine Ambitionen mit seinen Ergebnissen unterstrichen. Mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und einer Niederlage schloss unser TFC St. Wendel die Vorrundentabelle auf dem 2. Platz hinter der Kölner Kickerfabrik ab und qualifiziert sich für das Halbfinale.

Vorrunde:

Runde 1: TFC St. Wendel : TSC Kick IN`Ingolstadt 8 : 2

Runde 2: TFC St. Wendel : Kölner Kickerfabrik 4 : 6

Runde 3: TFC St. Wendel : TFF Neudenau 6 : 4

Runde 4: TFC St. Wendel : TSC Fränkisch-Crumbach 1 6 : 4

Runde 5: TFC St. Wendel : TFC Devils Oldenburg 5 : 5

Somit stehen die Halbfinalspiele der Junioren Bundesliga 2018 fest. Am Sonntag morgen um 9:30 Uhr treten folgende Teams aufeinander:

HF 1 Kölner Kickerfabrik : TSC Fränkisch-Crumbach 1

HF 2 TFC St. Wendel : TFC Devils Oldenburg

Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg und weiter viel Spaß bei den bevorstehenden Finalspielen.

Classic Bereich

Spieltag 24 / Nachholspieltag

An diesem Wochenende kämpfen einige unserer Cracks auf den nationalen und internationalen Turnieren quer durch Europa um Weltranglistenpunkte und Titel. Neben den Deutschen Meisterschaften P4P in Magdeburg sind die World Series am Roberto Sport im italienischen Neapel die sportlichen Highlights des Wochenendes. Aber auch in unserem traditionellen Classic Bereich stehen einige wichtige Spiele an. Neben dem regulären 24. Spieltag in der Kreisliga Nord finden auch noch etliche Nachholspiele in den diversen Ligen an. Nach diesen Spielen sind alle Ligatabellen bereinigt und es geht in die finalen Saisonspiele, in denen die letzten Entscheidungen für die Meisterschaften sowie den Auf- und Abstieg der diversen Ligen fallen werden.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

In der Landesliga stehen keine Nachholspiele an. Jedoch sind noch viele Fragen offen. Wer kann sich den Meistertitel sichern und die Nachfolge von Braddock Burbach antreten. Hier kämpfen die punktgleichen Teams aus Kickers Neunkirchen und TFC Bliesen um die Meisterkrone. Im Tabellenkeller steht der direkte Wiederabstieg des TFC Folsterhöhe Saarbrücken bereits fest. Im Kampf um den 2. Abstiegsplatz und den Relegationsplatz sind noch 3 Teams im Rennen mit dem TFC Ludweiler (Platz 11 – 8 Punkte), der SG Köllerbach (Platz 10 – 10 Punkte) und dem OTC Ottweiler (Platz 9 – 12 Punkte). Es wird ein spannendes Saisonfinale erwartet in der Landesliga.

 

Hallo Tischikollegen,

im Anhang findet ihr ein Dokument, das alle wichtigen Daten zu diesem Informationsabend beinhaltet. Bitte meldet euch rechtzeitig bei mir (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Zwischenstand 28.10.2018:


Angemeldete Vereine: 29

Gemeldete Delegierte: 55

 

 

Am 30.10.2018 ist der Stichtag, wer sich bis dahin nicht zurückgemeldet hat, kann leider nicht berücksichtigt werden. Die Anmeldung ist wichtig, um auch dementsprechend Platz vorzubereiten.

Qualifikation zur DM 2019

Am vergangenen Wochenende wurden im Schützenhaus in Schwalbach die Saarlandmeisterschaften am Leonhart ausgetragen. Die Sieger und Platzierten des Turniers qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften, welche am 19. / 20. Januar 2019 in Hamburg anstehen. Hier nochmals die Qualifikationsregeln für die einzelnen Wettbewerbe zur Kenntnis:

https://www.dtfb.de/index.php/deutsche-meisterschaft/qualifikationsregeln

Bei der letzten Austragung im Schützenhaus in Schwalbach ließ das Teilnehmerfeld stark zu wünschen übrig. Sicher ist das Interesse bei den Classic Spielern relativ gering, sich an diesem Spieltisch zu messen und sogar für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Dennoch hätte man zumindest ein Großteil der diversen saarländischen Bundesliga und neuformierten Auswahlteams im Teilnehmerfeld erwarten können.

Neben der sportlichen Enttäuschung muss man auch klar das respektlose Verhalten gegenüber den Organisatoren aus der Turnierkommission attestieren, wenn man bedenkt welche Arbeit hier von Patrick und seinen Helfern jedes Mal gestemmt wird, um ein solches Turnier überhaupt in einem solchen Umfeld genießen zu können. Dies sollte sich mal jeder Bundesligaspieler oder Spielerin durch den Kopf gehen lassen. Wenn wir weiterhin den wenigen, die noch tatkräftig anpacken und solche Turniere organisieren (Planung, Auf- und Abbau, sowie Abwicklung der Veranstaltung), dann darf man sich nicht wundern, wenn sich niemand mehr für ein solches Amt zur Verfügung stellt.

Leider müssen wir mitteilen, daß sich der OTC Ottweiler 3, aus dem Ligabetrieb Classic, mit sofortiger Wirkung abgemeldet hat. Dadurch werden, laut Paragraph 19 der SPO Classic, alle Spiele in der Rückrunde mit 24:0 für die Gegner des OTC 3 gewertet !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok