Rückblick Classic Cup 2018

Classic Cup 2018

Die 3. Saison im neuformierten Mannschaftswettbewerb ist ebenfalls beendet. Der Classic Cup verstand die Teams durch seinen neuen Modus (4 Doppel – Jeder gegen Jeden) zu begeistern und die Qualitätsdichte im Großteil der Begegnungen steigerte sich zusehends. Ein unerwarteter Nebeneffekt, den man in den weiteren Überlegungen zum Erhalt des klassischen Spielbetriebes einbeziehen sollte. Aber zurück zu dieser Spielzeit.

In 3 Gruppen gingen die 21 gemeldeten Teams an den Start. Lediglich ein Team hat sich im Laufe der Saison vom Spielbetrieb abgemeldet. Nach den jeweiligen 6 Vorrundenspielen standen die Viertelfinalteilnehmer fest. Die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen 1 bis 3 und die beiden besten Gruppendritten.

 

Gruppe 1:

TFC Bliesen

RC Berschweiler

TFC Otzenhausen

Gruppe 2:

Kickers Neunkirchen

TFC Lautenbach

TFC Heinitz / Elversberg (lehnte Teilnahme an Viertelfinale ab)

Gruppe 3:

TFC Heusweiler

TFF Burbach

TFC Braddock Burbach

Classic Cup - Viertelfinals

In der Talbachhalle in Limbach fanden dann am Freitag, den 30.11. die Viertelfinalspiele des Classic Cup 2018 statt. Eine interessante Besetzung der Viertelfinals mit den zwei bisherigen Classic Cup Siegern Kickers Neunkirchen (2016) und TFC Braddock Burbach (2017) und dem neuen Saarlandmeister TFC Bliesen. Überraschend war lediglich die Qualifikation des Vizemeisters der Bezirksliga Nord und Verbandsligaaufsteiger TFC Otzenhausen.

VF 1 TFC Bliesen – TFC Braddock Burbach 21 : 11

VF 2 TFC Heusweiler – TFC Otzenhausen 23 : 09

VF 3 Kickers Neunkirchen – RC Berschweiler 20 : 12

VF 4 TFC Lautenbach – TFF Burbach 07 : 25

Am Ende des Abends konnten sich die Favoriten durchsetzen, wobei der Sieg des TFC Bliesen gegen den Titelverteidiger die gute Mannschaftsleistung des neuen Landesmeisters TFC Bliesen bestätigte. Im Halbfinale traf dann der TFC Bliesen auf seinen engsten Verfolger in dieser Saison, die Kickers aus Neunkirchen. Bereits zum vierten Mal standen sich die beiden Mannschaften in der Saison 2018 aufeinander, und der TFC Bliesen konnte sich bisher stets durchsetzen.

Im zweiten Halbfinale standen sich die beiden Landesligisten TFC Heusweiler und der TFF Burbach gegenüber. Ein mit Hochkarätern besetztes Halbfinale, bei welchen Kleinigkeiten die Entscheidung beeinflussen konnten.

Classic Cup - Halbfinals

HF 1 TFC Bliesen : Kickers Neunkirchen 24 : 08

HF 2 TFC Heusweiler : TFF Burbach 17 : 13

Im Halbfinale 1 konnte sich der TFC Bliesen auch im 4. Spiel des Jahres gegen die Kickers aus Neunkirchen durchsetzen und ins Finale einziehen. Sicher standen die Kickers nicht in Bestbesetzung am Brett, dennoch zeigte der TFC Bliesen seine größte Stärke. Mit diesem enormen Teamgeist ist es aktuell undenkbar schwer gegen den TFC Bliesen zu gewinnen.

Im zweiten Halbfinale entwickelte sich ein wahrer Marathon. Sage und schreibe 4 Stunden bekämpften sich der TFC Heusweiler mit dem TFF Burbach. Trotz stattlicher Führung vermochte der TFC Heusweiler es nicht, das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Aber genau dieser Aspekt ist das Interessante an diesem Spielmodus, da es jederzeit möglich ist, das Spiel zu drehen. Am Ende konnte der TFC Heusweiler dann das Spiel im 15. von 16 Sätzen für sich entscheiden und zog ins Finale ein.

Classic Cup - Finalspiele

Spiel um Platz 3

TFF Burbach : Kickers Neunkirchen 15 : 17

Im kleinen Finale war die Luft raus bei beiden Teams und das Spiel plätscherte so dahin. Der TFF Burbach konnte sich am Ende über die Bronzemedaille freuen und sich selbst für einen langen Tag belohnen.

Finale

TFC Bliesen : TFC Heusweiler 16 : 18 (16:16)

Im Finale merkte man den Teams ebenfalls die fortgeschrittene Zeit an. Der Beginn gehörte dem TFC Heusweiler, der schnell mit 6:2 in Führung ging. Dann legte der Landesmeister nach und drehte den Spieß um und führte nach 14 Sätzen 16:12. Dem Ziel nahe den nächsten Titel zu gewinnen, lies anscheinend die Konzentration bei den Bliesener sinken. Der TFC Heusweiler sammelte sich abermals und konnte am späten Abend noch den unerwarteten Ausgleich erzielen. Im Entscheidungsdoppel war der TFC Heusweiler dominant und sicherte sich recht deutlich den Finalsieg. Um ca. 1:30 Uhr in der Nacht konnte der TFC Heusweiler den Siegerpokal im Classic Cup entgegen nehmen und seinen Titel bejubeln.

Hier nun die nochmals die Endplatzierungen des Classic Cup 2018

Platz 1 – TFC Heusweiler (LL)

Platz 2 – TFC Bliesen (LL)

Platz 3 – TFF Burbach (LL)

Platz 4 – Kickers Neunkirchen (LL)

Platz 5 – Braddock Burbach (LL), RC Berschweiler (LL), TFC Lautenbach (VL) und TFC Otzenhausen (BL)

Wir gratulieren den Teams für ihren verdienten Erfolg und bedanken uns bei Karl Peter Haben und Jörg Gruber für die Organisation des Wettbewerbs und Bernd Waschbüsch für seine Arbeit als Klassenleiter. Ohne die fleißigen Helfer im Hintergrund wäre die Durchführung eines solchen Wettbewerbs nicht möglich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok